Zuhause gesucht

 

Hier finden Sie die Schützlinge, die - aus welchen Gründen auch immer - einen neuen Wirkungskreis suchen. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die zu den einzelnen Tieren genannten Ansprechpartner Ihre Anfragen beantworten können. Kontaktieren Sie bitte ausschließlich diese.

Darauf hinweisen möchten wir noch, dass wir die Seite nun in reinrassige Tiere und in Mischlinge unterteilt haben. Bitte sehen Sie sich deswegen die gesamte Seite an!

Reinrassige Hunde:

NOTFALL - Filko, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Sehr geehrte Damen und Herren
Suchen einen neuen Zuhause für Filko. Meine Schwiegervater ist seit 3 Wochen in Krankenhaus wo fest gestellt wurde das eine Beine amputiert werde muss. Mometan befinden sich Filko in Ungarn in eine Hunde pension. Filko ist eine Jack Russel ist 6 Jahre alt und ist eine unkastrierte Rüde.
Es ist eine not Situation und wir können leider Filko nicht zu uns nehmen da wir auch eine unkastrierte Parson jack russel besitzen.
Wäre sehr dankbar wenn von ihnen auch paar Tipps oder info bekommen könnte wie ich für der Filko einen neu zu hause finden kann.
Meine Kontaktdaten:
D'angelo Valentina
089 97341352 oder 0176 49726208.
E-Mail: valerina00@gmail.com

Weniger…

Lucy, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: 6 Monate alt
Ansprechpartner: Lena Grimm
Aufenthaltsort: Ruhrgebiet
Telefon: 0174-2400819
E-Mail: lena-grimm@gmx.de

Jack und Lucy sind 6 Monate alte Geschwister und stammen aus dem Tierschutz. Jack (bunt) hätte gerne ein ruhiges Zuhause, gerne zu einer netten Hündin, am liebsten in seiner Größe, er ist Anfangs etwas schüchtern und möchte nicht einfach von fremden angefasst werden, ist er jedoch aufgetaut, kann man alles mit ihm machen. Er ist der Kuscheligste Hund, den ich je traf ♥️ Jack mag ausgedehnte Spaziergänge, läuft brav am Geschirr und mag auch Wasser. Lucy ist eine kleine Kanone 😂sie läuft mit, als ob sie nie was anderes gemacht hätte. Auch sie ist etwas vorsichtig wenn fremde dabei sind, aber wird schnell von ihrer Neugier überrannt😂 Sie ist sehr agil, mag Wasser, toben und ist wie Jack ziemlich schlau. Ich könnte sie mir gut im Hundesport vorstellen. Am schönsten wäre es natürlich wenn die beiden zusammen bleiben könnten, sie ergänzen sich so fabelhaft ❤️aber das ist natürlich nicht Voraussetzung. Ich würde mir Menschen wünschen, die die beiden genauso entzückend finden wie ich, genug Geduld haben um Ihnen die Welt zu zeigen, Verständnisvoll und einfühlsam sind, denn die beiden sind wirklich was ganz besonderes.
Bei Interesse gerne melden.

Weniger…

Lissa, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 01.09.2017)

Mehr…

Alter: 11 Jahre alt
Ansprechpartner: Nicole Ulbrich
Aufenthaltsort: Diedenshausen
Telefon: 0151/62507048
E-Mail: nicoleuibrich@aol.com

Meine Name ist Lissa (Lieschen). Ich wurde vor 4 Jahren in den Sommerferien ausgesetzt. Ich hatte Glück, das ich nach einigen Tagen mitgenommen wurden bin und erst mal wieder ein neues Zuhause gefunden habe, wo ich mich erst mal gesundheitlich erholen konnte. Da war ich dann erstmal 9 Monate bei Nicole, leider hatte mein neues Frauchen schon zwei eigene Hunde. Mit der Hündin habe ich mich nachdem ich mich eingewöhnt hatte nicht mehr vertragen und habe diese attackiert, so dass mein neues Frauchen schweren Herzens entschlossen hat ein neues geeignet Zuhause zu suchen. Ich muss sagen sagen ich hatte auch Glück. Doris (76 Jahre) hat sich gefunden, ich hatte da drei Jahre ein schönes Heim, ich war der Mittelpunkt und man hat mich sehr gut behandelt. Ich hab sogar einen Hundefreund beim Spazieren gehen gefunden, natürlich auch ein Jack Russel Rüden.
Am Freitag den 17.03.2017 hatte Doris einen Herzinfarkt erlitten. Ich bin sehr traurig und leider stehe jetzt wieder ohne Frauchen da. Nicole holt mich jetzt am 1.4.2017 wieder aus meinen jetzigen Wohnort Elsfeth, kann da auch erst mal vorübergehend bleiben, so dass mir das Tierheim erspart bleibt. Leider kann ich wegen der Unverträglichkeit mit ihrer Hündin nicht dauerhaft bleiben. Das Beste wäre wenn ich direkt ein neues zu Hause hätte, denn der andauernde Wechsel ist für mich sehr stressig, da ich bin nicht mehr die Jüngste und etwas Zeit zum eingewöhnen brauche. Was ich mir wünsche, ein zu Hause, wo ich bis an mein Lebensende endlich bleiben kann. Mein zu Hause sollte so sein, das keine andere Tiere vorhanden sind, denn ich bin nicht so verträglich mit anderen Tieren. An mein Futter darf kein anders Tier, da reagiere ich sehr aggressiv. Ich bleibe nicht gerne allein, mache aber nichts kaputt falls ich doch mal alleine bleiben muss. Ich fahre gerne Auto und gehe gerne spazieren. Ich bin in der Wohnung sehr ruhig und lieb. Es wäre gut, wenn du Hundeerfahrung hast. Ich brauche meine Ruhe, da ich auch nicht mehr die jüngste bin, deswegen wäre es gut wenn keine Kinder vorhanden sind. Da ich nicht mehr die Jüngste bin, höre ich nicht mehr gut und auf dem linken Auge sehe ich fast nichts mehr, sonst bin ich gesundheitlich in Ordnung. Ich bin sonst ein echter Jack Russel. WER GIBT MIR EIN NEUES ZU HAUSE. Ich möchte endlich gerne in Ruhe bei jemanden mein restliche Lebensabend verbringen. Bei Interesse an Lissa (Lieschen) bitte per Mai sich melden, ich rufe bestimmt zurück oder einfach versuchen. Sonntag bin ich den ganzen Tag erreichbar. Wenn ich keinen andere Hunde hätte würde ich Lissa behalten, aber Lissa reagiert extrem aggressiv auf eine 11 Jährige Hündin, sie hat extrem Angst vor ihr.

Weniger…

Trixie, Hündin

(Eingestellt/aktualisiert am 30.10.2017)

Mehr…

Alter:
Ansprechpartner: Tierfreunde Münster e. V.
Aufenthaltsort: 48157 Münster
Telefon: 0251 - 32 50 58
E-Mail: info@tierfreunde-ms.de

Trixie ist eine kleine 12-jährige Jack Russel Hündin. Bisher hatte sie leider nicht viel Glück in ihrem Leben. Derzeit lebt sie in einer Pflegestelle. Dort zeigt sie sich sehr vertrauensvoll und anhänglich und kuschelt gerne. Außerdem geht sie sehr gern spazieren. Hierbei läuft sie prima an der Leine, sie zieht nicht und orientiert sich am Menschen. Trixie hat eine Herzproblematik (Kardiomyopathie) und benötigt deshalb 2x täglich Medikamente. Bekommt sie diese regelmäßig, hat sie keine Einschränkungen durch diese Erkrankung. Trotz ihres Alters ist Trixie fidel und mobil, sie kann Stufen steigen und problemlos aufs Sofa springen. Wir möchten sie als Einzelhund vermitteln, da sie sehr menschenbezogen ist und ihre Bezugsperson gern für sich allein hat.

Weniger…

Bonnie, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 25.01.2013
Ansprechpartner: Tierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e. V. / Frau Bender
Aufenthaltsort: Tierheim Zweibrücken
Telefon: 0172/6522342
E-Mail: info@tierheimzweibruecken.de

Bonny, Jack Russell Terrier, geb. 25.01.2013, Hündin, nicht kastriert. Bonny kam im Mai 2017 über das Veterinäramt zu uns ins Tierheim. Mit im Gepäck hatte sie noch weitere Russell Kollegen und 4 Welpen. Bonny ist durch und durch Jagdhund. Sie ist sehr aufgedreht und agil. Sie ist kein Hund, der mal eben so nebenher mitläuft. Ihre Verträglichkeit mit Fremdhunden schätzen wir derzeit als nicht sonderlich hoch ein. Katzen gehen sicherlich auch gar nicht. Kinder im Haushalt sollten schon größer sein. Da Bonny bei uns sehr unter Stress steht, kann es terriertypisch auch mal sein, dass ihr die Nerven etwas durchgehen, was sich unter anderem schon darin geäußert hat, dass sie Übersprungshandlungen zeigt und beim Mensch gerne mal wo rein zwickt. Interessenten sollten Erfahrung mit diesem Hundetyp haben.

Weniger…

Odie, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 05.09.2017)

Mehr…

Alter: geboren 06.09.2010

Ansprechpartner: Tierschutzverein Wiesbaden u. Umgebung e. V.

Aufenthaltsort: Tierheim Wiesbaden

Telefon: 0611 702564

E-Mail: hunde-info@tierheim-wiesbaden.de

Odie wurde als Welpe vom Tierheim vermittelt und kam nun hierher zurück, da seine Besitzer auf Grund von Trennung und Jobwechsel nicht mehr die erforderliche Zeit für den Rüden aufbringen können. Odie begegnet ihm fremden Menschen zurückhaltend und braucht etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen und sie nicht mehr als Bedrohung wahrzunehmen. Gleiches gilt für Artgenossen, daher möchte Odie wieder als Einzelhund in seinem neuen, kinderlosen Zuhause leben. Er kann bis zu fünf Stunden alleine bleiben und hat die Hundeschule besucht, wo er nicht nur die Grundkommandos, sondern auch einige Tricks gelernt hat. Wir suchen nun für den kleinen Rüden eine neue Bleibe bei hundeerfahrenen Menschen, die Odie durch konsequente Führung die notwendige Sicherheit vermitteln.

Weniger…

Fleckilein, Hündin

(eingestelt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: 10 Jahre alt
Ansprechpartner: Tierhilfe Franken / S. Schlor
Aufenthaltsort: Betzenstein
Telefon: 0911 / 78 49 608
E-Mail: info@tierhilfe-franken.de

Unser kleines Fleckilein gehört zu den Hunden, die es ihr Leben lang nie wirklich schön hatten. Sie musste draußen leben, war Wind und Wetter ausgesetzt und dies, obwohl sie in die Jahre gekommen war und kurzhaarig ist. Nachdem sie Spaziergängern hinterher lief, brachten diese die Kleine ins Tierhilfehaus. Wir konnten die Besitzerin, die uns später kontaktierte, überzeugen, dass die Haltungsumstände für die ältere Hündin nicht tragbar sind. Eine Blasenentzündung, die sie sehr wahrscheinlich schon länger hatte, wurde nie bemerkt. Fleckilein ist eine ganz Liebe, gut verträglich, läuft gerne Gassi und hat einen hervorragenden Appetit. Sie ist bereits etwas taub, sieht nicht mehr so gut und schaut in natura - bedingt durch ihre Lebensumstände - wesentlich älter aus, als sie eigentlich ist. Fleckilein ist eben vom Leben gezeichnet, denn es kostet sehr viel Energie, dass zum Beispiel bei klirrender Kälte der Organismus nicht versagt. Endlich hat sie ein weiches Körbchen und Menschen um sich, die sie verwöhnen und sich um sie kümmern. Das neue zuhause für Fleckilein sollte einen Garten haben, in den sie jederzeit raus kann, viele Stufen sollten nicht vorhanden sein. Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

Weniger…

Jo, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 2013
Ansprechpartner: Tierheim Gießen
Aufenthaltsort: Gießen
Telefon: 0641/52251
E-Mail: info@tsv-giessen.de

"Die Geschichte vom bösen Wolf - oder : Wie man das Herz eines Hundes gewinnt". Jo, oder auch Jo-Jo oder Joey genannt, ist typisch Terrier: stur, ein Dickschädel der seines Gleichen sucht, launisch... Er kann aber auch ganz anders: verschmust, lieb, folgsam, arbeitswillig, ein kleiner Clown, den man gern in sein Herz lässt. Leider zeigt der kleine Jo geb. 2013, erstmal alle nicht so schönen Seiten, die er mit sich bringt. Fremde findet er blöd, seine Box und sein Futter ist prinzipiell erstmal seins und wenn ihm langweilig ist, zerlegt er auch seine Decken, sein Körbchen und Spielzeuge in feinste Kleinteile. Wenn man sich aber mit ihm intensiv auseinander setzt, kann er auch ganz anders. Kopfmäßig muss man dem kleinen Mann was bieten. Seine Lieblingsbeschäftigung ist momentan die Fährtenarbeit. Mit links läuft er gelegte Fährten über 200-300m und hat sichtlich Spaß an der Sache. Er ist dann nicht von seiner Arbeit abzulenken und erfüllt diese sauber bis zum Schluß. Auch an kleinen Agilityübungen hat er Spaß und möchte seiner Bezugsperson unbedingt gefallen. Was dazu notwendig ist? Eine klare Führung und ganz wichtig: Futter. Wenn er den Futterbeutel bereits sieht, aus dem seine Leckerchen kommen, ist er sofort Feuer und Flamme und tut alles für diesen Beutel. Mit Futter schafft man es also recht schnell in sein kleines verschrobenes Herz. Ebenso mit ruhiger, motivierender Stimme, wobei er die Worte "Super" und "Jawoll" in ruhigem tiefen Ton am liebsten hört. Im Verhalten sollte man ihm gegenüber ihm gleich begegnen: ruhig und gelassen. Das gibt ihm Sicherheit, die er in sich selbst nicht in jeder Situation findet und dementsprechend dann auch reagiert. Ein souveräner Zweithund hilft ihm ebenfalls in seinem Verhalten. Mit unsicheren Menschen hat der kleine Mann so seine Probleme, da er selbst eher unsicher ist, auch wenn das auf den ersten Blick nicht so rüber kommt. Deshalb sollten fremde Menschen ihn prinzipiell einfach ignorieren, ihn weder ansehen, noch anfassen. Dann verhält er sich auch ruhig, legt sich auf seine Decke und schläft. Wenn man sich in das Herz des kleinen mogeln möchte, schafft man dies ebenfalls durch Ignoranz. Er zeigt von selbst, wann er bereit ist, dem Menschen vor sich zu vertrauen oder eben auch nicht. Doch wenn man es in kleinteiliger Arbeit geschafft hat, sich in das Herz des kleinen ignoranten, störrischen und manchmal doch sehr launischen Terriers zu etablieren, dann gewinnt man einen Freund fürs Leben. Hat der kleine Jo einen erstmal lieb gewonnen, gibt es an Liebesbekundungen wie Küsschen geben, sich an einen schmiegen, den Hals tief in den Händen vergraben oder alles zu tun, was die geliebte Person vor ihm von ihm verlangt,kein Halten mehr. Wer sich für den kleinen Jo interessiert und eine Herrausforderung in seinem Leben sucht, die mit unendlicher Zuneigung belohnt wird, sollte den kleinen Bub über mehrere Tage einfach mal kennen lernen. Auf die erste Begegnung wird er nicht der Hund fürs Leben sein, wenn man ihm aber eine Chance gibt, ihn wirklich kennen zu lernen, hat man einen Partner auf vier Pfoten, den es so nicht noch einmal gibt.

Weniger…

Shorty, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren Mai 2010
Ansprechpartner: S. Gerdes
Aufenthaltsort: Diepholz
Telefon: 0160-7279522
E-Mail: str.gerdes@gmail.com

Schweren Herzens und zum wohl unseres Hundes suchen wir wegen Trennung ein neues liebevolles zuhause für unseren 10 Jahre alten Jack Russel Terrier Shorty. Shorty kommt aus einem Haus mit Garten und sollte nicht in einer Wohnung gehalten werden , da er doch des Öfteren bei vielen Geräuschen anschlägt und bellt. Katzen tut er nichts, aber Jagd sie ...Bei Artgenossen entscheidet die Symphatie, wir denken aber er wäre als Einzelhund am besten aufgehoben , da er durch mehrere angriffe von großen Hunden leider das vertrauen zu den meisten Hunden verloren hat. Denkbar wäre wenn, eine kleine ältere Hündin.Shorty fährt gerne Fahrrad, spielt Ball und kann alleine bleiben. Kleine Kinder sollten nicht im Haus sein. Shorty würde sich bei einem ältere Ehepaar oder ruhigem Paar am wohlsten fühlen. Da wir beide wieder beruflich mehr arbeiten gehen müssen, fehlt uns leider die Zeit für unseren Hund. Wir wünschen uns nichts mehr als einen schönen platz für Shorty , wo er die Zeit bekommt , die er braucht...

Weniger…

Pino, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 2006

Ansprechpartner: Tierschutzverein Bamberg e.V.

Aufenthaltsort: 96049 Gaustadt

Telefon: 0951/62492

E-Mail: info@tierheim-bamberg.de

Pino ist ein typischer Terrier - Draufgänger. Der kleine Racker ist nicht ganz einfach und hatte bereits mehrere Besitzer. Aus diesem Grund sollte er unbedingt in erfahrene Hände kommen. Auch ist der Besuch einer Hundeschule dringend ratsam. Pino soll zudem nicht als Zweithund oder in eine Familie mit Kindern vermittelt werden. Pino kann viele Tricks, wie zum Beispiel, Rolle, Pfötchen links und rechts usw. Pino hat seit langem liebevolle Betreuer die mit ihm in die Hundeschule gehen in Urlaub fahren, trainieren, üben mit anderen Hunden, schmusen und einfach ihm den Alltag im Tierheim zu verschönern. Aber auch bei seinen Betreuern hat er seine Zwickattacken nicht immer im Griff. Wenn man Pino kennt und ihn einschätzen kann ist er ein toller Kumpel der auch gerne mal Fußball spielt. Bei ernsthaften Interesse an dem kleinen Racker bitte im Tierheim Bamberg melden. Direkte Durchwahl ins Hundehaus 09513018057.

Weniger…

Max, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 11/2005
Ansprechpartner: Tierheim Wermelskirchen
Aufenthaltsort: Wermelskirchen
Telefon: 02196/5672
E-Mail: info@tierheim-wermelskirchen.de

Max wurde bei uns abgegeben, weil sein Besitzer ihn nicht mehr anständig versorgen konnte. Max ist ein sehr eigensinniger kleiner Zeitgenosse. Er weiß, was er will und das versucht er auch durchzusetzen. Wenn man aber sein Herz gewonnen hat, kann man alles mit ihm "verhandeln".Max sucht ein ruhiges Zuhause ohne Artgenossen, oder anderen Tieren, bei einer ruhigen Person oder auch bei einem Paar. Allerdings sollte er nicht zu Kindern. Er ist teilweise recht unsicher. Er geht sehr gerne spazieren und kuschelt auch sehr gerne. Für einen Hund in seinem Alter ist ein Tierheim kein schöner Aufenthaltsort. Wir geben uns die größte Mühe, aber Max sucht dringend ein Körbchen in seinem ganz eigenen Zuhause, wo es schön warm ist und er den ganzen Tag beschmust wird. Er leidet sehr und wünscht sich nichts sehnlicher als endlich in eine neue Zukunft zu starten.

Rasse: Jack Russel
Geburtsdatum: 11/2005
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca.30 cm
kastriert: ja
Abgabegrund: wegen gesundheitlichen Problemen der Halter
Verträglichkeit: Einzelprinz
Wunschzuhause: liebe, ruhige Menschen mit Hundeerfahrung

Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen. Gern auch während unserer täglichen Vermittlungszeit von 11 bis 14 Uhr telefonisch unter 02196/5672

Weniger…

Milow, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 06.06.2010

Ansprechpartner: Tierheim München / Nadine Meixner

Aufenthaltsort: München

Telefon: 089 921 000 26

E-Mail: N.Meixner@tierheim-muenchen.com

Unser Milow ist ein im Jahr 2010 geborener Jack Russel Rüde und kam zu uns, weil seine Halter keine Zeit mehr für ihn hatten. Milow ist ein verschmuster, menschenbezogener und mit Hündinnen verträglicher Rüde. Er ist ein sportlicher Terrier, braucht Beschäftigung und muss ausgelastet werden. Da Milow teilweise unsicher ist und deshalb eine klare Führung braucht, müssen seine neuen Halter konsequent sein und auch schon Erfahrungen mit Terriern gesammelt haben. Wenn er keine klare Führung hat, versucht er selbst die Führung zu übernehmen und reagiert dann teilweise auch mit Aggressionen. Wir denken dass der Rüde noch nicht gelernt hat alleine zu bleiben, da er bei uns lautstark zeigt was er von alleine bleiben hält.

Weniger…

Laila, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 22.12.2008

Ansprechpartner: Tierheim Garmisch-Partenkirchen / N. Kühne

Aufenthaltsort: Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821/55967

E-Mail: info@tierheim-garmisch.de

Am 2.10. 2015 ist Laila zu uns ins Tierheim gekommen. Für Laila suchen wir dringend einen Pflegeplatz oder (das wäre der Traum) ein endgültiges Zuhause. Grund der Dringlichkeit ist eine nicht heilbare Erkrankung die bei Stress schneller fortschreitet. Nach etlichen Tierarztbesuchen hat sich jetzt herausgestellt, dass Laila eine Kleinhirnathrophie hat. Hierbei handelt es sich um eine genetisch bedingte Erkrankung, bei der das Kleinhirn (der Teil des Gehirns, der für die Bewegung zuständig ist) langsam abstirbt. Die Erkrankung zeigt sich vor allem in Form von Gleichgewichtsstörungen und motorischen Ausfällen, d. h. aber auch das Laila gestig völlig gesund bleibt. Sie möchte weiterhin gefordert und gefördert werden. Was die Vermittlung unserer kranken Laila leider erschwert ist, dass sie im täglich Handling nicht ganz unproblematisch ist d. h. es kam in ihrem vorherigen Zuhause schon zu Beschädigungen. Deswegen wünschen wir uns für Laila Menschen mit einem guten Auge und gewissen Feingefühl. Aus diesem Grund können wir Laila nur an ein Zuhause ohne Kinder (und Katzen/Kleintiere) abgeben. Typisch Jack Russel ist sie für Intelligenzspiele und Nasenarbeit wahnsinnig leicht zu motivieren. Genauso wichtig sind für sie aber auch die Zeiten der Ruhe, in denen Laila entspannen und Streichleinheiten genießen kann.

Weniger…

Lilli, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 19.04.2006

Ansprechpartner: Tierheim Garmisch-Partenkirchen / N. Kühne

Aufenthaltsort: Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821/55967

E-Mail: info@tierheim-garmisch.de

Lilli ist uns am 23.11.15 übereignet worden. Die Besitzerin konnte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern. Sie hat in ihrem bisherigen Leben leider weder Konsequenz noch klare Strukturen kennenlernen dürfen. Unangemessenes Verhalten wurde stattdessen belohnt, um Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Die Beschreibung der Vorbesitzerin: "Jeder Fremde und Familienmitglieder die versuchen sich in ihrem häuslichen Umfeld zu nähern oder anzuleinen läuft Gefahr gebissen zu werden. Die Situationen waren meist im Zusammenhang mit ihrer Box, auf dem Sofa im Auto oder am Futternapf. Auch außerhalb ihres Territoriums zeigt sie Aggressionsverhalten wie z. B. bei Joggern und Radfahrern. Auch Katzen und Kleintiere sind ein Problem. Andererseits wurde uns auch mitgeteilt, solang man nichts von ihr wolle, zeigt sie sich ihr bekannten und unbekannten Menschen weder Aggressiv noch anderweitig Verhaltensauffällig. Ganz im Gegenteil sogar, hier lernt man eine freundliche und verschmuste Hündin kennen." Solches Verhalten deutet darauf hin, dass sie keine Regeln kennengelernt hat und so die Führungsrolle selbst in die „Pfote“ nahm. Sicherlich hat man aber auch ihre Hundepersönlichkeit nicht erkannt und ihre Bedürfnisse ignoriert. Wir haben im Tierheim dann auch den Hund kennengelernt, den man bei dieser Beschreibung erwartet: Lilli hat offenbar nie konsequente Regeln kennengelernt und Menschen, die für sie eine klare Führungsrolle übernommen haben und an denen sie sich orientieren konnte. Stattdessen haben „ihre Menschen“ alles getan, um alles so zu gestalten, wie sie es wollte, denn sie hatte gelernt, mit Knurren und Beißen die Führung selbst zu übernehmen. Mit dieser Chef-Rolle konnte die kleine Terrierdame aber niemals klarkommen. Unangemessenes Verhalten wurde stattdessen belohnt um Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Für Lilli suchen wir selbstbewußte, aber auch sensible Menschen, die sie nicht weiter verhätscheln („der arme Hund soll es jetzt schön haben...) sondern ihr klare Regeln aufzeigen, ihr Orientierung geben und ihr das Gefühl vermitteln, dass sie sich auf ihre Menschen verlassen kann. Parson Jack Russel sind agile und lernfreudige Hunde, die man auch gut geistig fordern kann („Intelligenz-Spiele“ zum Beispiel). Genauso wichtig sind aber auch Zeiten der Ruhe, in denen Lilli lernen kann, dass sie sich auch einmal entspannen darf. Geduld und Ausdauer werden sicherlich notwendig sein, um Lilli zu formen, aber wir sind uns sicher, daß es sich lohnt...!

Weniger…

Fips, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 3/2007
Ansprechpartner: Petra Korte
Aufenthaltsort: Tierheim Celle
Telefon: 0178 4 59 58 77
E-Mail: nc-steinbpe10@netcologne.de

Der süsse Fips hat schon viel schlechtes in seinem Leben erfahren müssen! Fips (Schulterhöhe ca. 35 cm) geb.März 2007 hat es nicht leicht gehabt in seinem bisherigen Leben. Auf der Autobahn ausgesetzt,sein neues Herrchen plötzlich verstorben (wieder ins Tierheim!)So ist es kein Wunder das er Anfangs misstrauisch ist und wenn er überfordert ist, auch mal aus Unsicherheit zuschnappt. Fips sucht eine ruhige erfahrene Familie die ihm mit ein wenig Geduld wieder Sicherheit gibt. Fips würde sich gerne mal bei einem Spaziergang von seiner guten Seite zeigen. Wer nicht direkt einen Hund haben zum knudeln haben möchte, sondern ihm die Zeit gibt die er braucht, dann melden Sie sich bitte.

Weniger…

Blacky, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 2008

Ansprechpartner: Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.

Aufenthaltsort: Pirmasens

Telefon: 06331 / 659 77 (nur während der Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags 15.30 bis 18.00; samstags 14.00 bis 16.00)

E-Mail: info@tierheim-pirmasens.com

Blacky ist ein sehr unsicherer Jack Russel Terrier. Wir wissen nicht, was er erlebt hat. Laut Vorbesitzer war alles in Ordnung bis ein neuer Familienteil mit Kindern dazu kam. Ob es Blacky nur an Erfahrungen mangelt oder er schlechte Eindrücke gesammelt hat können wir schwer sagen. Vielleicht wurden mit hunde-unverständlichen Signalen Erziehungsversuche unternommen, die den kleinen Terrier wenig Vertrauen in seine Menschen lehrten. Er fühlt sich schnell bedrängt und schnappt dann auch. Man muss also Geduld haben und ein Gefühl dafür entwickeln, was er aushalten kann und daran weiter üben. Was nicht heißt, dass Blacky nicht erzogen werden möchte - klare eindeutige Regeln sollten selbstverständlich sein. Mit Hunden geht Blacky sicherer um - auch nicht ganz souverän, aber eine Vergesellschaftung halten wir für gut möglich. Trifft man beim Gassigang auf sozialverträgliche Hunde, geht er gerne mal schnuppern. Ansonsten verhält sich Blacky wie ein typischer Terrier: sportlich-aktiv, lebhaft und pfiffig er möchte körperlich wie auch geistig gefordert werden. Hier läge ein guter Ansatz für die gleichzeitige Erziehung und Gewinnung von Vertrauen bei einer Beschäftigung, die Hund und Haltern Freude bereitet. Wir suchen führungsstarke Menschen ohne Kinder, die keine Angst zeigen, wenn Blacky auch mal die Zähne einsetzt und ihm genügend Vertrauen geben können, damit er sich sicher fühlt und wieder zu einem zufriedenen Hund wird. Wer Interesse an Blacky hat, kann sich gerne während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Weniger…

Teddy, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 13.10.2008

Ansprechpartner: Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.

Aufenthaltsort: Pirmasens

Telefon: 06331 / 659 77 (nur während der Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags 15.30 bis 18.00; samstags 14.00 bis 16.00)

E-Mail: info@tierheim-pirmasens.com

Hallo!? wo sind hier die Terrier-erfahrenen Fans? Ich bin ein typischer Vertreter meiner Rasse und suche eine Familie ohne Kinder, die sich gut durchsetzen kann und mir jede Menge tolle Sachen beibringt! Ich bin lebhaft und aktiv und gehe für mein Leben gern spazieren. Leider kommen immer wieder kleine Terrier ins Tierheim, die (wahrscheinlich aufgrund ihrer Größe lange Zeit nicht ernst genommen) völlig unerzogen und meist extrem unausgelastet sind und die dann Monate bis Jahre auf ein neues Zuhause warten, weil sie ihren Unmut auch mal mit den Zähnen ausdrücken. Jetzt suchen wir – das sind mittlerweile mehrere kleine Terrier - also falls ich euch nicht so sympathisch bin findet sich sicher ein anderer - nach hundeerfahrenen Menschen, die in der Lage sind, einen mürrischen kleinen Kerl Vertrauen zu lehren und gleichzeitig jede Menge Führung zu bieten, um wieder einen glücklichen, zufriedenen Hund aus ihm zu machen. Ich zum Beispiel habe in meinem vorherigen Zuhause nicht viel gelernt und bin auch mit fremden Menschen noch unsicher - bei Bekannten nur ein klein wenig. Am Anfang bin ich schon im Zwinger total durchgedreht und habe draußen alles verbellt. Das ist schon viel besser und ich lasse mich auch von Streitereien an der Leine ganz gut abbringen. Mittlerweile haben wir auch die Sache mit den anderen Hunden mal ausprobiert - da bin ich auch unsicher und hab dazu eine große Klappe; das sollten wir langsam angehen. Auf jeden Fall gehe ich immer mal wieder in der Gruppe spazieren und durfte schon mal an anderen Hintern schnuppern - aber selber schuppern lassen wollt ich noch nicht. Allgemein hab ich die auch eher ignoriert und war ganz froh, wenn sie mir nichts getan haben. Natürlich suchen wir auch immer Terrier-erfahrene Gassigeher, die vielleicht ein wenig mit uns arbeiten, um unsere Vermittlungschancen zu erhöhen. Wer Interesse an Teddy hat, kann sich gerne während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Weniger…

Pummeluff, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 19.09.2017)

Mehr…

Alter: ca. 11 Jahre alt

Ansprechpartner: Tierschutzverein Wiesbaden / Ute Witt

Aufenthaltsort: Tierheim Wiesbaden

Telefon: 01577-6234096

E-Mail: ebes63@gmx.net

Pummeluff wurde an Sylvester 2014 am Rheinufer Wi-Biebrich aufgefunden. Über sein bisheriges Leben liegen uns daher keine Informationen vor. Der kleine Clown ist sehr freiheitsliebend, liebt und braucht den Kontakt zu Artgenossen und spielt Fußball mit einer bemerkenswerten Ausdauer. Leider hat sich der willenstarke Rüde in einer rein häuslichen Umgebung als nicht sehr umgänglich erwiesen. Pummeluff benötigt in Ruhephasen Rückzugsmöglichkeiten, ohne menschlichen Kontakt. Er würde sich wahrscheinlich in einer Umgebung wohlfühlen in der er selber entscheiden darf ob er sich drinnen oder draußen aufhält. Am liebsten auf einem Reiter- oder Bauernhof mit Anschluß an Artgenossen. Aber auch ein Haus mit großem Grundstück, das er bewachen kann, wäre schön. Pummeluff ist verträglich mit anderen Tieren und akzeptiert sie. Pferde scheint er zu kennen. Nach eingehender Prüfung hat sich ergeben das PUMMELUFF wohl Katzenverträglich ist. Auch fährt er gerne Auto und öffentliche Verkehrsmittel. Er will überall draußen mit dabei sein, zeigt keine Scheu oder Angst vor Neuem. Eigendlich ist er eine kleine Rampensau. Kein Fest dürfte ohne ihn statt finden. Pummeluff schmusst und spielt gerne, lässt sich auf dem Arm tragen und macht für Leckerlies Alles. Kleine Kinder sollten lieber nicht mit ihm leben, da er auch mal zuschnappen kann wenn ihm was nicht gefällt. Pummeluff und ich haben eine sehr enge Bindung, doch diese musste erarbeitet werden. Er wird einen neuen Menschen erst auf die Probe stellen , doch ist diese Hürde erst einmal überwunden, wird man einen tollen Freund an seiner Seite vorfinden. Ein selbstbewußter Zweithund würde einiges entschärfen. Pummeluff verträgt sich auch mit sehr großen Hunden. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht über ihn lachen kann und ich wünsche mir so sehr ein passendes letztes Zuhause für meinen kleinen Freund, damit auch er wieder gänzlich glücklich sein kann. Bitte geben Sie ihm eine Chance! Er wird es Ihnen danken. Rufen Sie mich an. Wir freuen uns auf Sie!

Weniger…

Campari, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 01.09.2017)

Mehr…

Alter: 8,5 Jahre alt

Ansprechpartner: Tierheim Bremen

Aufenthaltsort: , 28357 Bremen

Telefon: 0421 351133 

E-Mail: info@bremer-tierschutzverein.de

Temperamentvoller Parson Russellterrier sucht ein neues Zuhause. Er braucht eine erfahrene Hand, die sich mit dieser Rasse auskennt. Campari ist stubenrein, im Haus sehr verträglich, hat viele Ruhephasen und er kann auch einige Stunden alleine bleiben. Er macht nichts kaputt. Er brauch und genießt es sehr, gestreichelt zu werden. Er geht nicht gut an der Leine, kann aber auch nicht ohne gehen, da er einen ausgeprägten Jagdinstinkt hat. Er sollte in einen Haushalt, wo keine Kinder sind. Er hat schon nach einem Familienmitglied geschnappt, deshalb soll er nur an erfahrene Terrierhalter abgegeben werden und dort nochmal eine neue Chance bekommen. Er ist 8,5 Jahre alt, gechipt, kastriert und Papiere hat er auch .

Weniger…

Lissa, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 01.09.2017)

Mehr…

Alter: 11 Jahre alt
Ansprechpartner: Nicole Ulbrich
Aufenthaltsort: Diedenshausen
Telefon: 0151/62507048
E-Mail: nicoleuibrich@aol.com

Meine Name ist Lissa (Lieschen). Ich wurde vor 4 Jahren in den Sommerferien ausgesetzt. Ich hatte Glück, das ich nach einigen Tagen mitgenommen wurden bin und erst mal wieder ein neues Zuhause gefunden habe, wo ich mich erst mal gesundheitlich erholen konnte. Da war ich dann erstmal 9 Monate bei Nicole, leider hatte mein neues Frauchen schon zwei eigene Hunde. Mit der Hündin habe ich mich nachdem ich mich eingewöhnt hatte nicht mehr vertragen und habe diese attackiert, so dass mein neues Frauchen schweren Herzens entschlossen hat ein neues geeignet Zuhause zu suchen. Ich muss sagen sagen ich hatte auch Glück. Doris (76 Jahre) hat sich gefunden, ich hatte da drei Jahre ein schönes Heim, ich war der Mittelpunkt und man hat mich sehr gut behandelt. Ich hab sogar einen Hundefreund beim Spazieren gehen gefunden, natürlich auch ein Jack Russel Rüden.
Am Freitag den 17.03.2017 hatte Doris einen Herzinfarkt erlitten. Ich bin sehr traurig und leider stehe jetzt wieder ohne Frauchen da. Nicole holt mich jetzt am 1.4.2017 wieder aus meinen jetzigen Wohnort Elsfeth, kann da auch erst mal vorübergehend bleiben, so dass mir das Tierheim erspart bleibt. Leider kann ich wegen der Unverträglichkeit mit ihrer Hündin nicht dauerhaft bleiben. Das Beste wäre wenn ich direkt ein neues zu Hause hätte, denn der andauernde Wechsel ist für mich sehr stressig, da ich bin nicht mehr die Jüngste und etwas Zeit zum eingewöhnen brauche. Was ich mir wünsche, ein zu Hause, wo ich bis an mein Lebensende endlich bleiben kann. Mein zu Hause sollte so sein, das keine andere Tiere vorhanden sind, denn ich bin nicht so verträglich mit anderen Tieren. An mein Futter darf kein anders Tier, da reagiere ich sehr aggressiv. Ich bleibe nicht gerne allein, mache aber nichts kaputt falls ich doch mal alleine bleiben muss. Ich fahre gerne Auto und gehe gerne spazieren. Ich bin in der Wohnung sehr ruhig und lieb. Es wäre gut, wenn du Hundeerfahrung hast. Ich brauche meine Ruhe, da ich auch nicht mehr die jüngste bin, deswegen wäre es gut wenn keine Kinder vorhanden sind. Da ich nicht mehr die Jüngste bin, höre ich nicht mehr gut und auf dem linken Auge sehe ich fast nichts mehr, sonst bin ich gesundheitlich in Ordnung. Ich bin sonst ein echter Jack Russel. WER GIBT MIR EIN NEUES ZU HAUSE. Ich möchte endlich gerne in Ruhe bei jemanden mein restliche Lebensabend verbringen. Bei Interesse an Lissa (Lieschen) bitte per Mai sich melden, ich rufe bestimmt zurück oder einfach versuchen. Sonntag bin ich den ganzen Tag erreichbar. Wenn ich keinen andere Hunde hätte würde ich Lissa behalten, aber Lissa reagiert extrem aggressiv auf eine 11 Jährige Hündin, sie hat extrem Angst vor ihr.

Weniger…

Lou, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 18.09.2017)

Mehr…

Alter: 3 Jahre alt
Ansprechpartner: M. G.
Aufenthaltsort: Ascheberg-Herbern
Telefon: 01773471399
E-Mail: maarie2008@live.de

Wir haben eine drei-jährige Jackrussel Dame in gute Hände abzugeben. Leider werden wir ihr nicht gerecht und suchen auf diesem Wege ein neues Zuhause für Sie. Sie ist stubenrein, kann alleine bleiben und zerstört dann auch keine Sachen. Wir geben sie nicht wegen Auffälligkeiten ab, sondern weil sie ein artgerechtes Zuhause verdient.

Weniger…

Lili, Hündin (sterilisiert)

(eingestellt/aktualisiert am 24.09.2017)

Mehr…

Alter: 6,5 Jahre alt
Ansprechpartner: Fr. Tief
Telefon: 015208571559
E-Mail: renate@tief.com

Lili ist ein Schatz.Es fällt mir schwer mich von ihr zu trennen. Da ich von Sachsen nach Bayern umziehe, kann ich sie leider nicht  mitnehmen. Trotz all meiner Bemühungen eine Wohnung zu finden, in der ich sie mitnehmen kann, bin ich gescheitert. Die ist sehr lieb, spielt gerne mit dem Ball, ihrer Frisbischeibe oder macht Suchspiele. Sie ist endwurmt und geimpft. Mit einem Jahr fing die Allergie an. Sie Kratzte und bis s dich wund. Doch die Besuche bei den Tierärzten und Kliniken blieben erfolglos. Erst bei Dr. Google fand ich Rat. Heute geht es ihr gut. Sie bekommt nur noch Pferdefleisch als Futter. Sie sucht einen verständnisvollen Menschen der sie versteht und an den sie sich Kuscheln kann. Kinder sollten etwa 12 Jahre alt sein.

Weniger…

Lucy, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 28.09.2017)

Mehr…

Alter: ca. 9 Jahre
Ansprechpartner: Dani
Aufenthaltsort: 56283 Gondershausen
Telefon: 01627796650
E-Mail: dpeukter@freenet.de

Lucys Frauchen konnte sie aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr behalten, so kam die muntere Jack Russel Hündin, der man ihr Alter überhaupt nicht anmerkt auf eine Pflegestelle. Die Hündin ist eine aufgeweckte kleine Dame, die gerne mal mit einem Spielzeug spielt und Spaziergänge toll findet, nicht mal Regen kann sie abschrecken. Super findet sie es auch, wenn sie draußen nach Mäusen buddeln darf. Sie beherrscht die Grundkommandos. Mit anderen Hunden hat sie kein Problem, auch Katzen akzeptiert sie in der Wohnung und laut Aussage der Vorbesitzer findet sie Kinder klasse. Ein kleines Manko würde Lucy mit in ihre neue Familie bringen. Sie leidet unter Zwangsstörungen. Wenn sie aufgeregt oder gestresst ist, dann dreht sie sich zum Beispiel im Kreis und beißt sich in den Schwanz, ihre Schwanzspitze ist deswegen fast ganz kahl (s. Bilder). Manchmal "nuckelt" sie an ihrem Körbchen, auch beim Buddeln oder spielen muss man den Unterschied zwischen Spaß und Wahn erkennen und sie zur richtigen Zeit unterbrechen. Lucy leidet schon seid Jahren unter diesen Symptomen, es wurde aber nie viel dagegen unternommen. Mit der richtigen Auslastung und Konsequenz beim Unterbinden des Verhaltens wird sich schnell eine Besserung zeigen. In ihrer Pflegestelle wird daran schon fleißig gearbeitet. Lucy ist ansonsten eigentlich ein sehr einfacher Hund, sie ist freundlich, genügsam und gelehrig und kann bei ausreichend Kontakt mit Artgenossen sowohl als Einzel- als auch als Zweithund gehalten werden. Vielleicht magst du Lucy ja mal kennen lernen? Lucy wird nur nach mehrmaligen Besuchen, mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle vermittelt.

Weniger…

Leo, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 25.10.2017)

Mehr…

Alter: geboren 05.07.2010
Ansprechpartner: Tierheim Hannover
Aufenthaltsort: Hannover
Telefon: 0511-9733980
E-Mail: info@tierheim-hannover.de

Leo ist aus gesundheitlichen Gründen seines Halters zu uns ins Tierheim gekommen. Leo ist sehr temperamentvoll und aktiv. Da er sehr gelehrig und wissbergierig ist, muss er geistig ausgelastet werden um ausgeglichen zu sein. Dann ist er auch ruhig und entspannt in der Wohnung. Er musste nie alleine sein, kann es aber stundenweise, nach Eingewöhnung, lernen. Leo hat einen starken Jagdtrieb, deshalb sollten keine Katzen oder Kleintiere im Haushalt leben. Mit Artgenossen ist er verträglich nach Sympathie, möchte sie aber langsam kennenlernen. An der Leine pöbelt er ganz gerne mal. Er kennt es im Auto mitgenommen zu werden und ist zu seinen Bezugspersonen anhänglich und verschmust. Hundeerfahrene Jugendliche wären kein Problem. Als Leo ins Tierheim kam, trug er bereits eine Halskrause, da er sich ständig wundleckte. Hier wurde eine Futtermittelallergie diagnostiziert, so dass er jetzt nur noch ein bestimmtes Futter bekommt. Auch HD und Arthrosen, sowie ein Keilwirbel belasteten ihn sehr. Deshalb bekommt er täglich eine Schmerztablette. Außerdem wird Leo durch Physiotherapie unterstützt. Diese Behandlung hat ihm große Erfolge gebracht, so läuft er viel besser, ist vom Wesen entspannter und trägt auch keine Halskrause mehr. Die Therapie muss auf jeden Fall weitergeführt werden. Sie macht ihm sehr viel Spaß.

Weniger…

Muffi, Rüde

(Eingestellt/aktualisiert am 27.10.2017)

Mehr…

Alter: geboren März 2006
Ansprechpartner: S. von Bienenstamm
Aufenthaltsort: Frankfurt am Main
Telefon: 017621240164
E-Mail: svbienenstamm@gmx.de

Muffi sucht dringend ein neues Zuhause. Er ist 11 1/2 Jahre, sein Frauchen ist vor kurzem gestorben, bei Ihr hat er sein ganzes Leben verbracht. Er ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen, aber er hat leider nicht so viele verschiedene Situationen in seinem Leben kennengelernt und daher ist er auch ein kleiner Schisser. Er braucht unbedingt wieder ein/zwei Bezugsperson/en auf die er sich verlassen kann bzw. der er vertrauen kann. Er mag keine kleinen Kinder und als Zweithund wird er wahrscheinlich auch nicht glücklich werden. Er ist fit, schlank und sehr sensibel. Für Leckerlis macht er alles, daher kann man ihn sicherlich gut trainieren.(Hat auch die Hundetrainerin gesagt) Ein kleiner Kuschler steckt auch ihn ihm. Im Moment ist er bei mir, meinem Mann und unserem zweijährigem Sohn untergebracht, weil sein Frauchen meine Schwiegermutter war. Wir sind zudem noch berufstätig und haben wenig Zeit für Ihn. Ich hoffe jemand hat ein Herz für den kleinen und möchte Ihn gerne zu sich holen.

Weniger…

Kalle, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 07.11.2017)

Mehr…

Alter: geboren 01/2014
Ansprechpartner: Tiere in Not Odenwald e. V.
Aufenthaltsort: Odenwald
Telfon: 0170/8111689
E-Mail: gaby.andres@gmx.de

07/2017: Unser König Kalle Wirsch weiß nicht mehr was er denken soll. Hatte er sich den Thron doch so charmant erkämpft und bis zum Einsatz der Zähne verteidigt. Und plötzlich - Meuterei! Er muss er umziehen und wieder Teil des Hofstaats sein! Auch wenn er sich sehr über das Wiedersehen mit den Pflegekumpels gefreut hat, es ist schon eine große Umstellung für ihn. Aber er macht das Beste daraus und gibt nicht auf, den Thron wieder für sich erobern zu wollen. :-) Kalle benötigt Menschen, die seinen in den Genen liegenden Größenwahn freundlich, aber konsequent im Zaum halten. Dann kann Kalle ein echter Schatz sein. Kennen Sie König Kalle Wirsch?! :-) Der reinrassige Parson Russell Terrier Kalle hält sich für den Regenten der Welt. Also zumindest Hunden gegenüber. Da dürfen’s auch gerne mal sieben auf einen Streich sein. Bei Menschen ist er etwas unsicher, gibt man ihm aber Sicherheit, ist er eine richtige Schmusebacke. Na ja, und ansonsten halt Terrier durch und durch. Jagdtrieb mehr als meine anderen Hunde zusammen und Frustrationstoleranz, also das ist ja nur was für Langweiler. Kalle ist kein gechillter Familienhund, andere Hunde braucht er auch nicht unbedingt zum Leben, aber stundenlange Spaziergänge und überall schnüffeln und markieren, das ist genau seins!

Weniger…

Sammy, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 13.11.2017)

Mehr…

Alter: geboren 05.11.2011
Ansprechpartner: Sophie
Aufenthaltsort: Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 01739783845
E-Mail: sophie.sd72@googlemail.com

Sammy ist ein aufgewecktes Kerlchen und hat hummeln im Hintern ist sehr verschmust und kuschelt gern. Er ist komplett durchgeimpft. Sammy ist ein langbeiniger Jack Russel (mir wurde er als reinrassig verkauft)  Sammy brauch eine strenge Hand. Er kann nicht mit allen Hunden, da er mal gebissen wurde.  Sammy muss auch lernen allein zu bleiben (denn er war es noch nie).  Sammy kann sitz,platz,pfötchen, rolle usw.  Er bellt auch ganz gern mal wenn einer daheim ist und der Partner oder ähnliches nach Hause kommt. Er kann mit Kindern, ist Katzen gewöhnt und hat keinerlei Futterallergien. Er ist kerngesund und am besten wäre ein Garten, Haus mit Grundstück wo er toben und turnen kann ...... Er ist ein drinnen Hund..... Haben sie Durchsetzungsvermögen, starken Charakter und eine führende Hand (Erziehung)  Dann haben Sie ihren Freund fürs Leben gefunden.

Weniger…

Jeromos, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 27.11.201)

Mehr…

Alter: geboren 2009/2012
Ansprechpartner: Larissa Burkies (Glück für Pfoten e.V. - Der Weg in ein neues Leben -
Aufenthaltsort: Tierheim Törökszentmiklós (Ungarn)
Telefon: 01776404479
E-Mail: larissaburkies@gmail.com

Jeromos kam mit einem gebrochenen Fuß als Fundhund ins Tierheim. Woher er den Bruch hat, wissen wir leider nicht. Inzwischen (Stand Juli 2017) ist seine Verletzung fast verheilt, sodass Jeromos bald dazu bereit wäre, sein neues Reich ausgiebig zu erkunden. Er kann schon mit seinem Fuß laufen, größere Spaziergänge wurden jedoch bisher noch nicht mit Jeromos gemacht. Der liebe Hundemann mag die Menschen sehr. Er lässt sich im Tierheim von Jedermann gerne kraulen. Dabei sieht man richtig, wie er für einen Moment den Tierheimstress vergisst und einfach nur glücklich darüber ist, dass sich jemand ein wenig Zeit für ihn nimmt. Jeromos versteht sich gut mit anderen Hunden. Generell scheint er ein sehr umgängliches Kerlchen zu sein. Jeromos möchte entsprechend seiner Rasse gefordert werden. Da ein Jack Russel Terrier in ihm steckt, sollten seine neuen Besitzer Spaß an Spaziergängen und anderen Beschäftigungsmöglichkeiten haben.

Weniger…

Mogli, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 13.11.2017)

Mehr…

Alter: geboren 18.07.2007
Ansprechpartner: Anja Cisek
Aufenthaltsort: Bietigheim-Bissingen
Telefon: 015780956490
E-Mail: ancis@live.de

Schwere Herzen suche ich nach über 10 Jahre liebevoller Beziehung eine neue Unterkunft für meinen Mogli .Er ist nicht ganz einfach in der Handhabung, Verträglichkeit mit anderen Hunden ist eher selten . Da er für sein Leben gerne jagt ist eine Schleppleine von Vorteil . Mogli hat es gerne ruhig , laute Geräusche machen ihn nervös, genau so wie kleine Kinder . Wenn er aber jemanden ins sein Großes Herz geschlossen hat , ist er eine Knutschkugel ohne Ende. Mogli wird seit über 8 Jahren gebarft und auch wenn sein Gesicht schon etwas grau ist , er ist top fit .Alleine bleiben für ein paar Stunden ist eigentlich kein Problem . Da ich aber nach dem Tod meines Mannes mittlerweile wieder voll arbeiten muss , kann ich meinem kleinen Mann leider nicht mehr gerecht werden.Das Tierheim möchte ich ihm ersparen!! Konsequente Terrier erfahrene Menschen wären mit Sicherheit von Vorteil

Weniger…

Mayla, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 06.12.2017)

Mehr…

Alter: geboren 17.05.2016
Ansprechpartner Seelen für Seelchen e. V.
Aufenthaltsort: 44869 Bochum
Telefon: 015756366745
E-Mail: andiimm02@gmail.com

Mayla ist eine sehr liebe, neugierige, verschmuste noch etwas schüchterne Hündin, die leider die meiste Zeit ihres bisherigen Lebens in einem rumänischen Shelter verbringen musste. Nun lebt sie in einer Pflegefamilie mit Kindern, anderen Hunden und einer Katze zusammen und lernt das Leben kennen. Mayla ist verträglich, stubenrein, läuft super an der Leine und liebt jegliche Beschäftigung mit dem Menschen. Wer eine treue Begleiterin sucht, wird sie in Mayla finden.

Weniger…

Trixi, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 18.11.2017)

Mehr…

Alter: 7 Jahre alt
Ansprechpartner: Amt Neuhaus
Aufenthaltsort: Münch
Telefon: +4917686161688
E-Mail: pino90@gmx.de

Nicht verträglich mit Hunde und Katzen.

Weniger…

Portos, Rüde (reserviert!)

(Eingestellt/aktualisiert am 27.11.2017)

Mehr…

Alter: geboren 2017
Ansprechpartner: Larissa Burkies (Glück für Pfoten e.V. - Der Weg in ein neues Leben -
Aufenthaltsort: Tierheim Törökszentmiklós (Ungarn)
Telefon: 01776404479
E-Mail: larissaburkies@gmail.com

Portos ist gerade erst 10-12 Monate alt (Stand 11.2017) und muss schon das harte Leben im Tierheim kennenlernen. Glücklicherweise trägt er sein Schicksal mit Fassung. Er verhält sich den Menschen gegenüber freundlich, aufgeschlossen und neugierig. In seinem Zwinger springt er vor Freude auf und ab, wenn man sich ihm nähert und würde am liebsten sofort zum schmusen kommen. Wir denken, dass er geeignet für eine Familie mit Kindern wäre. Natürlich muss der junge Rüde noch viel lernen, aber wir sind uns sicher, dass er das Leben in einem Zuhause schnell kennen und lieben lernen wird.

Weniger…

Frieda, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 16.01.2018)

Mehr…

Alter: geboren ca. 2011
Ansprechpartner: Ausrangiert und Abgeschoben e. V.
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 36341 Lauterbach (Hessen)
Telefon: 0178 5095240
E-Mail: info@ausrangiert-und-abgeschoben.de

Frieda ist eines unserer „Weihnachtswunder“: sie kam als ehemalige Zuchthündin am Tag vor Heiligabend aus einem polnischen Partnertierheim zu uns. Die kleine, sechs Jahre alte, Jack-Russell Hündin hat mit anderen Hunden keinerlei Probleme. Sie beherrscht die Hundesprache perfekt und spielt gerne. Frieda ist nach kurzer Eingewöhnungszeit schon sehr anhänglich. Die kleine Lady zeigt sich interessiert, schnüffelt gerne und genießt ihre Schmuse-Einheiten. Die Terrier-Dame ist stubenrein, wenn man sie regelmäßig vor die Tür lässt. Das Gassigehen wird derzeit noch fleißig geübt. Frieda ist kastriert, geimpft und gechippt. Für Frieda wünschen wir uns ein Zuhause, in dem man Geduld mit ihr hat. Ist sie erstmal aufgetaut und hat Vertrauen zu Ihnen gefasst, werden Sie mit der lustigen und kecken Hündin ihre wahre Freude haben. Ein Garten wäre wichtig.
Wenn Sie sich für Frieda interessieren, schauen Sie in Ihr Tagebuch und nehmen gerne mit uns Kontakt auf! Sie befindet sich derzeit in einer Pflegestelle in 36341 Lauterbach (Hessen). Frieda ist kastriert, geimpft und gechipt.

Weniger…

Mischlinge:

Rupert. Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Jahre (Stand April 2016)

Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe

Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien

Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)

E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de


Auch Rasse schützt vor Aussetzen nicht...... Dieser sehr menschenbezogene und unendlich traurige Schatz heißt Rupert, ist 46 cm groß (bei 10 kg) und mit seinen 5 Jahren im besten Hundealter! Auch dieses Kerlchen ist einer der unzähligen Wegwerfhunde, die im südspanischen Ubeda von ihren Familien herzlos entsorgt wurden. Früher oder später wird in südlichen Ländern so mancher Vierbeiner seinen Besitzern überdrüssig, und dann nix wie weg mit dem Ballast! Die Todesspritze in einer Perrera hätte sein Schicksal besiegelt, doch sein Schutzengel hat gut auf ihn aufgepasst. Tierschützer nahmen den Bodeguero-Andaluz (span. Jack-Russell) in ihre Obhut. Er hat nun eine 2. Chance bekommen und wartet ungeduldig in unserer spanischen Auffangstation (leider auch nur trostlose Zwingerhaltung, wo Rupert total unterfordert ist und die stupide Zwingerhaltung, 24 Stunden am Tag kaum ertragen kann) auf ganz nette Menschen aus Deutschland, die ihm ein liebevolles Zuhause für IMMER schenken wollen. Vielleicht haben ja gerade Sie sich in den total freundlichen, absolut familientauglichen Rüden verliebt und möchten gerne das nette Kerlchen an Ihrer Seite haben. Rupert ist sehr verzweifelt, sucht Geborgenheit und Beschäftigung, doch niemand dort kann sie ihm geben, es sind einfach zu viele Hunde dort. Ganz schnell könnte der hübsche, langbeinige Hundemann sein spanisches Leben hinter sich lassen und nach Deutschland kommen, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet! Rupert würde sich mächtig freuen, wenn dann genau SIE ihn in Empfang nehmen und ihn aus seinem Elend befreien. Bodegueros sind viel ausgeglichener als Jack-Russells, quasi ein Jack-Russell light, aber dennoch wäre eine bewegungsfreudige Familie für einen Hund wie Rupert schon ideal!

Weniger…

Sandy, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 09.10.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Jahre (Stand Oktober 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 02158/4018297 oder 0151/43812691 nur montags-freitags von 19.30 Uhr - 20.30 Uhr)
E-Mail: Melanie.Thumm@hunde-ohne-lobby.de

Der Hund ist der beste Freund des Menschen für ein ganzes Hundeleben lang, er möchte geliebt, umsorgt und ein vollwertiges Familienmitglied sein.  Diesen Wunsch hat auch unser Sandy, ein bildschöner Bodeguero-Andaluz-Mischling von 44 cm mit 9,5 kg, der aber leider im falschen Land geboren wurde. Er musste die Gleichgültigkeit der Menschen am eigenen Leib erfahren und wurde von seinem Besitzer herzlos ausgesetzt. Er irrte auf den Straßen umher und konnte glücklicherweise von Tierschützern eingefangen werden und ins Tierheim gebracht werden. Dort ist der hübsche Kerl zwar in Sicherheit und hat immer einen vollen Napf, aber ein Ersatz für ein eigenes Zuhause ist das nicht. Wir hoffen sehr, dass dies nur eine Übergangslösung für Sandy ist, denn in Spanien hat keiner Verwendung für einen „gebrauchten“ Hund.
Der im September 2012 geborene dreifarbige Rüde ist ein Hund in den besten Jahren, jenseits der Flegeljahre und sehr sozial den Menschen gegenüber. Auch läuft er prima an der Leine. Andere Hunde braucht er nicht zum Glücklichsein, so dass wir für Sandy ein Einzelplätzchen bei einer tierlieben Familie (gerne auch mit vernünftigen Kindern) suchen, wo er nun sein Körbchen für immer aufstellen kann. Wenn Sie viel Liebe zu verschenken haben und einen treuen Freund fürs Leben suchen, dann melden Sie sich einfach. Sandy könnte bei nächster Gelegenheit komplett geimpft (nach EU-Vorschrift), entwurmt, kastriert und gechipt mit einem Mittelmeertest im Gepäck bei Ihnen einziehen.  Wir vermitteln unsere Hunde nur nach vorheriger Platzkontrolle und gegen eine Schutzgebühr.

Weniger…

Linus, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: ca. 3 Jahre (Stand April 2016)

Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe

Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien

Telefon: 09221-6056071 oder 0151-22109272 17 bis 20 Uhr

E-Mail: hofbauerandrea@gmx.de


Hallo alle zusammen, darf ich mich kurz vorstellen? Mein Name ist Linus, ich bin ca. im April 2013 geboren und ca. 43 cm groß. Ich bin momentan im Tierheim von Ubeda/Südspanien untergebracht und meine kleine Wohnung muss ich mir noch mit anderen Hundekumpels teilen. Die finde ich aber alle sehr nett und freundlich (bis auf manchen Rüden, da entscheidet oft die Sympathie) und auch gegenüber den Menschen, die uns jeden Tag füttern, bin ich sehr nett, aufgeschlossen und liebevoll. Mein Name bedeutet auf Deutsch „der Klagende“ und ein bisschen beklagen darf ich mich denke ich
schon, denn ein schönes Kuschelkörbchen mit einer netten Familie umgeben, stelle ich mir im Moment viel schöner vor, als meinen Zwinger hier. Bis zu meiner Ausreise nach Deutschland bin ich komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Mein größter Traum ist es nun, endlich meine kleine spanische Gitterwohnung gegen ein trautes Heim in Deutschland einzutauschen. Wenn Sie wollen, können Sie mich gerne mal anrufen. Meine Telefonnummer habe ich auch extra ins Internet geschrieben. Bis dort hin grüßt Sie ganz herzlich der kleine Linus aus Ubeda.

Weniger…

Eva, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Jahre (Stand November 2015)

Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe

Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda

Telefon: 09221-6056071 oder 0151-22109272 17 bis 20 Uhr

E-Mail: hofbauerandrea@gmx.de

Unsere wunderschöne Eva (ca. Ende Oktober 2010 geboren und 45 cm groß) ist eine ausgesetzt Familienhündin und somit auch eine von den Hunden, die niemand mehr haben wollte und deswegen in einem überfüllten Tierheim der südspanischen Stadt Ubeda landen. Einsam und traurig sitzt sie nun in ihrem Zwinger und versteht die Welt nicht mehr. Eva ist eine ganz liebe Mischlingshündin, sie ist gut verträglich mit Artgenossen, sehr freundlich, anhänglich und verschmust. Tag für Tag wartet sie nun, was der nächste Tag wohl mit sich bringt. Eva wird sehen, wie neue Hunde ins Tierheim kommen und sie wird sehen und die Aufregung spüren, wenn viele ihrer Freunde in Richtung Deutschland reisen dürfen. Sie wird die Enttäuschung miterleben, wenn sie wieder zurück gelassen wird. Doch vielleicht hat ja auch Eva eines Tages das Glück, dass auch ihr Name auf der Liste mit den Hunden, die ausreisen dürfen, darauf steht. Denn dann würde es einen Menschen geben, der in vielen Kilometern Entfernung auf sie wartet, um mit ihr ein neues Leben zu beginnen. Wenn Sie dieser Mensch sind, dann melden Sie sich bitte bei uns. Eva könnte bald komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet die Reise ins Glück antreten, ihr fehlt dafür nur noch das Reiseziel.

Weniger…

Ricky, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: ca. 6 Monate alt (Stand Mai 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Pflegestelle in Vilseck / Bayern!
Telefon: (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)
E-Mail: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Kaum auf dieser Welt angekommen haben sie schon verloren. Hundekinder wie Ricky, die schon im Welpenalter in spanischen Tötungen landen. Unschuldig hinein geboren in eine grausame Welt in der der Mensch keine Verantwortung kennt. Er ist nur eines der vielen in Perreras landenden Hundekinder die nicht leben dürfen weil sie überflüssig sind und wie Abfallprodukte behandelt werden. Doch das bildhübsche, wahrscheinlich reinrassige Ratonero Bodeguero Andaluz Bübchen hatte großes Glück. Er wurde gerade noch rechtzeitig dank eines „Ticket aus der Hölle“ gerettet und von unserem Verein in Obhut genommen. Irgendwo im Hinterhof geboren, keine menschliche Wärme kennengelernt und noch nichts von der Welt gesehen, wurde Ricky wahrscheinlich zum „Ladenhüter“ den man dank der Perreras problemlos entsorgen kann. Nur Eiseskälte, Angst und Schrecken hat er in Verbindung mit Menschen kennengelernt. Kein Wunder, dass angekommen in Deutschland dieses sensible Schätzchen noch ganz viel Verständnis, Geduld und vor allem Liebe und Geborgenheit braucht. Ganz vorsichtig schaut er sich in seiner neuen Welt um, taut langsam auf und wird neugierig. Die Nähe seines Pflegefrauchens sucht er bereits, aber an lachende Äuglein die unbeschwert durchs Leben tapsen, fröhlich sind und altersentsprechend lustigen Unfug anstellen ist nach all dem Erlebten längst noch nicht zu denken. Der hübsche Herzensbrecher ist gerade mal 7 Monate alt (geb. ca. November 2016) und ungefähr 38 cm klein. Sicher wird er noch ein ganz kleinwenig wachsen. Für unser Hasenfüßchen suchen wir ganz liebe, verständnisvolle Menschen mit netter, souveräner vierbeiniger Verstärkung die dem kleinen Ricky Zeit geben und langsam an alles Neue heran führen, ohne ihn dabei zu überfordern. Dazu ein herzliches, ruhiges Heim ohne Kindertrubel im ländlichen Bereich mit sicher eingezäuntem Garten. Nur so kann er langsam ankommen, alles kennenlernen, seine Kindheit nachholen die er verpasst hat und sich letztendlich als normales Hundekind entfalten. Seine Familie sollte ausreichend Zeit für ihn haben, wissen, dass Jungspunde beschäftigt werden wollen, lernen möchten und bewegungsfreudig sind. Unser Schätzchen ist bereits gechipt, vollständig geimpft und auch kastriert. Sein Mittelmeercheck war durchweg negativ. Wo sind die hundeerfahrenen Menschen die sich einem Hündchen wie Ricky liebevoll annehmen möchten und ihm ganz fest versprechen, dass auch er bald weis wie es ist, von Menschen aus ganzem Herzen geliebt zu werden und einfach glücklich lachen zu dürfen?

Weniger…

Taner, Rüde

(eingestellt/aktualisiert 29.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren am 06.06.2006
Ansprechpartner: Familie Szasz
Aufenthaltsort: Wiesabden
Telefon: 015757101385
E-Mail: Schwonn@hotmail.de

Hallo ich bin Taner, ein 11 Jahre alter Jackdackel. Richtig, meine Mama war ein Dackel und mein Papa ein Jack Russel. Daher auch mein Temperament und meine helle aufgeweckte Art 😊 Ich lebe seit dem ich ein Welpe bin bei meinem Frauchen, doch leider hat diese
aus beruflichen Gründen kaum noch Zeit für mich... Es bricht uns beiden das Herz aber mein Frauchen möchte nur das Beste für mich und sucht deshalb ein neues Zuhause für mich. Ich mag Kinder, Katzen, Kleintiere wie Hamster und Hasen. Was uch gar nicht mag, sind Rüden🙄 Ich bin Rüde genug 😎 Am liebsten würde ich zu einer Dame oder einem Herren kommen, welcher nicht mehr so viel arbeiten muss und viel Zeit für mich hat, damit wir zusammen viel unternehmen können. Wenn ihr mich kennenlernen möchtet, ruft bitte mein Frauchen an. Sie verabredet uns.

Weniger…

Currito, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 15.11.2013

Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e. V. / A. Rose

Aufenthaltsort: Spanien / Andujar

Telefon: keine Angaben

E-Mail: a.rose@vergessene-pfoten.de

Gestatten, Currito ist mein Name und ich habe einen großen Wunsch. In fünf Tagen habe ich Geburtstag und werde zwei Jahre alt und der einzige Wunsch, den ich habe, ist es, eine neue Familie zu finden. Ich hatte einmal eine Familie und ich habe sie heiß und innig geliebt, ich habe mit den Kindern gespielt und ich habe versucht, alles richtig zu machen, sodass meine Familie zufrieden mit mir ist. Ich war ein glücklicher Hund, das kann ich euch sagen, denn ein Hund ist nur dann glücklich, wenn er eine Familie hat, und er liebt sie auch dann, wenn sie vielleicht nicht so toll mit ihm umgeht. So habe auch ich meine Menschen bedingungslos geliebt und ich habe sie sogar noch vermisst, als sie mich in der Tötung abgegeben haben und weggefahren sind, ohne sich noch einmal umzudrehen. Ich konnte einfach nicht glauben, dass ich meinen Menschen zu lästig geworden war und sie mich deshalb sterben lassen wollten. Glücklicherweise hat mein Schutzengel einen lieben Menschen geschickt, der mich gerettet hat und mich zu sich genommen hat, bis ein Platz für mich im Refugio frei wurde. Und dort lebe ich nun und versuche mich an den Gedanken zu gewöhnen, dass meine Menschen nie mehr wiederkommen werden, um mich abzuholen, weil sie mich schlicht und einfach nicht vermissen. Ich versuche, sie zu vergessen und daran zu glauben, dass es auch Familien gibt, die ihren Hund niemals weggeben würden und schon gar nicht zum Sterben. In den ersten Tagen im Refugio hatte ich noch ziemlich Heimweh, auch wenn meine Familie vermutlich nicht mehr an mich gedacht hat. Doch inzwischen habe ich mich gut eingelebt und spiele die meiste Zeit mit meinen neuen Freunden. Aber natürlich wünschen wir uns alle hier Familien, in die wir bald reisen dürfen, und so auch ich. Wenn Du ein bisschen Platz und Zeit für einen kleinen Hund wie mich hast und wenn Du mir versprechen könntest, dass ich von Dir nie mehr wieder weg muss, dann würde ich mich freuen, wenn Du meine Vermittlerin kontaktieren würdest und ich schon bald zu Dir fliegen könnte. Gerne ziehe ich auch mit anderen Hunden und netten Katzen zusammen. Ich wünsche mir, dass es Dich gibt und dass wir uns bald finden, damit wir schon bald unsere tolle gemeinsame Zeit genießen können. Ich hoffe, Du hast Lust auf einen witzigen und fröhlichen Typen wie mich?! Bis ganz bald, ich warte schon auf Dich! Dein Currito

Weniger…

Wesley, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 07.12.2017)

Mehr…

Alter: geboren 03/2015

Ansprechpartner: Vergessene Pfoten / Anne Rose

Aufenthaltsort: 21502 Geestacht

Telefon: keine Angaben

E-Mail: a.rose@vergessene-pfoten.de

Wesley ist erst fünf Monate alt und führte bisher ein einsames Leben auf den Straßen Andújars. Vielleicht hatte er einmal einen Besitzer, doch einen wahren Freund an seiner Seite hatte er ganz sicher noch nie. Und doch ist Wesley ein echter Glückshund! Warum? Zum einen ist er wie eine Glückskatze dreifarbig und zum anderen entging er in letzter Minute dem sicheren Tod in der Tötungsstation... Einige Menschen haben Wesley auf der Straße ab und zu etwas zu Fressen gegeben und so schlug sich der junge Rüde einigermaßen durch, doch eines Tages nahm ihn ein Mitarbeiter der Perrera mit und Wesleys kurzes Leben wäre fast schon zu Ende gewesen, wenn wir nicht in der letzten Zeit so viele Hunde vermittelt hätten, dass Platz für einige Hunde aus der Tötungsstation frei wurde. So durfte der hübsche Rüde ins Refugio ziehen und entging glücklicherweise seinem schlimmen Schicksal. Wesley präsentiert sich bei uns als sehr charmanter Hund, der die Zuneigung der Menschen, die er wohl zum ersten Mal in seinem Leben erfahren darf, sehr genießt. Er ist sehr freundlich und tobt fröhlich mit seinen neuen Welpenfreunden durchs Refugio. Es ist eine große Freude, ihm dabei zuzusehen und zu wissen, dass er endlich in Sicherheit ist. Der dankbare Mischlingsrüde könnte problemlos in ein Zuhause mit vorhandenen Rüden oder Hündinnen ziehen, da er sehr verträglich ist. Auch mit hundeverständigen Kindern würde er sicherlich schnell Freundschaft schließen. Alles in allem ist Wesley ein sportlicher, aber nicht hyperaktiver Hund, der nach getaner Arbeit Schmusestunden auf der Couch sicherlich nicht ablehnen würde. Nun fehlt ihm nur noch ein eigenes Körbchen zu seinem großen Glück!

Update 07.12.17

Wesley lebt jetzt seit 5 Wochen bei seiner Pflegefamilie und entwickelt sich zu einem Traumhund! Er ist von Anfang an stubenrein und leinenführig. Das Hundegeschirr anlegen, Pfötchen nach dem Gassigang abputzen, Sitz machen und das Warten auf seinen Futternapf hat Wesley im Handumdrehen gelernt und verstanden. Er bleibt mit dem vorhandenen Hund bereits ca. 3-4 Stunden alleine Zuhause und wartet ganz artig auf die Rückkehr seiner Menschen, ohne irgendeinen Unsinn anzustellen. Wesley hat ein gemäßigtes Temperament und passt sich problemlos seiner Familie an. Ob nun lange Wanderungen oder kurze Spaziergänge, Wesley ist gerne dabei und freut sich, unterwegs zu sein. Er versteht sich mit allen Hunden, ist neugierig, geht aber jeglichem Ärger lieber aus dem Weg. Wesley liebt alle Menschen, begrüßt Besucher super freundlich und lässt sich dann gerne streicheln. Mit seinem Charme wickelt er alle um den kleinen Finger. ;) Überhaupt ist kuscheln sein Größtes, davon kann er gar nicht genug bekommen. Beendet man die Kuschelstunde, rollt er sich genüsslich auf seinem Kissen ein und schläft. Wesley wäre auch der ideale Begleiter ins Büro. Momentan wird das Autofahren im Kofferraum geübt sowie das Spazierengehen an der Straße. Er begleitet seine Leute lieber auf dem Autositz als im Kofferraum... Wesley kann als Einzelprinz oder in netter Hundegesellschaft leben. Eine hundeerfahrene Katze wäre wohl auch kein Problem. Lediglich Vögel finden seine Beachtung und er sprintet kurz hinterher. Wesley ist ein so lieber, sensibler Hundejunge, der Menschen sucht, die ihn souverän und sicher durchs Leben führen. Er ist kein Angsthund, er ist nur vorsichtig, auch sehr neugierig und braucht Sicherheit, um unsere, für ihn so neue Zivilisation kennenzulernen. Es gab und gibt noch so viele "erste Male" für Wesley und es wäre schön, wenn er diese mit seiner Familie erleben dürfte.

Weniger…

Gerry, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 2010

Ansprechpartner: Tierheim Zweibrücken

Aufenthaltsort: 66482 Zweibrücken

Telefon: 06332/76460 oder 0172/6522342

E-Mail: info@tierheimzweibruecken.de

Gerry ist leider schon seit November 2014 bei uns im Tierheim und wartet auf seine Familie, die Verständnis für ihn und seine kleinen Baustellen hat. Er ist mit seinen Artgenossen voll verträglich und lebt bei uns in einer Gruppe mit intakten Rüden und Hündinnen zusammen. Hier kam er vom ersten Moment an gut zurecht. Er neigt etwas dazu schwächere Hunde mobben zu wollen, wenn man ihn denn ließe. Hier kann man ihn aber gut regulieren und er lässt es dann auch sein. Fremde Personen brauchen meist etwas um Gerry ́s Vertrauen zu gewinnen. Er benötigt Zeit um mit jemand richtig warm zu werden. Stabile Menschen haben deutlich bessere Chancen von ihm geschätzt und akzeptiert zu werden. Er benötigt eine klare Struktur und Regeln, da er ansonsten beispielsweise seine Regeln aufstellt und die Menschen für sich benutzt wie er sie braucht. Gerry ist ein Hund, der im Alltag gar nicht zuständig sein möchte. Viel lieber lehnt er sich an seinen Menschen an und lässt den regeln. Kinder sollten nicht in Gerry ́s Haushalt leben. Möchten Sie vielleicht dieser verlässliche Mensch für Gerry sein? Gerne erzählt Ihnen unserer Frau Bender in einem persönlichen Gespräch noch mehr über unseren Schützling. Schreiben Sie am besten eine Mail an: info@tierheimzweibruecken.de wenn Sie denken, dass Sie und Gerry zueinander passen könnten. Mit dem richtigen Know-how wird man binnen weniger Zeit einen prima Kumpel in Gerry finden können. Diesen Platz hatte der kniehohe Mischling in seinem bisherigen Leben leider nicht.

Weniger…

Nico, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 05.09.2017)

Mehr…

Alter: geboren 05.10.2009

Ansprechpartner: Tierheim Jena e. V. / S. Bigalk

Aufenthaltsort: 07745 Jena

Telefon: 03461/210922

E-Mail: sophia.roy@web.de

Nico wurde bei uns abgegeben, weil sein Herrchen schwer erkrankt ist. Wir arbeiten uns in kleinen Schritten an ihn ran und geben ihm die Zeit, die er benötigt. Nach einiger Zeit der Eingewöhnung zeigt sich nun, dass Nico in vielen Situationen draußen unsicher reagiert. Beispielsweise gegenüber fremden Personen, lauten Geräuschen oder hektischen Bewegungen. Seinen Bezugspersonen möchte er selbstbewusst die „Spielregeln“ erklären und hat scheinbar bisher auch immer bekommen was er wollte. bDurch Vermittlungsversuche wurde deutlich, dass er zwar stubenrein ist aber ununterbrochen markiert. Außerdem steht der kleine Kerl ständig „unter Strom“ und kommt nur schwer zur Ruhe. Geräusche außerhalb der Wohnung werden stets gemeldet und alleinbleiben muss auch noch geübt werden. Freunde und Familie sollten nicht in der Wohnung in Empfang genommen werden, hier ist ein Kennenlernen auf neutralem Boden notwendig eh er den Besuch überhaupt akzeptiert. Leckerlies und Spieleinheiten fordert er sich ernsthaft ein. An all diesen Problemen muss intensiv gearbeitet werden. Wir können sagen, dass der kleine Terrier zwar ganz viel Training braucht aber auch schnell überfordert ist und dann mit Übersprungshandlungen reagiert. Da er sein Verhalten hier im Tierheim nicht ansatzweise so ausgeprägt zeigt, wie er es bei der Vermittlung getan hat, können wir leider nicht gezielt daran arbeiten. Um aber etwas Auslastung im Kopf zu schaffen, haben wir das Clickertraining als Grundlage begonnen. Nico ist mit Eifer dabei und wir können schon kleine Fortschritte verzeichnen. So suchen wir Leute, die ihn mit der nötigen Konsequenz und Erfahrung mit Problemverhalten bei Hunden wieder in das Familienleben eingliedern können. Denkbar geeignet wäre eine Haltung mit Haus und Hof und ohne kleine Kinder.

Weniger…

Charly, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren 02.05.2011
Ansprechpartner: Die Gemeinsamen e. V. / M. Anders
Aufenthaltsort: 15806 Zossen OT Wünsdorf
Telefon: 0176-47861022
E-Mail: anders@diegemeinsamen.de

Charly heisst dieses nette Kerlchen. Haben Sie ihn erst einmal kennen gelernt, wollen Sie ihn nicht mehr aus Ihrem Leben und schon gar nicht aus Ihrem Herzen lassen. Charly ist ein Beagle/Jack Russel Mix. Sicher, steckt hier eine ordentliche Portion "Wumps" dahinter, denn Charly möchte etwas in seinem Leben erleben, aber nicht alleine, sondern mit Ihnen. Er wird Ihnen recht deutlich zeigen, wann es Zeit ist rum raus gehen. Der intelligente Hundebub setzt sich nämlich vor die Tür und signalisiert Ihnen so, dass es jetzt endlich Zeit wäre, frische Luft zu schnuppern. Gesagt, getan. Es geht raus. Charly freut sich wie verrückt und freut sich auf einen tollen Spaziergang mit Ihnen. Oh, was sieht Charly da? Ja, Hundefreunde, auf der Hundewiese, wunderbar, da will er hin. Was gibt es besseres auf der Hundewiese mit Artgenossen herum zu springen? Bereits bekannte Hundefreunde werden freundlich begrüsst, noch nicht bekannte Freunde werden anfänglich beschnüffelt und als Spielgenosse eingeladen, wenn die Nase ok sagt. Sie haben als Frauchen dann erst einmal Verschnaufpause. Irgendwann muss auch der Nachhauseweg angetreten werden, sieht Charly zwar anders, aber morgen ist auch noch ein Tag und so geht es auf die Heimreise. Daheim angekommen ist Kuscheln mit der ganzen Familie angesagt. Herrchen/Frauchen und Kinder (ab 10 Jahren) werden miteinbezogen. Hier lässt er sich dann ungern von Besuch, der sich zum Kaffeeschwätzchen eingeladen hat stören. Also, wird erst einmal gebellt, noch, weiss Charly nicht, wer sich auf der anderen Seite der Tür befindet und auch Charly will seine geliebte Familie beschützen. Sieht er beim Tür öffnen aber, dass es sich um bekannte Freunde handelt, ist er nicht mehr zu halten und teilt seine Freude und weiss genau, wenn er jetzt kräftig blinzelt und Bussis verteilt, fällt später vielleicht etwas vom Kaffeetisch. Wie Sie sehen, ist Charly gerne vorne mit dabei, geht nun leider nicht immer und so kommt es auch einmal vor, dass er alleine Zuhause bleiben muss. Klappt, wenn es ihm aber mit der Wartezeit zuviel wird, weint er seinen Menschen ganz bitterlich nach. Sicher müssen Sie ihm hier noch beibringen, dass Sie wieder kommen und nicht für immer weg gehen. Am besten natürlich ist es, wenn er Sie im Alltag begleiten dürfte, im Auto übrigens macht er eine prima Figur. Kurz und knapp ist Charly ein freundliches Kerlchen, der sich auf seine Menschen freut und darauf, mit Ihnen an seiner Seite auch Neues zu erlernen und abends "hundeplatt" ins Körbchen zu fallen.

Weniger…

Estrella, Hündin

)eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 05/2014
Ansprechpartner Vergessene Pfoten e. V. / B. Mammen-Behrendt
Aufenthaltsort: Andujar, Spanien
Telefon: 0152/55143626
E-Mail: b.mammen-behrendt@vergessene-pfoten.de

Hallo, Ihr lieben Menschen, darf ich mich vorstellen? Ich bin Estrella. Ich wurde bei Margas Freunden über den Zaun geworfen. Mein Besitzer wollten sich nicht dem, wie sie vermuten, unangenehmen Gespräch mit den Helfern im Refugio stellen und wählten diesen Weg. So traurig die spanischen Helfer es finden, so froh sind sie auch, dass ich nicht auf der Straße landeten oder noch schlimmere Dinge mit mir passierte… ch habe dann einige Zeit lang bei den Freunden von Marga gelebt, aber da diese viel unterwegs sind, sich aber eine Familie für mich wünschen, die mehr Zeit für mich hat, bin ich nun ins Refugio umgezogen und suchen von dort aus liebe Besitzer. Ich kann mit anderen Hunden und Katzen zusammenleben und mag auch Kinder gerne. Ich wäre also ein prima, sportlicher Familienhund! Langweilig wird es mit mir ganz sicher nicht, dafür möchte ich aber auch nicht den ganzen Tag lang auf dem Sofa liegen, etwas Action muss schon sein! Sucht ihr zufällig einen Hund wie mich? Ich zähle auf Euch! Eure Estrella

Unsere Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert ( wenn sie im erforderlichen Alter sind ), entwurmt, mit EU-Heimtierausweis, getestet auf MMK und mit Sicherheitsgeschirr in ihr neues Zuhause. Eine Vermittlung erfolgt nur nach einem positiven Vorbesuch, mit Tierschutzvertrag und nach Eingang der kompletten Schutzgebühr.

Weniger…

Dhalia, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 11/2013

Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e. V. / K. Kocks

Aufenthaltsort: Spanien / Andujar

Telefon: 0163/8043938

E-Mail: m.kocks@vergessene-pfoten.de


Dhalia lebt problemlos mit anderen Hunden zusammen und benötigt nur ein wenig Zeit, um sich noch mehr an Menschen zu gewöhnen. Sie kann gerne als Zweithunde vermittelt werden, sodass sie von einem sichereren Hund lernen kann, dass die Welt nicht so gruselig ist, wie sie befürchtet. Die süße Dhalia verbringt den Tag damit, mit Timothy das Gelände zu durchstromern und zu spielen. Sie ist eine aufgeweckte, neugierige kleine Hündin, für die es Zeit wird, in eine liebe Familie zu ziehen und all die Dinge zu lernen, die ein Hundemädchen lernen muss. Mit Dhalia erwartet Sie eine zuckersüße Hündin, die mit Ihnen durch dick und dünn gehen möchte. Schenken Sie ihr Ihr Herz?

Weniger…

Veri, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: 7 Jahre alt
Ansprechpartner: Tierhilfe verbindet /M. Fasterding
Aufenthaltsort: Spanien, Auffangstation ASS bei Barcelona
Telefon: 08165 / 707726 (bitte den AB nutzen)
E-Mail: michaela.fasterding@tierhilfe-verbindet.de

Ein weiterer Fundhund aus der Gegend um Barcelona: Veri, ein selbstbewusster, aktiver kleiner Kerl. Derzeit lebt er in einem der Kleine-Hunde-Zwinger von Animals Sense Sostre, wo er auf ein neues Zuhause wartet. Dies sollte bei Leuten sein, die gerne und viel draußen mit ihrem Hund unterwegs sein möchten, den ein Leben als Couchpotato wäre für Veri wahrlich nix. Vielmehr braucht er rassetypisch außer Bewegung auch geistige Auslastung, sonst entscheiden diese Burschen gerne selbst, was sie gerne wie machen würden ;-) Der Besuch einer guten Hundeschule ist mit so einem unternehmungslustigen Hundemann sicher eine gute Idee – nicht nur um gemeinsam an der Erziehung zu feilen, sondern auch um in verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten hineinzuschnuppern und Veri zu fordern und zu fördern.
Veri versteht sich mit anderen Hunden ganz gut, solange sie nicht zu dominant sind. Ein JR ist schließlich oft auch selbst gerne Chef Gerne können wir auch die Kolleginnen bitten, vorab vor Ort einen Katzentest mit Veri zu machen, wenn in Ihrem Haus auch Samtpfoten leben. Bitte melden Sie sich, wenn Sie sich einen temperamentvollen vierbeinigen Kameraden wünschen!

Weniger…

Sandy, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 09.10.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Jahre (Stand Oktober 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 02158/4018297 oder 0151/43812691 nur montags-freitags von 19.30 Uhr - 20.30 Uhr)
E-Mail: Melanie.Thumm@hunde-ohne-lobby.de

Der Hund ist der beste Freund des Menschen für ein ganzes Hundeleben lang, er möchte geliebt, umsorgt und ein vollwertiges Familienmitglied sein.  Diesen Wunsch hat auch unser Sandy, ein bildschöner Bodeguero-Andaluz-Mischling von 44 cm mit 9,5 kg, der aber leider im falschen Land geboren wurde. Er musste die Gleichgültigkeit der Menschen am eigenen Leib erfahren und wurde von seinem Besitzer herzlos ausgesetzt. Er irrte auf den Straßen umher und konnte glücklicherweise von Tierschützern eingefangen werden und ins Tierheim gebracht werden. Dort ist der hübsche Kerl zwar in Sicherheit und hat immer einen vollen Napf, aber ein Ersatz für ein eigenes Zuhause ist das nicht. Wir hoffen sehr, dass dies nur eine Übergangslösung für Sandy ist, denn in Spanien hat keiner Verwendung für einen „gebrauchten“ Hund.
Der im September 2012 geborene dreifarbige Rüde ist ein Hund in den besten Jahren, jenseits der Flegeljahre und sehr sozial den Menschen gegenüber. Auch läuft er prima an der Leine. Andere Hunde braucht er nicht zum Glücklichsein, so dass wir für Sandy ein Einzelplätzchen bei einer tierlieben Familie (gerne auch mit vernünftigen Kindern) suchen, wo er nun sein Körbchen für immer aufstellen kann. Wenn Sie viel Liebe zu verschenken haben und einen treuen Freund fürs Leben suchen, dann melden Sie sich einfach. Sandy könnte bei nächster Gelegenheit komplett geimpft (nach EU-Vorschrift), entwurmt, kastriert und gechipt mit einem Mittelmeertest im Gepäck bei Ihnen einziehen.  Wir vermitteln unsere Hunde nur nach vorheriger Platzkontrolle und gegen eine Schutzgebühr.

Weniger…

Felix, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 04.01.2018)

Mehr…

Alter: geboren August 2007
Ansprechpartner: Hunde ohne Heimat e. V.
Aufenthaltsort: Köln
Telefon: 0172 - 6186637
E-Mail: linda.carl@hunde-ohne-heimat.de

Felix ist ein kleiner Schatz, der schon 5 lange Jahre im Tierheim auf sein Glück wartet …. Dabei ist er ein absoluter Sonnenschein und nur 39 cm hoch ! Felix ist im August 10 geworden, aber das ist doch kein Alter für einen kleinen Hund, der topfit und quietschfidel ist. Er versteht sich bombig mit anderen Hunden und liebt Menschen über alles. Auf seinem Halsband müsste stehen „immer happy“ – wer zeigt Felix also wie schön das Leben ausserhalb des Tierheims sein kann ?

Update 24.11.2017:
Felix ist nun seit 6 Tagen auf seiner Pflegestelle in Köln. Die Pflegefamilie beschreibt ihn als wahren Schatz. 😉 Er ist sehr verschmust und liebt es, wenn man ihm sein Bäuchlein krault. Er geht schon toll an der Leine; andere Hunde interessieren ihn z.Zt. nicht sehr viel – es gibt ja soooo viel zu entdecken. Er spielt für sein Leben gern und freut sich sehr, das er dem Tierheim „tschüß“ sagen durfte und nun in einer warmen Wohnung sein darf. Gerne kann er bei seiner Pflegefamilie in Köln besucht werden. Sein größter Wunsch zu Weihnachten ist eine eigene Familie, die ihn adoptiert. Wer erfüllt dem kleinen Schatz den Weihnachtswunsch?

Weniger…

Nadine, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren Oktober 2012

Ansprechpartner: Vergessene Pfoten / S. Heine

Aufenthaltsort: Spanien / Andújar

Telefon: : 040-7232930

E-Mail: s.heine@vergessene-pfoten.de

Unsere bildhübsche Nadine wurde mit ihren wenige Tage alten Welpen vor dem Refugio ausgesetzt. Zunächst fanden wir nur Nadine, doch glücklicherweise entdeckte der Nachbar die vier Kleinen und brachte sie zu uns, sodass die Familie wieder zusammengeführt werden konnte. Die hübsche Bodeguerohündin ist eine bezaubernde Mama und kümmert sich rührend um ihren Nachwuchs. Sie zeigt ihnen den Auslauf und behält alle im Blick, um allzu entdeckungsfreudige Ausreißer schnell wieder einsammeln zu können. Nadine ist unheimlich sanft und verschmust. Sie genießt die Zuwendung der Helfer und wünscht sich nichts mehr, als dabei sein zu dürfen und ab und zu gestreichelt zu werden. Sie wird ihren Augen kaum trauen, wenn sie eines Tages ein eigenes, weiches Körbchen besitzt
und eine Familie, in der sie stundenlang gestreichelt wird... Für die hübsche Hündin suchen wir eine liebevolle Familie, in der gerne auch andere Hunde leben dürfen. Nadine ist genügsam, unheimlich dankbar und einfach nur bezaubernd. Sie verdient das beste Zuhause, das man sich vorstellen kann. Möchten Sie Nadine dieses Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin.

Weniger…

Dartacan, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 02/2017
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e. V. / S. Heine
Aufenthaltsort: Andujar/Spanien
Telefon: 040/72 32 930
E-Mail: s.heine@vergessene-pfoten.de

Andújar, den 20.07.2017

Hier haben wir mal wieder einen ganz armen Tropf: Dartacan lebte bis vor kurzem auf dem Feld seines Besitzers bei einigen Pferden. Er hatte keine besondere Aufgabe, wie so viele Hunde in Spanien war er einfach nur „da“. Sein Besitzer überließ ihn schließlich einem anderen Mann, doch da Dartacan dort nicht besonders gesichert war, lief er zurück zu seinem alten Zuhause, wo er mit gebrochenem Bein ankam. Sein ehemaliger Besitzer wollte die kostspielige Behandlung nicht durchführen lassen und kontaktierte unsere Tierärztin und so kam Dartacan in unsere Hände. Der kleine Bodeguero ist ein ausgesprochen liebenswürdiger Hund. Er ist super lieb und menschenbezogen und scheint all das nachholen zu wollen, was er bisher kaum hatte: Streicheln, Kuscheln, Spielen. Alle Hunde sind seine Freunde und die Welt findet er ohnehin ganz wunderbar. :-) Audrey, unsere erprobte Testkatze, die von unserer Tierärztin adoptiert wurde, fand er zunächst einmal ziemlich merkwürdig – wir werden sehen, ob er sich an sie gewöhnt. Dartacan wird in der kommenden Woche operiert werden müssen, wobei ihm eine Metallplatte zur Fixierung des Knochens eingesetzt wird. Drücken wir die Daumen, dass alles planmäßig verläuft und Dartacan schon bald wieder schmerzfrei herumtollen kann. Der tapfere Rüde sucht noch Paten, die uns helfen, seine OP-Kosten zu bezahlen und - natürlich! - ein eigenes Körbchen. :-)

Update 28.07.2018
Unser tapferer kleiner Kerl Dartacan hat die Operation gut gemeistert. Es lief alles problemlos und es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er wird noch für einige Zeit in der Klinik bleiben, um sich von der Operation zu erholen und danach ins Refugium ziehen. Zu seinem großen Glück fehlt Dartacan jetzt nur noch seine eigene Familie.

Weniger…

Kendall, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.10.2017)

Mehr…

Alter: geboren zirka 09/2013
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e. V. /b. Mammen-Behrendt
Aufenthaltsort: Spanien, Andujar
Telefon: bitte um Kontaktaufnahme per Mail
E-Mail: b.mammen-behrendt@vergessene-pfoten.de

*Klopf klopf* Ein echter Findelhund war Kendall – auf einmal saß sie vor der Tür einer Familie in Andújar. Und von dort ging sie auch nicht wieder weg. Der Mann, der sie entdeckte, hatte Kendall noch nie zuvor in der Gegend gesehen. Zudem trug sie ein Halsband, sodass der Mann davon ausging, dass sie nur auf einer etwas größeren Spazierrunde war. Doch die Bodeguerohündin rührte sich nicht vom Fleck. Also öffnete der Mann seine Tür, ließ Kendall herein und war zunächst etwas ratlos, was er nun tun sollte. Er fuhr also zum Tierarzt, um überprüfen zu lassen, ob Kendall einen Mikrochip trug, doch dies war nicht der Fall. Es schien auch niemand nach ihr zu suchen, sodass die Familie des Finders sie aufnahm und versorgte, bis Kendall nun ins Refugio umziehen konnte. Die süße Maus ist völlig unkompliziert und menschenfreundlich. Sie könnte von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang mit uns schmusen und selbst dann hätte sie nicht genug. Kendall hat einen wunderbaren Charakter, ist einfach nur lieb und freundlich. Natürlich versteht Kendall sich auch mit Rüden und anderen Hündinnen. Nun sucht Kendall eine Familie, bei der sie auch mit der Pfote anklopfen, aber auch für immer bleiben darf. Unsere Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert ( wenn sie im erforderlichen Alter sind ), entwurmt, mit EU-Heimtierausweis, getestet auf MMK und mit Sicherheitsgeschirr in ihr neues Zuhause. Eine Vermittlung erfolgt nur nach einem positiven Vorbesuch, mit Tierschutzvertrag und nach Eingang der kompletten Schutzgebühr.

 

Update 30.10.2017

Kendall ist eine selbstbewusste und sehr freundliche Hündin. Zurückhaltend ist sie nicht, ist schon gerne immer dabei und möchte Beachtung. Dabei aber wirklich sehr herzig, auch versteht sie sich mit ihren Hundekumpels ohne Probleme. Gerne spielt sie eine Runde Ball im Auslauf und bringt ihn auch zurück :)). Ihre Familie sollte Spaß an langen, interessanten Spaziergängen mit ihr haben. Bodegueros bewegen sich gerne und sind nicht nur fürs Sofa. Entsprechend ausgelastet sind sie in ihrem Zuhause aber auch zufrieden und machen es sich gerne gemütlich. Kendall wird sicher viel Spaß in einer Hundeschule haben, denn bisher hat sie noch nichts gelernt, schlau wie sie ist, wird ihr das nicht schwerfallen. Sicher wird sie sich auch mit einem Hundekumpel und verständigen Kindern in ihrer Familie sehr wohl fühlen. Kendall möchte soooo gerne das Refugio verlassen und ihr eigenes Körbchen für immer beziehen!!

Weniger…

Tommy, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 5/2015
Ansprechpartner: Helfende Hände e. V.
Aufenthaltsort: Marbella, Spanien
Telefon: 0170-8323836
E-Mail: kris@helfende-haende-ev.com

Tommy ist ein sanfter, freundlicher und hübscher kleiner Terrier. Er ist einfach nett und man muss immer lächeln, wenn er einen anschaut! Das liebe Kerlchen lebt momentan auf einer Pflegestelle in Spanien. Tommy versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, egal ob Hündin oder Rüde, mag Katzen, ist stubenrein, kann stundenweise alleine bleiben fährt ruhig im Auto mit, ist freundlich zu allem und jedem und liebt es zu spielen und zu toben :-) Der kleine Kerl ist nur etwa 35 cm groß und wiegt ca. 10 kg.  Tommy wurde zusammen mit einem weiteren Rüden, Sam, in Marbella, Spanien gefunden. Nun sucht er alleine oder zusammen mit Sam ein neues Zuhause.  Tommy ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Bei Ausreise ist er auf Mittelmeerkrankheiten getestet sowie entwurmt und entfloht.

Weniger…

Farruquito, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren Oktober 2013

Ansprechpartner: Vergessene Pfoten / S. Mihm

Aufenthaltsort: Spanien / Andújar

Telefon: 0231/60017527

E-Mail: silke-stefan@vergessene-pfoten.de

Ich bin Farruquito, ein spanischer Flamencotänzer! Also, nicht ICH persönlich, sondern mein Namensvetter Farruqito. Aber ich sage Euch mal was, so ganz unter uns, ich glaube, ich habe mindestens genauso schnelle und flinke Beine wie der Tänzer Farruquito! Ich bin erst vor kurzem ins Refugio eingezogen, aber wenn ich gewusst hätte, wie toll es hier ist, hätte ich ganz bestimmt schon früher mal reingeschaut! Ich habe bisher nämlich mit zwei anderen Hunden bei ein paar Rumänen gelebt, die zwar ganz nett zu uns waren, aber sich nicht besonders um uns gekümmert haben. Deshalb sind wir jeden Abend zu einem Restaurant in der Nähe gegangen, weil die netten Menschen dort immer die Essensreste für uns aufbewahrt haben. Da haben wir uns immer die Bäuche vollgeschlagen und, wie Ihr ja wisst, macht Essen oft ganz schön müde. Meistens habe ich mich dann auf die Straße gelegt, weil die noch so schön warm vom Tag war. Aber neulich kam dann eine Frau vorbei – ich weiß inzwischen, dass sie Noelia heißt und im Refugio arbeitet, sah mich und hielt sofort an. Sie sagte, dass es viel zu gefährlich sei für mich, auf der Straße zu liegen (dabei ich bin doch schon groß und weiß, was ich tu) und dann setzte sie mich kurzerhand ins Auto (und ich saß auf dem Beifahrersitz und habe mich wie der Co-Pilot gefühlt). Wir fuhren dann ins Refugio und ich kann Euch sagen, hier muss ich nie darauf hoffen, dass im Restaurant genug übrig geblieben ist, hier gibt es jeden Tag Futter und zwar mehr als genug für uns alle! In den ersten Tagen war mir alles etwas zu viel hier, aber inzwischen habe ich mich wirklich gut eingelebt! Mit den anderen Hunden verstehe ich mich natürlich auch bestens. Was mir jetzt noch fehlt, sind Menschen, die mich wirklich lieb haben und die sich vorstellen könnten, mit mir viele gemeinsame Jahre zu verbringen. Wir könnten zusammen in den Urlaub fahren und neue Gassiwege entdecken. Wir könnten Abenteuer erleben und gemeinsam Hand in Pfote bis zum Ende der Welt gehen. Möchtest Du meine Familie sein? Ich warte auf Dich! Dein Farruquito

Update 25.11.15
Farruquito ist ein freundlicher Rüde der etwas vorsichtig gegenüber den Menschen ist. Langsam und vorsichtig nähert er sich den Menschen und lässt sich streicheln. Im Zwinger ist er aber besitzergreifend und verteidigt sein Revier. Farruquito brauch Menschen die ihm Zeit geben sich an sein neues Leben zu gewöhnen die ihm zeigen das er sich auf seine Menschen verlassen kann. Wer traut sich die Herrausforderung anzunehmen und mag Farruquito ein neues Leben zeigen.

Weniger…

Timothy, Rüde

(eingestelt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 11/2013

Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e. V. / K. Kocks

Aufenthaltsort: Spanien / Andujar

Telefon: 0163/8043938

E-Mail: m.kocks@vergessene-pfoten.de

Lucinda hat inzwischen mehrere Generationen Welpen bei uns im Refugio. Sie lebte gemeinsam mit Dhalia, Timothy und Nolan in einem alten Abwasserrohr in der Nähe einer Schnellstraße. Dieses Zuhause war für die Hundefamilie lebensgefährlich. Leider war es nicht möglich, die Mama einzufangen, sodass wir nur ihre Welpen Dhalia, Timothy und Nolan aufnehmen konnten. Die drei sind etwa sieben Monate alt und alle um die 32cm groß. (Glücklicherweise konnte Lucinda inzwischen eingefangen werden und hat vor kurzem bei uns sechs gesunde Welpen auf die Welt gebracht!) Da die drei in den ersten, prägenden Lebenswochen keinen Kontakt zum Menschen hatten, sind sie zunächst sehr schüchtern gewesen. Inzwischen lassen sich alle von unseren Spaniern anfassen und keiner der Geschwister hat bislang beispielsweise beim Impfen oder Einsprühen mit Fliegenschutzmittel angstaggressives Verhalten gezeigt. Dhalia, Timothy und Nolan leben problemlos mit anderen Hunden zusammen und benötigen nur ein wenig Zeit, um sich noch mehr an Menschen zu gewöhnen. Sie können gerne als Zweithunde vermittelt werden, sodass sie von einem sichereren Hund lernen können, dass die Welt nicht so gruselig ist, wie sie befürchten. Timothy ist wie seine Schwester Dhalia recht mutig und verbringt den Tag damit, mit ihr das Gelände zu erkunden und herumzutoben. Er ist ein normal aktives Hundekind, das bereits die Vorzüge von Streicheleinheiten erkennt und immer neugierig um die Menschen im Refugio herumwuselt, um zu schauen, was sie gerade tun. Möchten Sie den kleinen Mann kennen lernen? Dann melden Sie sich bitte schnell bei seiner Vermittlerin.

Weniger…

Ariadna, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: ca. 10 Monate (Stand Juli 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de


Unsere Ariadna wurde im Oktober 2016 in Spanien geboren und ist eine ganz liebe und bezaubernde Hündin (ca. 45 cm SH bei schlanken 9 kg), die sehr menschenbezogen ist! Sie ist ein Hundemädchen mit bestem Charakter, das von ihren ehemaligen Besitzern zum Teufel gejagt wurde, kaum dass sie auf der Welt war. Auch dieser Vierbeiner saß dann von heute auf morgen verlassen auf der Straße , wie so viele ihrer Leidensgenossen. Ariandna war unendlich traurig, und dazu war ihr Leben in großer Gefahr. Ja, dieser Hund weiß, was es heißt Hunger und Durst zu haben, sie weiß was es heißt Angst zu haben! Doch die Motte hatte einen guten Schutzengel, denn zwischenzeitlich konnte sie Gott sei Dank zu Tierschützern gebracht werden und bekommt somit eine zweite Chance auf ein glückliches Leben. Die Betreuer von Ariadana berichten, dass sie ausgesprochen freundlich ist, sehr menschenbezogen, stets gut gelaunt, verspielt, und natürlich ist sie auch mit ihren Artgenossen absolut verträglich. Altersgemäß ist sie natürlich nix für Langeweiler, schon der Rasse wegen (Bodeguero-Andaluz-Mischling = span. Jack-Russell), aber Hochleistungssportler muß man bei ihr auch nicht sein. Ariandna wäre sicher ein guter Kinderkumpel, sie ist absolut familientauglich und kennt sogar Katzen, mit denen sie nett umgeht. Der süße und wahrhaft hübsche, einzigartige Junghund hofft nun darauf, dass sie hoffentlich bald von ihrer neuen Familie entdeckt wird, und sie endlich ihre heiß ersehnte Fahrkarte nach Deutschland bekommt. Reisefertig ist die Zuckerschnute schon, doch bisher hat sich noch niemand in die hübsche Ariadna verliebt! Wenn nun genau Ihr Herz bei der süßen Lady höher schlägt, wenn Sie mit ihr gerne ausgedehnte Spaziergänge unternehmen wollen und dann anschließend auf dem Sofa kuscheln möchten, dann rufen Sie schnell bei uns an, denn Ariadna-Maus wartet sooooooo sehnsüchtig - kompl. geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet - vielleicht genau auf SIE!

Weniger…

Romy, Hündin (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 27.10.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand Oktober 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de

Diese traurigen Augen gehören Romy, der erst 1-jährigen Minimaus mit den goldigen Fledermausöhrchen sieht man an, dass sie gerade alles andere als glücklich ist. Romy hat auch allen Grund dazu, denn als gebürtige Spanierin mußte sie die Gleichgültigkeit der Menschen schon bitter am eigenen Leib erfahren. Das niedliche Mädel wurde von ihren Besitzern ausgesetzt und irrte hilflos auf der Straße umher. Der Hundefänger lag schon auf der Lauer, hat sie aber nicht zu fassen bekommen! Doch unsere Tierschützer in Ubeda hatten mehr Glück, sie haben mit lieben Worten und Geduld Romys Vertrauen gewonnen, und nun ist die Kleine in einer Auffangstation untergebracht! Ja, Romy hatte in der Vergangenheit ein Zuhause, aber sehr gut kann es nicht gewesen sein. Romy sucht die Nähe des Menschen, wenn sie einen kennt und ist sehr anhänglich, aber bei allen fremden Menschen ist das Herzchen noch vorsichtig und zurückhaltend. Vom Charakter her ist Romy eine eher ruhige Seele, unterwürfig und herzensgut. Sie würde niemals schnappen oder knurren, auch wenn sie noch so viel Angst hätte. Mit Artgenossen kommt der kleine Jack-Russell-Mischling bestens aus, aber vor großen Hunden hat sie ordentlichen Respekt. Gesucht werden nun einfühlsame Hundefans mit weichem Kuschelbettchen und Sofaplatz, die für Romy zukünftig der Fels in der Brandung sind! Ein hektischer Haushalt mit kleinen Kindern kommt hier nicht in Frage, auch sollte das Umfeld eher ländlich sein, denn Romy wird sicher nicht als Großstadthund glänzen können. Die kleine, zarte Maus braucht jetzt ganz schnell ein schönes, gemütliches Zuhause in Deutschland, denn in Spanien hat sie keine Zukunft, da will nämlich keiner einen "gebrauchten" Hund! Bei 5 kg und 35 cm Schulterhöhe gehört die goldige Zuckerschnute zu den sehr handlichen Hunden, die man jederzeit auf den Arm nehmen kann. Auf den ersten Blick sieht Romy aus wie ein Welpe, aber sie ist tatsächlich schon ausgewachsen! Sie wird der absolute Hingucker sein, einzigartig auf dieser Welt, ein echtes Unikat und kein Massenprodukt vom Züchter! Wenn Sie ein vom Leben enttäuschtes Sensibelchen glücklich machen wollen, dann wären sie bei Romy genau richtig. Kompl. durchgeimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet sitzt das Schätzchen schon auf gepackten Koffern, doch ihr Reiseticket bekommt sie erst, wenn ein liebevolles Zuhause auf sie wartet! Lassen Sie Romy nicht umsonst hoffen, sie hat doch nur dies eine Leben.....

Weniger…

Domi, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 24.09.2017)

Mehr…

Alter: geboren 04/2009
Ansprechpartner Fellnase sucht Sofa / G. Scholz
Aufenthatltsort: 63811 Stockstadt am Main
Telefon: 0170.5330425
E-Mail: r.scholzgmbh@t-online.de

Wuschelchen Domi ( Rüde )fand man angebunden an einem Baum mitten im nirgendwo. Er wurde dort zum sterben hinterlassen und er hatte Glück, dass ihn jemand gefunden hat. Nun, was bedeutet Glück? Das Domi seitdem im Tierheim in einem Zwinger sitzt und auf ein neues Zuhause wartet? Es sind fast schon 7 lange Jahre und er hat immernoch keine Chance auf ein Zuhause bekommen. Dabei ist Domi ein total feundlicher Hund, schenkt man ihm Aufmerksamkeit ist er sehr, sehr dankbar und kann kaum wieder von einem lassen. Er verhält sich im Tierheim sehr ruhig und unauffällig, man bemerkt ihn kaum. Mit anderen Hunden hat Domi keine Probleme, sein bester Freund ist Lutscho, mit dem er sich seit 7 Jahren einen Zwinger teilt. Draussen läuft Domi sehr gut an der Leine, auch im Freilauf geht er gut und läuft nicht weg. Er hört auf seinen Namen und bringt eigentlich alles mit was man sich wünscht von einem Hund und wir hoffen sehr, dass er doch noch die Chance auf ein richtiges Zuhause bekommt.

Weniger…

Meli, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 04.12.2017)

Mehr…

Alter: geboren 20.03.2016
Ansprechpartner: Zufluchtsort für in Not geratene Tiere Chalkidiki/Griechenland e.V.
Aufenthaltsort: 54426 Büdlich/Rheinland-Pfalz Deutschland
Telefon: 0711 24845818
E-Mail: info@tierhilfe-poligiros.de

Die kleine Meli, 37 cm hoch und ca. 1 ½ Jahre alt, wurde in Griechenland mit ihren Welpenkindern auf der Straße gefunden und durfte ins Tierheim umziehen. Sie hatte eine Erkrankung am Auge, die inzwischen operiert wurde und weitgehend abgeheilt ist, das Auge ist vollständig funktionsfähig. Meli ist kastriert. Meli durfte Mitte November 17 auf eine Pflegestelle in 54426 Büdlich/Rheinland-Pfalz umziehen und hat sich hier schnell eingelebt. Meli ist eine zauberhafte, unkomplizierte und menschenbezogene kleine Hündin. Sie versteht sich mit allen Hunden und hat auch mit Katzen kein Problem. Meli geht gerne spazieren, das Leinelaufen wird gerade geübt und Meli macht es sehr fein. Bisher haben wir sie noch nicht bellen gehört, Meli ist stubenrein und macht im Haus nichts kaputt. Sie wäre sicher eine tolle Begleiterin für Senioren oder Familien, auch für engagierte Hundeanfänger.  Meli wird nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von 350 € vermittelt.

Weniger…

Justaff, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Alter: 13,5 Jahr alt
Ansprechpartner: Tierhilfe Franken
Aufenthaltsort: Betzenstein
Telefon: 09244 / 98 23 166
E-Mail: info@tierhilfe-franken.de

Justaff ist ein nettes und trotz seines Alters noch recht aufgewecktes Kerlchen. Und trotzdem ist Justaff auch ein kleiner Pechvogel. Nachdem er schon als Welpe in seine bisherige Familie gekommen ist, deren Lebensumstände sich nun aber radikal geändert haben, muss er sich jetzt neu orientieren. Der kleine Opi mit dem lustigen Knickohr ist ein wohlerzogener Hund und ist - wie viele Vertreter seiner Rasse - noch fit. Er liebt Spaziergänge, lange Autofahrten sind für ihn auch kein Problem. Was Justaff nicht mag, ist das alleine bleiben. Das wurde bisher nicht intensiv genug mit ihm geübt. Somit protestiert er, wenn sein Mensch längere Zeit das Haus verlässt. Ältere Menschen, die sehr viel daheim sind, gerne auch eine Hundedame besitzen, wären für diesen Senior ideal. An den anfallenden Tierarztkosten würde sich der Vorbesitzer mit Sicherheit beteiligen.

Weniger…

Pina, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 12.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 3 Jahre (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


Total traurig und verloren ist Parson-Russell-Mischling Pina (40 cm SH bei 7,3 kg)! Noch vor ein paar Tagen hing ihr Leben am seidenen Faden, denn Pina sollte einen sinnlosen Tod in einer spanischen Perrera sterben, nur weil ihr Besitzer (warum auch immer) sie nicht mehr haben konnte oder wollte! Wie fühlt man sich wohl, wenn man nach all den Jahren, plötzlich in einer Tötungsstation landet, schutzlos, hoffnungslos und dem Tode geweiht? Man kann einen Hund, dem man in die Augen geschaut hat, nicht einfach aufgeben und im Stich lassen, erst recht nicht, wenn er so lieb ist! Das ist auch unsere Devise, deshalb hat auch Pina kurzerhand ein „Ticket aus der Hölle“ spendiert bekommen, und jetzt ist sie wenigstens aus der Todeszelle befreit! Wir lassen Pina reisefertig machen, damit sie hoffentlich bald ihr neues, sorgenfreies Leben in Deutschland beginnen kann. In unserer Auffangstation in Linares, wo sie sich derzeit befindet, kann sie nicht lange bleiben, dort ist auch nur Zwingerhaltung, harter Betonboden, und keiner hat Zeit für das anlehnungsbedürftige Mäuslein. Die erst 3-jährige Pina zeigt sich als bescheidener Hund, der dringend ein schönes Zuhause bei Jacky Fans sucht, die gerne kuscheln und in der Natur unterwegs sind. Ein Sofaplatz wäre toll, da Pina schon die Nähe von uns Menschen sucht, und auch Artgenossen sind kein Problem. Die gutmütige Zaubermaus wäre bereit, sofort ihr Herz zu verschenken, denn sie wünscht sich nichts sehnlicher, als vollwertiges Familienmitglied in einem behüteten Zuhause zu leben. Bitte lassen auch Sie das traurige Herzchen nicht im Stich, und melden Sie sich bei uns, wenn Sie dieses kleine Mädel bald in Ihre Arme schließen wollen. Unser Spatz könnte vielleicht genau von IHNEN schon bald herzlich empfangen werden, dann kastriert, gechippt, kompl. durchgeimpft und auf Mittelmeerkrankheiten getestet!

Weniger…

Hagrid, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 04.12.2017)

Mehr…

Alter: 7 Monate alt
Ansprechpartner: Zufluchtsort für in Not geratene Tiere Chalkidiki/Griechenland e.V.
Aufenthaltsort: 56759 Laubach/Rheinland-Pfalz Deutschland
Telefon: 02653 9119981
E-Mail: rebecca_hunde@vorsicht-bissig.de

Hagrid ist ein ca. 7 Monate alter griechischer Mix (evtl. Alopekis) und bereits kastriert. Er ist 35 cm hoch, altersentsprechend verspielt, verträglich mit Hunden und lernt gerade, dass Katzen nicht gejagt werden dürfen. Insgesamt ist er ein spaßiger, schlauer Hund, der sicher in einer Familie gut zurecht käme. Auf der Pflegestelle ist er auch nicht handscheu und lässt sich gerne kraulen. Sein Sozialverhalten mit den anderen Hunden ist hervorragend! Er tobt und spielt, belästigt aber nicht und reagiert sofort auf Zurechtweisungen. Hagrid ist ganz neu (21.11.) auf seiner Pflegestelle in 56759 Laubach/Rheinland-Pfalz, sicher wird er in der nächsten Zeit noch einiges lernen. Hagrid könnten wir uns gut in einer liebevollen Familie vorstellen, die ihm die nötige Zeit gibt , um sich einzugewöhnen und mit ihm das Hundeeinmaleins übt. Die Fähigkeit zur richtigen Balance zwischen körperlicher und mentaler Auslastung und der unabdingbaren Ruhe setzen wir voraus. Wer hat ein liebevolles Für-immer-Zuhause für den kleinen Mann? Hagrid wird nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von 350 € vermittelt. Bei Abgabe ist er auf Mittelmeererkrankungen getestet (evtl. behandelt), gesund , geimpft und gechipt.

Weniger…

Jacky, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 18.11.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 07/201
Ansprechpartner: Helfende Hände e. V.
Aufenthaltsort: Marbella/Spanien
Telefon: 0163-5400064
E-Mail: julia@helfende-haende-ev.com

Hola, das ist Jacky (ca. 39 cm) und mit ihr zieht die gute Laune ein :-) Das junge Terriermädchen ist sehr gut sozialisiert und liebt Menschen und andere Hunde. Sicherlich würde sie sich auch mit Katzen verstehen. Sie geht gerne spazieren und läuft dabei vorbildlich an der Leine. Jacky sucht ein aktives Zuhause - gerne auch zu netten Kindern und/oder als Zweithund. Jacky ist, sobald es ihr Alter zulässt, kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Bei Ausreise ist sie auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Weniger…

Sky, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2017)

Mehr…

Geboren am: 26.06.2010
Ansprechpartner: Tierschutzverein Lübbecke und Umgebung e.V.
Aufenthaltsort: 32312 Lübbecke
Telefon: 05741/7472
E-Mail: tp@tierheim-luebbecke.de

Sky ist ein kleiner Rüde, der leider schon viel schlechtes erfahren hat. Sein letzter Besitzer versuchte ihm endlich die schönen Seiten des Lebens zu zeigen, doch leider fehlte ihm die Zeit, so dass er ihn bei uns abgegeben musste. Sky kann alleine bleiben, mag aber keine anderen Tiere. Durch seine schlechten Erfahrungen schnappt er, wenn man ihn bedrängt, erschreckt oder auch teilweise beim Streicheln. Für ihn suchen wir rasseerfahrene Menschen, ohne Kinder, die Spaß daran haben ihm zu zeigen dass Menschen keine Bedrohung darstellen. Sky ist sehr gut erzogen und kennt die Grundkommandos, dennoch sollte mit ihm eine Hundeschule besucht werden um an seinen Problemen mit dem Vertrauen zu arbeiten und um ihn mit Hundesport auszulasten. Sky war ein halbes Jahr vermittelt, aber da eine neue Partnerin mit Kind einzog und Sky nach diesem schnappte, musste er wieder zu uns zurück.

Weniger…

Lucky, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 31.08.2016)

Mehr…

Alter: 6 Jahre alt
Ansprechpartner: Beatrix Rüdiger
Aufenthaltsort: 06766 Wolfen bzw. 15562 Rüdersdorf
Telefon: 01621857240
E-Mail: bea.ruediger@gmx.de

Hallo, ich suche für die Jack Russell Mix Hündin meiner Mutter ein neues liebevolles zu Hause. Meine Mutter ist nun über 80 und kann den Bedürfnissen der Hündin bezüglich des Auslaufes nicht mehr gerecht werden. Lucky ist eine agile und sehr selbstbewusste, aber auch sehr verschmuste Hundedame, . Sie ist 6 Jahre alt und topfit. Wen sie in Ihr Herz geschlossen hat, den beschützt sie kompromisslos.
Wer die Rasse kennt, weiß, dass diese Hunde für "Anfänger" nicht geeignet sind. Kleinkinder mag Lucky nicht so gern. In Kindern ab 7 Jahren sieht sie einen Spielgefährten. Meine 8-jährige Tochter übt mit ihr gern das Apportieren. Lucky wird nur in erfahrene Hände abgegeben!!!

Weniger…

Fips, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 01.09.2017)

Mehr…

Alter: 2,5 Jahre alt
Ansprechpartner: Christine Mangold
Aufenthaltsort: Paphos, Zypern
Telefon: +35797747369
E-Mail: Mangold-Wiesloch@web.de

Fips habe ich letztes Jahr auf der Autobahn gefunden, er war wohl angefahren worden und einfach liegen gelassen. Wir brachten ihn zum Tierarzt und leider waren seine Hinterbeine nicht mehr zu retten, so daß sie amputiert werden mussten. Außerdem noch die Rute und ein Auge. Er ließ sich gar nicht anfassen oder streicheln und war so verängstigt. Aber nun ist er ein anderer Hund, er " läuft" durch den Garten, spielt, versteht sich mit allen anderen und ist sonst ganz "normal. Im Gras oder Sand kann er gut laufen, da benutzt er die Stümpfe, sonst balanciert er auf den Vorderbeinen. Er bräuchte dringend einen Rollstuhl um seinen Rücken gerade zu richten. Den bekomme ich hier aber nicht. Vielleicht möchte jemand Fips adoptieren und kann ihm einen Rolli ermöglichen. Er ist ein Terrier Mix,ca 9 kg.

Weniger…

Fipsi, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 27.11.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand November 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


Dieser Hund hat nur einen Wunsch im Leben, er möchte so gerne ein geliebtes Familienmitglied sein! Aber dieser Traum blieb bisher unerfüllt... Leider wurde der sanftmütige Rüde im falschen Land geboren.... Diese traurigen Augen sprechen mehr als tausend Worte, und sie gehören Fipsi. Dem gerade mal 1 Jahr jungen Jack-Russell-Mix sieht man an, dass er nicht glücklich ist. Fipsi hat auch allen Grund dazu, denn als gebürtiger Spanier mußte er die Gleichgültigkeit der Menschen schon bitter am eigenen Leib erfahren. Das niedliche Hundebübchen wurde von seinen Besitzern herzlos in der Tötungsstation entsorgt. Nur noch wenige Tage, und Fipsis Leben sollte auf grausame Weise zu Ende gehen, obwohl es doch gerade erst angefangen hat! Tierschützer nahmen sich seiner an, und das Kerlchen ist erstmal in Sicherheit. Wir hatten auch hier ein” Ticket aus der Hölle” parat, sodass der kleine Mann sicher seine Fahrkarte nach Deutschland bekommt. Doch momentan sieht Fipsis Leben leider trostlos aus, ein Zwinger in einer Auffangstation, den sich das Herzchen mit seinen Artgenossen teilen muß, und da geht es nicht immer friedlich zu. Dies ist aber eine notwendige Übergangslösung bis er alle Impfungen, die zur Ausreise nötig sind, bekommen hat! Fipsi braucht ganz schnell ein schönes Zuhause in Deutschland, denn sein Geburtsland hat ihm kein Glück gebracht! Bei nur 6 kg und 32 cm Schulterhöhe gehört der kleine Mann zu den handlichen Hunden, die auch auf jedem Sofa ein Plätzchen finden. Und wenn Sie jetzt einen netten, menschenfreundlichen, familientauglichen, mit Artgenossen verträglichen Vierbeiner suchen, der gerne kuschelt und Ihnen sein Herz zu Füßen legt, dann wären Sie bei dieser Fellnase genau richtig. Kompl. durchgeimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet sitzt das Schätzchen schon auf gepackten Koffern!

Weniger…

Finni, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 01.09.2017)

Mehr…

Alter: geboren 2008
Ansprechpartner: Tierschutzverein Reutlingen u.U.e.V.
Aufenthaltsort: Tierheim Reutlingen
Telefon: 07121/144806-61, -63, -69
E-Mail: hunde@tierschutzverein-reutlingen.de

Charakter: Zusammen mit 7 anderen Hunden kam Finni nach dem Tod seiner Besitzerin ins Tierheim. Finni passt als einziger Jack Russell Mix irgendwie so gar nicht in die Hundegruppe und verhält sich auch deutlich schüchterner wie seine Hundefreunde. Er orientiert sich ganz stark an seinen Hundefreunden und braucht etwas länger um Vertrauen zu finden. Mit Geduld und dem ein oder anderen Leckerli lässt aber auch er sich anfassen und genießt ausgiebige Massagen. Trotzdem geht er gerne und wie ganz selbstverständlich mit jedem auch gleich mit Spazieren. Mit anderen Hunden ist Finni sehr gut verträglich.Finni braucht einfühlsame Menschen die ihm Zeit zum kennen lernen geben und Erfahrung mit Hunden haben. Mit kleinen Kindern oder einem hektischen Haushalt wäre er überfordert.

Weniger…

Elvis, Rüde

(Eingestellt/aktualisiert am 07.12.2017)

Mehr…

Alter: geboren ca. 05/2016
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e. V. / B. Mannen-Behrendt
Aufenthaltsort: Andujar/Spanien
E-Mail: b.mammen-behrendt@vergessene-pfoten.de

Den puren Horror hat Elvis durchmachen müssen. Es ist absolut unvorstellbar, wie er sich gefühlt haben muss, als sein Besitzer ihn von einer Brücke warf. - Er fuhr mit Elvis zur Römischen Brücke in Andújar, hob ihn hoch und warf ihn über die Brüstung. Punkt. Vermutlich hoffte er, dass Elvis durch den Sturz getötet werden würde, doch er überlebte. Eine Freundin von unserer Pilar beobachtete die Szene und verständigte uns sofort. Pilar eilte zur Brücke und fand den bewegungsunfähigen Elvis. Sie brachte ihn in die Tierklinik, wo er sofort untersucht wurde. Elvis war nicht in der Lage aufzustehen und hatte sichtlich Schmerzen. Es war für uns alle eine große Erleichterung, als dann die Schmerzmittel endlich zu wirken begannen... Es stellte sich heraus, dass Elvis eine Fissur im rechten Vorderbein hat, und beide Beine sind durch den Aufprall mit den Vorderbeinen extrem gestaucht. Derzeit erhält Elvis jeden Tag Physiotherapie, da er keinerlei Gefühl in seinem linken Bein hat und es tragischerweise noch nicht absehbar ist, ob er sein Bein behalten können wird... Wenn man Elvis so sieht, diesen geschundenen Hund, der sterben sollte, weil ihn sein Herrchen, dem er ganz sicher treu ergeben war, nicht mehr gebrauchen konnte, der uns aber jeden Tag freudig begrüßt, uns die Nase abschleckt und so bezaubernd ist, kann man nur weinen. Was für Geschöpfe sind Hunde, die solche Qualen durchstehen und uns dann doch verzeihen können? Wie schafft es Elvis, so tapfer zu sein, so lebensfroh und großartig? Bitte drückt alle mit uns die Daumen, dass Elvis sein Bein behalten kann! Er hat es so sehr verdient, wieder gesund zu werden und ein besseres Leben beginnen zu dürfen. Bei Menschen, die ihn endlos lieben und niemals im Stich lassen werden. Der kleine Rüde ist freundlich, verschmust, versteht sich gut mit anderen Hunden und netten Kindern und könnte bestimmt auch mit hundeerfahrenen Katzen zusammenleben. Elvis freut sich über jede Spende und jeden Paten, der ihn unterstützen möchte auf seinem Weg.

 

Update 25.11.17

Viele Schutzengel hatte unser Elvis, dem so ein schlimmes Schicksal widerfahren ist - glücklicherweise überlebte er dieses, wurde rechtzeitig gefunden und in der Klinik versorgt und gepäppelt. Elvis' Geschichte berührt uns zutiefst und auch einer ganz lieben Familie geht es so, denn sie hat unserem Notfell sogleich einen Pflegeplatz angeboten. Wir freuen uns sehr darüber und sind so dankbar dafür! Lieber Elvis, ab jetzt löst Glück das Unglück ab! Nun wirst Du gepflegt und umsorgt, so manchen Tierarztbesuch hast Du noch vor Dir, auch eine OP an beiden Beinen, aber mit der Liebe und Fürsorge Deiner Pflegefamilie wirst Du auch das meistern. Und wenn Du Dich mit Chili, die auch aus Andújar kommt, gut verstehst, dann darfst Du für immer bleiben...! Also - gib alles und lass Deinen Charme spielen... Alle Pfoten und Daumen sind gedrückt!! Mittlerweile war Elvis nochmal beim Tierarzt. Sein rechtes Bein hat kein Gefühl mehr und er wird es verlieren, wenn sich der Zustand nicht bessert. Sein linkes Bein wurde heute bereits operativ mit einer Platte versorgt und stabilisiert, damit es der Mehrbelastung standhalten kann. Elvis ist so tapfer und hat sein Vertrauen in die Menschen und seine Fröhlichkeit nicht verloren. Wir sind seiner Pflegefamilie sehr dankbar, dass sie ihm diese große Chance geben.

Weniger…

Charise, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 12.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 2 Jahre (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0151-22109272 oder 09221-6056071 montags-freitags 17.00 - 20.00 Uhr
E-Mail: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de


Manch einer behauptet, dass der Auslandtierschutz keinen Sinn macht. Man kann nicht alle Hunde retten und die Anzahl, die gerettet werden konnten, kommt multipliziert einige Wochen später wieder neu ins Tierheim. Dem stimme ich zu. Es ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, die Nadel im Heuhaufen. Auf die Gesamtsumme betrachtet, macht es keinen Unterschied. Doch für die wenigen Hunde, die Glück haben und denen geholfen werden kann, genau für die macht es einen Unterschied. Es kann ihr ganzes Leben verändern, vielmehr, ihr Leben retten. Genau diese wenigen Hunde sind es, denen wir die Chance geben möchten, ein neues Leben beginnen zu dürfen. Es ist nicht immer einfach und für viele wird der Traum dennoch nie in Erfüllung gehen, doch es ist eine Chance, die letzte Chance. Alle Hunde tragen das gleiche Schicksal mit sich. Sie hatten eine Familie, ein Zuhause, in denen es ihnen nicht unbedingt schlecht ergangen sein muss. Sie wurden ausgesetzt, angebunden oder einfach sich selbst überlassen. Viele von ihnen wurden sicherlich auch geschlagen, gequält oder nicht artgerecht gehalten. Dinge, die für jedes Land zutreffen könnten. Eines haben diese Hunde alle gemeinsam: Sie sitzen alle im Tierheim von Ubeda/Südspanien mit dem Traum, endlich ein Ticket in die Freiheit zu ergattern, endlich eine neue eigene Familie zu finden, endlich zu leben. Charise ist eine zarte Mischlingsdame, die ca. Ende November 2015 geboren ist und eine Schulterhöhe von 44 cm hat. Charise bereitet das Tierheim große Probleme, sie zeigt sich sehr ängstlich und unterwürfig in allen Situationen. Menschen gegenüber taut sie sehr langsam auf, jedoch wirft sie der Tierheimstress immer wieder einen Schritt weiter zurück. Die hübsche Maus bräuchte dringend ein behütetes Zuhause, in dem sie erst einmal ankommen kann und man ihr nach und nach zeigt, wie schön das Leben sein kann. Mit Hunden hat Charise keinerlei Probleme, sicher würde ihr ein vorhandener Hund auch bei der Eingewöhnung helfen. Charise könnte bereits zum nächsten Transport komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen.

Weniger…

Alfred, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 12.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Das ist ein Terriermischling in Miniformat namens Alfred (ca. 11/16 geboren), ein armes Herzchen, das gerade am Abgrund seines Lebens steht. Der süße Winzling sollte in einer spanischen Tötungsstation ermordet werden, nur weil seine Besitzer die Lust an ihm verloren hatten. In Spanien ist das Entsorgen der Hunde leider kein Einzelfall. Einst als putzige Welpchen angeschafft, werden die Vierbeiner bald langweilig und dann schmeißt man sie regelrecht weg. Und am Ende müßen die armen, unschuldigen Tiere durch die Hölle gehen und unendlich viel Leid ertragen. Jedoch hatte Alfred Glück im Unglück, denn wir haben ihn entdeckt, und auch er hat sein "Ticket aus der Hölle" bekommen, damit es einen Neuanfang für ihn gibt. Da dies in Spanien nicht möglich ist, brauchen wir eine nette Familie hier bei uns in Deutschland, die Alfred endlich zeigt, wie schön und sorgenfrei ein Hundeleben sein kann. Gemütlich nebeneinander auf dem Sofa kuscheln, zusammen schöne Gassigänge unternehmen, viel Spiel und Spaß, ganz viel Streichelhände und unendliche Liebe, das wäre Alfreds größter Weihnachtswunsch! Doch die Realität ist leider noch meilenweit davon entfernt. Das Kerlchen ist zwischenzeitlich zwar nicht mehr in der Tötung, aber die spanische Auffangstation, wo er jetzt all seine notwenigen Impfungen bekommt und kastriert wird, ist alles andere als ein Erholungsheim. Nein, auch hier gibt es trostlose Zwinger, wenig menschliche Nähe, und er versteht ja nicht, dass es zumindest der Anfang einer guten Zukunft ist! Alfred ist nur 25 cm klein und wiegt 5 kg, ein kleiner, handlicher Hund, der sich nach Geborgenheit sehnt und bereit ist, sein kleines Herzchen zu verschenken. Ganz schüchtern zeigt er sich noch in der Hundepension und jeder kann sich vorstellen, was für große Angst der kleine Kerl haben muß! Wenn man ihm ein wenig Zeit gibt, dann taut Alfred schnell auf und er ist absolut familientauglich. Gerne kann schon ein kleiner, souveräner Artgenosse im neuen Zuhause sein. Falls Sie sich jetzt in unser liebenswertes, sehr trauriges Schätzchen verguckt haben, dann melden Sie sich schnell, Alfred würde sich über nichts sehnlicher freuen, als über ein Reiseticket nach Deutschland in ein besseres, sorgenfreies Leben! Sein Köfferchen ist bereits gepackt, in dem auch ein Mittelmeertest und ein großes Blutbild eingepackt sind.

Weniger…

Marithe, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 22.09.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand September 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de

Marithe ist ein verschmustes, absolut familientaugliches, sehr handliches kleines Hundemädchen, ein Herz auf 4 Pfötchen! Leider wurde das süße wohl reinrassige Bodeguero-Andaluz-Mädchen (spanischer Jack-Russell) im falschen Land geboren, denn Marithe ist eine waschechte Spanierin, und so nahm auch für diese Maus das traurige Schicksal, wie das so vieler Hunde aus dem Süden, seinen Lauf! Kaum der Welpenzeit entwachsen, landete auch Marithe auf der Straße, Hunger, Durst und Angst waren ihre stetigen Begleiter, denn ihre Besitzer haben sie zum Teufel gejagt. Dann wurde das Fellnäschen kurze Zeit später vom Hundefänger geschnappt und in unser Tierheim nach Ubeda gebracht. Gott sei Dank kam sie nicht in die nächstgelegene Tötungsstation, sonst wäre die Maus bereits im Hundehimmel. Doch von nun an wartet auf den kleinen Vierbeiner ein Leben hinter Gittern, ohne großartige menschliche Zuwendung, ohne Beschäftigung, ohne Streichelhände. Auch dort gibt es Beißereien, und sie als kleiner Hund (38 cm bei nur 6 kg) hat eher schlechte Karten wenn es mal hart auf hart kommt. Marithe himmelt uns Menschen an, sie liebt es gestreichelt zu werden, die Kleine ist verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts, und alles in allem können wir nur sagen: Das ist ein absoluter Traumhund! Unser sensibles Schneeflöckchen ist absolut gutmütig, aber sie sollte dennoch nicht zu kleinen, lebhaften Kindern. Die Betreuer in Spanien sagen, sie sei ein wenig schüchtern, gerade am Anfang bei Menschen die sie nicht kennt und lauten Geräuschen. Schlau und gelehrig soll sie sein, nicht dominant, eher unterwürfig. Sobald man sie nett anspricht ist das Eis schnell gebrochen, und die Kleine ist dann sehr anhänglich und bettelt um Zuneigung. Trotz der schlimmen Umstände, die sie jetzt tagtäglich durchleiden muß, hat sie nicht aufgehört, uns Menschen zu lieben . Als erst einjähriger Jungspund (9/16 geb.) hat Marithe natürlich Energie, die sie im Zwinger nicht ausleben kann. Wie gerne würde das nette Hündchen über grüne Wiesen flitzen und Abenteuer erleben, mit ihrer Familie kuscheln und in einem weichen Hundebettchen schlafen, anstatt im tristen Zwinger ihr Dasein zu fristen.  Gucken Sie mal ganz tief in Marithes Äuglein..... Das kann doch nicht alles in ihrem Leben gewesen sein? Wenn SIE möchten, dann könnte das Herzchen ganz schnell nach Deutschland kommen, kompl. durchgeimpft, kastriert und mit einem Mittelmeertest im Gepäck! Kriegt diese Fellnase eine Chance auf ein glückliches, sorgenfreies Leben? Und wer diese Rasse kennt, der weiß sie auch zu schätzen. Bodegueros sind die spanische Variante des Jack-Russells, jedoch viel ausgeglichener, quasi ein Jack-Russell light, aber trotzdem nichts für Stubenhocker! Es ist ein äußerst anpassungsfähiger Hund, absolut familientauglich, schon bewegungsfreudig, aber wenn er sich ordentlich ausgetobt hat, ist er in der Regel im Haus ein liebes Schmusetier, das auch stundenlang schlafen kann. Was diese Hunde von vielen anderen Terrier-Rassen unterscheidet, ist die sanfte Art. Der Bodeguero ist für gewöhnlich kein Kläffer. Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!

Weniger…

Lobo, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 09.10.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand Oktober 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de

Voller Demut senkt dieser kleine Rüde sein Köpfchen, er hat der Welt nichts mehr entgegen zu setzen, er ist mit seinen Kräften am Ende! Ein Bild das ans Herz geht. Der Parson-Jack-Russell-Mischling wurde dank eines Tickets aus der Hölle aus einer andalusischen Tötungsstation befreit, lange hätte er wohl dort nicht mehr durchgehalten, aber seine Euthanasie stand ja eh fest. In der Perrera trug der namenlose Todeskandidat die Nummer 806 um den Hals, doch jetzt ist er keine Nummer mehr, sondern hat wieder einen Namen bekommen und er wird leben.... Wir haben ihn Lobo getauft! Dass Lobo schlimme Monate hinter sich hat, das kann man sich vorstellen, er ist tieftraurig und seine Rute ist eingeklemmt weil er nicht weiß, was grad mit ihm passiert. Dem Todeszwinger entkommen, lebt er jetzt vorläufig in einer andalusischen Hundepension, aber leider ist er auch dort nur einer von vielen. Jetzt wird Lobo erstmal einem medizinischen Checkup unterzogen, durchgeimpft, entwurmt, entfloht, es wird ein Mittelmeertest durchgeführt und eine Kastration, dann ist der Weg nach Deutschland endlich geebnet! Das liebevolle, eigentlich gar nicht so schüchterne Männlein soll nun endlich erfahren, was es heißt, ein geliebtes Familienmitglied zu sein, aber dafür brauchen wir Ihre Hilfe! Der ca. 36 cm kleine Rüde wurde vermutlich im Sommer 2016 geboren, und ob er es jemals gut hatte, das wissen wir nicht. Aber wir wollen nun alles dafür tun, dass er endlich auf der Sonnenseite des Lebens ankommt. Gesucht werden nun Parson-Fans, die so einer armen Seele eine Perspektive bieten möchten! Lobo ist gutmütig, menschenbezogen, absolut familientauglich und verträglich mit Artgenossen und wie alle jungen Hunde sicher nichts für Langeweiler. Wir wünschen uns so sehr, dass der nur 6 kg leichte Lobo bald als glücklicher, geliebter Vierbeiner über grüne Wiesen flitzt und anschließend gemütlich in einem weichen Körbchen liegt, bis er leckeres Futter bekommt und zudem noch viele Streichelhände genießen kann.  Falls Sie sich vorstellen können, dass der hübsche Lobo Ihr Freund fürs Leben wird, dann melden Sie sich bei uns. Wir sehnen den Tag herbei, an dem wir Ihnen diesen Hund übergeben können und SIE ihn ganz fest in Ihre Arme schließen!

Weniger…

Reina, Hündin

(Eingestellt/aktualisiert am 06.11.2017)

Mehr…

Alter: 16 Wochen alt
Ansprechpartner: Fellnase sucht Sofa/ G. SCholz
Aufenthaltsort: 63811 Stockstadt am Main
Telefon: 0170 5330425
E-Mail: r.scholzgmbh@t-online.de

Das ist Reina 16 Wochen und alterstypisch sehr verspiel und lebhaft. Aber natürlich genießt Sie auch Streicheleinheiten und uschelstunden. Die neuen FrauHerrchen können gerne eine Hundeschule besuchen, da hätte sie sicher Spaß. Es sind vermutlich Jack Russel-Mix-Welpen. Andere Hunde Katzen und Kinder kein Problem. Vermittlung nur nach positiver VK und mit Schutzvertrag und Übernahmegebühr 300 €. Reina freut sich über Besuch auf Ihrer Pflegestelle in 63811 Stockstadt am Main.

Weniger…

Lobo, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 08.01.2018)

Mehr…

Alter: ca. 1,5 Jahre (Stand November 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Nähe Aschaffenburg/Bayern
Telefon: Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)
E-Mail: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Dieser hübsche Hundebub der noch mit traurigen Blicken in die Kamera schaut ist unser lieber Lobo. Kein Wunder, denn gerade erst ist er in Deutschland angekommen und kann noch gar nicht so richtig glauben, dass es ab nun an die Menschen tatsächlich gut mit ihm meinen und sein Leben endlich beginnt. Liebevoll wurde der nur 36 cm kleine Spatz mit einem Gewicht von 7,6 kg in seiner Pflegefamilie aufgenommen. Hier erfährt der erst 1-Jährige (geb. ca. August 2016), wahrscheinlich Parson-Jack-Russell-Mischling zum ersten Mal im Leben, dass Menschenhände auch Liebe und Geborgenheit geben können. Der schüchterne Hundejunge scheint in seinem so kurzen Leben nicht wirklich viel Gutes erlebt zu haben. Nach anfänglicher Zurückhaltung, taut er jeden Tag ein Stückchen mehr auf und es ist wunderschön zu sehen wie er beginnt das Spielzeug zu entdecken, obwohl er noch gar nicht so richtig weis was er damit anfangen soll und es lieber erst einmal in seinem neu gewonnenen Bettchen hortet. Oder er mit den anderen beginnt im Garten herum zu flitzen, dabei die Fröhlichkeit in seine hübschen Äuglein zurückkehrt und auch seiner Pflegemama neugierig hinterher läuft. Es inzwischen liebt mit seinen Menschen zu kuscheln, ja beginnt dabei sogar richtig zu lachen. Auch an der Leine geht er schon schön mit, liebt die Spaziergänge durch die Natur, erkundet dabei mit Neugierde seine neue Welt und steckt sein Näschen in Mäuselöcher um zu schauen, ob da was drin ist. Im Haus benimmt er sich vorbildlich und mit anderen Hunden kommt er prima zurecht. Lobo ist ein schlaues Kerlchen und begreift rasch, dennoch darf man den menschenbezogenen, äußerst netten jedoch noch etwas zurückhaltenden Schatz nicht überfordern. Klein Lobo mag auch nette Kinder in einem bereits vernünftigem Alter, die ihm einfach die Zeit geben die er braucht um Vertrauen zu finden. Jeder der Lobo kennenlernt ist fasziniert von ihm und seine Pflegemama sagt: „Er ist einfach ein lieber goldiger Schatz, der seiner neuen Familie sicher viel Freude bereiten wird“. Und genau das, inklusive ganz lieber, verständnisvoller Menschen mit einem ruhigen, nicht zu turbulenten, naturnahem Zuhause nebst einem schönen eingezäunten Garten zum Flitzen und spielen sowie einem Sofaplätzchen mit Kuschelgarantie wünschen wir Lobo von ganzem Herzen! Denn der kleine Mann hatte noch nicht viel vom Leben und durfte bisher auch nie die Sonnenseiten davon kennenlernen. Im falschen Land das Licht der Welt erblickt, landete der arme Kerl gerade erst auf dieser Erde angekommen, schon nach ein paar Monaten in der Perrera Linares/Südspanien. Sein Euthanasietermin stand schon fest, gerade noch rechtzeitig konnten wir den namenlosen Bub mit der Nummer 806 um den Hals aus der Hölle und vor seinem grauenvollen Schicksal retten. Selbstverständlich wurde Lobo von unseren Freunden vor Ort sofort gepäppelt, ist inzwischen gechipt, vollständig geimpft und kastriert. Auch seine Laborergebnisse können sich sehen lassen denn der Mittelmeercheck war durchweg negativ. Wo sind die lieben Menschen, die Jungspund Lobo bereits ins Herz geschlossen haben, wissen, dass Jungspunde bewegungsfreudig sind und er noch so viel sehen und lernen möchte? Die unserem Schätzchen ein Versprechen auf Lebenszeit geben und ihm ab nun an jeden Tag ein glückliches Lachen in sein hübsches Gesichtchen zaubern?

Weniger…

Rosalie, Hündin (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 06.11.2017)

Mehr…

Alter: ca. 2 Jahre (Stand November 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 02158/4018297 oder 0151/43812691 nur montags-freitags von 19.30 Uhr - 20.30 Uhr)
E-Mail: Melanie.Thumm@hunde-ohne-lobby.de

Auch Rasse schützt vor Aussetzen nicht…! Das ist Rosalie, eine bildschöne Bodeguera-Andaluz (span. Jack-Russel) mit einer handlichen Größe von 40 cm bei knapp 6 kg. Warum die Maus ihr Dasein in einem spanischen Tierheim fristen muss, bleibt für uns ein Rätsel. Aber in südlichen Ländern haben die Tiere leider einen ganz anderen Stellenwert als bei uns. Ein Hundeleben ist dort nichts wert und so wurde auch Rosalie einfach von ihrem ehemaligen Besitzer entsorgt. Die Betreuer sind ganz begeistert von der Hündin. Rosalie ist von bestem Charakter, lebhaft ohne überdreht zu sein und sehr menschenbezogen. Am liebsten würde sie den ganzen Tag gestreichelt werden. Ihr Verhalten gegenüber anderen Hunden ist tadellos, so dass sie gerne auch als Zweithund oder in einen Mehrhundehaushalt vermittelt werden kann. Auch läuft sie recht manierlich an der Leine. Die im Oktober 2015 geborene dreifarbige Schönheit ist auf der Suche nach einem Plätzchen bei liebevollen Menschen - gerne auch mit Kindern (wobei diese sich mindestens schon im Schulalter befinden sollten), wo sie ihr Körbchen aufstellen kann. Wenn Sie sich verliebt haben, dann melden Sie sich einfach. Rosalie könnte bei nächster Gelegenheit nach Deutschland reisen komplett geimpft (nach EU-Vorschrift), kastriert, gechipt und mit einem Mittelmeertest im Gepäck. Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!

Weniger…

Terry, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 12.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 7 Jahre (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0151-43812691 oder 02158-4018297 NUR montags - freitags: von 19.30 - 20.30 Uhr
E-Mail: Melanie.Thumm@hunde-ohne-lobby.de


Älterer Hund – na und!! Diesem hübschen Kerl haben wir den Namen Terry gegeben und seine Geschichte ist traurig und doch allgegenwärtig in südlichen Ländern. Auch er wurde von seiner Familie in Südspanien herzlos ausgesetzt, irrte hilfesuchend auf den Straßen umher und bettelte die Leute an, ihm Obdach zu geben. Gott sei Dank haben sich Tierschützer seiner angenommen und nun brauchen wir für den Bodeguero Andaluz-Rüden (span. Jack-Russel) (47 cm bei knapp 9 kg) ein tolles Zuhause hier in Deutschland, da er als „gebrauchter Hund“ in seinem Heimatland so gut wie keine Vermittlungschancen hat. Terry ist im November 2010 geboren und damit im besten Hundealter. Mit seinen Artgenossen ist er super verträglich und könnte gerne auch als Zweithund vermittelt werden, wobei er als „Senior-Dog“ lieber einen ruhigen nicht dominanten Artgenossen an seiner Seite hätte. Fremden gegenüber ist er am Anfang ein wenig misstrauisch, er muss erst mal abchecken, ob man es gut mit ihm meint. Doch merkt er, dass es liebe Menschen sind, dann ist das Eis schnell gebrochen. Wenn Sie auf der Suche nach einem gutmütigen eher ruhigen Hund jenseits der Flegeljahre sind, ihm eine sorgenfreies Leben und eine glückliche Zukunft schenken können, dann bewerben Sie sich doch einfach, Terry hätte ganz schnell seinen Koffer gepackt und könnte komplett durchgeimpft, kastriert, gechipt und mit einem Mittelmeertest versehen in sein neues Leben reisen.

Weniger…

Hana, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 10.11.2017)

Mehr…

Alter: 6 Jahre alt
Ansprechpartner: keine Angaben
Aufenthaltsort: Lindau, Bodensee
Telefon: 0176 70253173
E-Mail: Goldierettung@gmail.com

Hana sucht eine Für-immer-Familie. Hana ist ca. 7 Jahre alt, weiblich, gechipt, geimpft, sterilisiert und gesund. Sie wiegt etwa 20 kg und trägt die Geschirrgröße M. Höhe: 45 cm. Wie man auf den Bildern sieht, liebt sie es zu essen :). Sie kuschelt gerne und ist immer gut gelaunt. Sie liebt es spazieren zu gehen und einfach Zeit mit Menschen zu verbringen. Charaktereigenschaften von Hana: sie ist sehr lieb zu Menschen und versteht sich mit allen Hunden ob Weibchen oder Rüden. Sie ist sehr ruhig und verfressen. Sie bellt nie ! Außerdem kommt sie sehr gut mit Katzen aus. Hana kam vor einer Woche bei der Pflegestelle an und hat sich super eingelebt. Sie ist so ein lieber Hund und wir wünschen ihr sehr eine Familie. Hana sucht ein warmes, liebevolles zu Hause. Bei einer Adoption erfolgt Vorkontrolle des neuen Platzes. Es wird ein Tierschutzvertrag unterschrieben und eine Schutzgebühr von 350€ erhoben. Wenn Sie Hana ein neues Zu Hause geben möchten, kontaktieren Sie mich bitte direkt hier per Nachricht.

Weniger…

Kiki, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 14.11.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand November 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Das ist Kiki! Dieses goldige Schätzchen war nach der Rettung aus der Tötungsstation Linares (Südspanien) total verunsichert, denn sie hatte unendliche Angst und war ziemlich verzweifelt. Auch Kiki stand auf der Todesliste ganz oben, sie wurde von ihrem herzlosen Besitzer zum Teufel gejagt.... Man sieht deutlich, dass die Kleine erst vor kurzem Welpen bekommen hat, wir gehen davon aus, dass Kiki rausgeflogen ist, und durch eines ihrer Babies ersetzt wurde. Und so wird das Spielchen immer weiter gehen..... Doch “ein Ticket aus der Hölle” hat Kiki das Leben gerettet, und das vermeintliche Ende wird nun der Anfang in eine neue, bessere Zukunft werden.  Das zuckersüße, derzeit sehr anlehnungsbedürftige Minihündchen ( nur knapp über 5 kg bei 28 cm SH) ist, wie so viele Hunde in südlichen Ländern, ein Wegwerfprodukt der spanischen Gesellschaft! Nun suchen wir für diesen putzigen Schatz verantwortungsvolle Menschen mit ganz viel Zeit, die der erst 1-jährigen Jack-Russell-Terrier-Mischlings Maus endlich ein liebevolles, beständiges Zuhause mit Sofaplatz schenken, und sie nie mehr im Stich lassen. Wie es sich anfühlt, verlassen, ungeliebt und mutterseelenalleine zu sein, den sicheren Tod vor Augen zu haben, das musste Kiki schon spüren. Nun soll sie erfahren, dass es Geborgenheit und Zuverlässigkeit, Unbeschwertheit und Glück gibt! Die Kleine zeigt sich total anhänglich, verschmust und mit Artgenossen verträglich. Die schlechten Erfahrungen in den letzten Wochen haben sie nicht gebrochen, und die Liebe zu uns Menschen ist ungetrübt. Wenn Sie sich jetzt in Herzchen Kiki verliebt haben, dann bewerben Sie sich bei uns, ganz schnell könnte dieser kleine Schatz nach Deutschland kommen. Bei ihrer Ankunft ist Kiki kompl. durchgeimpft, kastriert und hat einen Mittelmeertest im Gepäck!

Weniger…

Mona, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 03.01.2018)

Mehr…

Alter: ca. 1,5 Jahre (Stand November 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Moers/NRW
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Mona hatte in ihrem Leben nur ein Ziel, nämlich ihr kleines Herz zu verschenken. Das hat sie auch getan, doch leider an die falschen Menschen, und so sollte Mona's bedingungslose Liebe in einer spanischen Perrera mit dem Tode bestraft werden. Dank eines "Tickets aus der Hölle" konnte die kleine Maus die Tötungsstation lebend verlassen und durfte nun mit viel Hoffnung im Gepäck in eine Pflegestelle nach NRW reisen. In Spanien ist ein Tierleben meist keinen Pfifferling wert, das musste dieser Hund bitter erfahren. Mona lebte dann noch etliche Wochen in Zwingerhaltung einer spanischen Auffangstation, wo sie ziemlich gelitten hat! Die ca. 3/16 geborene, zuckersüße Motte hat die Hölle hinter sich, was sich jeder vorstellen kann. Aber wir konnten Mona jetzt schon mal auf einen guten Weg bringen, denn bei ihrer Pflegemama kann sie sich erst einmal von all dem Stress erholen und wieder Kraft sammeln für den nächsten, wichtigsten Schritt in eine bessere, neue Zukunft: Wir suchen ein liebevolles Zuhause bei einfühlsamen, aber schon bewegungsfreudigen Menschen, die Mona niemals mehr im Stich lassen!!!!! Ein kleines unkompliziertes, vom Wesen her sehr anhängliches, verschmustes, jedoch noch etwas vorsichtiges Schätzchen, das einfach nur Anerkennung und Geborgenheit sucht, freundlich, verträglich mit Artgenossen und rundum gutmütig und nett. Am Anfang war ihr Blick voller Traurigkeit, doch jetzt merkt sie, alles wird gut, und ihre Augen beginnen jeden Tag mehr zu funkeln! Es ist einfach nur schön zu sehen, wie Mona an Lebensfreude gewinnt und förmlich aufblüht, auch wenn ihr das kalte Winterwetter noch etwas zu schaffen macht. Ein kuscheliges Plätzchen auf dem Sofa sollte für die Kleine sicher sein, dazu viel Nähe zu ihren Menschen und aufrichtige Liebe. Mona wird Ihnen dafür ihr einst gebrochenes Herzchen zu Füßen legen, treu und dankbar sein! Haben Sie viel Zeit, sind Sie Jack-Russell-Fan und zufällig auf der Suche nach einem Schatz auf 4 Pfötchen? Mona passt überall dort hin, wo die Liebe wohnt, und es nicht allzu hektisch zugeht. Der niedliche Traumhund im Miniformat ( 32 cm bei 5 kg) könnte ganz schnell bei Ihnen einziehen, kompl. durchgeimpft, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Wollen vielleicht gerade Sie Mona´s Glücksengel werden?

Weniger…

Terry, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 14.11.2017)

Mehr…

Alter: ca. 7 Jahre (Stand November 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0151-43812691 oder 02158-4018297 Telefonzeiten NUR montags - freitags: von 19.30 - 20.30 Uhr
E-Mail: Melanie.Thumm@hunde-ohne-lobby.de

Älterer Hund – na und!! Diesem hübschen Kerl haben wir den Namen Terry gegeben und seine Geschichte ist traurig und doch allgegenwärtig in südlichen Ländern. Auch er wurde von seiner Familie in Südspanien herzlos ausgesetzt, irrte hilfesuchend auf den Straßen umher und bettelte die Leute an, ihm Obdach zu geben. Gott sei Dank haben sich Tierschützer seiner angenommen und nun brauchen wir für den Bodeguero Andaluz-Rüden (span. Jack-Russel) (47 cm bei knapp 9 kg) ein tolles Zuhause hier in Deutschland, da er als „gebrauchter Hund“ in seinem Heimatland so gut wie keine Vermittlungschancen hat.  Terry ist im November 2010 geboren und damit im besten Hundealter. Mit seinen Artgenossen ist er super verträglich und könnte gerne auch als Zweithund vermittelt werden, wobei er als „Senior-Dog“ lieber einen ruhigen nicht dominanten Artgenossen an seiner Seite hätte. Fremden gegenüber ist er am Anfang ein wenig misstrauisch, er muss erst mal abchecken, ob man es gut mit ihm meint. Doch merkt er, dass es liebe Menschen sind, dann ist das Eis schnell gebrochen.
Wenn Sie auf der Suche nach einem gutmütigen eher ruhigen Hund jenseits der Flegeljahre sind, ihm eine sorgenfreies Leben und eine glückliche Zukunft schenken können, dann bewerben Sie sich doch einfach, Terry hätte ganz schnell seinen Koffer gepackt und könnte komplett durchgeimpft, kastriert, gechipt und mit einem Mittelmeertest versehen in sein neues Leben reisen.

Weniger…

Harry, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 04.12.2017)

Mehr…

Alter: geboren 01.04.2017
Ansprechpartner: Zufluchtsort für in Not geratene Tiere Chalkidiki/Griechenland e.V.
Aufenthaltsort: 70794 Filderstadt, Baden-Württemberg, Deutschland
Telefon: 0711 24845818
E-Mail: info@tierhilfe-poligiros.de

Harry ist 8 Monate alt und 45 cm hoch, bereits kastriert. Mit der Mama und den Geschwistern Hermine, Hagrid und Hogwart wurde er in Griechenland auf der Straße aufgegriffen und konnte im Tierheim großwerden. Nun hat Harry Glück gehabt und konnte Mitte November 17 auf eine Pflegestelle in Baden-Württtemberg (70794 Filderstadt) umziehen. Hier hat er seine Schwester Hermine wiedergetroffen und die beiden haben sich sehr freundlich begrüßt. Harry ist ein offener, verspielter Jungrüde. Trotzdem er relativ reizarm im Tierheim aufgewachsen ist, zeigt er hier keine Ängste. Er lernt Katzen und Pferde kennen, das Leben in Haus und Garten. Harry geht bereits an der Leine und hat schon gelernt, dass es sich lohnt, im Freilauf zum Menschen zu kommen. Er ist weitgehend stubenrein.  Sicher wird er in den nächsten Tagen und Wochen noch einiges lernen und ein prima Begleiter für sportliche Menschen werden. Joggen, Begleitung beim Reiten und/oder Fahrradfahren würden ihm bestimmt Spaß machen. Harry wird nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von 350 € vermittelt. Er wurde auf Mittelmeererkrankungen getestet und wird derzeit gegen Babesiose und Ehrlichiose behandelt, bei Abgabe ist er vollständig gesund.

Weniger…

Karla, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert 10.01.2018)

Mehr…

Alter: geboren ca. 2015/2016
Ansprechpartner: Glück für Pfoten e.V. - Der Weg in ein neues Leben
Aufenthaltsort: Tierheim Törökszentmiklós (Ungarn)
Telefon: 0177 / 6404479
E-Mail: larissaburkies@gmail.com

Diese wunderhübsche Hundedame wurde auf der Straße gefunden. Leider meldete sich niemand der Karla vermisste, sodass sie nun eine Familie fürs Leben sucht. Sie liebt die Menschen sehr und zeigt sich verschmust und menschenbezogen. Auch mit anderen Hunden kommt sie bestens zurecht. Wir denken, dass Karla eine tolle Familienhündin wäre. Die einzige Einschränkung ist, dass Karla aufgrund eines damaligen Bruches, der nicht tierärztlich behandelt wurde, keine weiten Strecken mehr laufen kann bzw. soll. Weitere Einschränkungen konnten auf den ersten Blick des Tierarztes nicht festgestellt werden. Karla sucht also ein Zuhause mit Zweibeinern, denen kleinere Gassirunden genügen. Viele Treppen sollte Karla nicht steigen müssen. Unsere Schützlinge sind bei der Ausreise geimpft und gechipt sowie kastriert, sofern es der Alters- und Gesundheitszustand des Tieres zulässt. Die vermittelten Hunde reisen mit EU-Ausweis und einem eigenen Panikgeschirr nach Deutschland.

Weniger…

Panda, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 12.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Monate (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


Dieses goldige Hundebaby hatte bisher nur Pech in seinem erst so kurzen Leben. Die kleine Zaubermaus war wohl unerwünschter Nachwuchs und wurde, wie so viele Hunde in Spanien, kaum der Mutter entwöhnt, schon wieder herzlos entsorgt. Unsere Spanischen Tierschützer haben Panda gefunden und sogleich in Obhut genommen, somit hat sie wenigstens eine reale Chance auf eine gute Zukunft! Unsere Kollegen aus Spanien haben uns um Hilfe gebeten, ein schönes Zuhause für Panda zu suchen. Wir haben dem herzallerliebsten Pinscher- oder Jack-Russell-Mix fest versprochen, dass wir in Deutschland schnellstmöglich ganz nette Hundeliebhaber finden werden, und sie dort für immer bleiben darf, als geliebtes und vollwertiges Familienmitglied. Panda (Juli 17 geboren/Stand Anfang Dezember 2,8 kg bei 28 cm SH) wird ausgewachsen wahrscheinlich ein eher kleiner Hund bleiben, aber da ihre Eltern unbekannt sind, wissen wir natürlich nicht, wie groß sie letztendlich werden wird. Die Kleine ist gerade am Anfang bei fremden Leuten etwas schüchtern, taut aber schnell auf und ist dann verspielt, menschenbezogen, dazu super schlau und einfach nur nett! Panda ist ein kleiner Herzensbrecher, genau so wie ein Jungspund in diesem Alter sein soll! Und ja, natürlich ist das Herzchen auch für jede Schandtat zu haben, typisch Welpe halt! Artgenossen, kein Problem, gerne eine Familie mit größeren, vernünftigen Kindern im Teenageralter. Pandas neue Familie sollte ganz viel Zeit für den kleinen Wonneproppen haben, ist ja klar, dass so ein junges Fellnäschen schon pfiffig ist und Beschäftigung sowie Erziehung braucht. Ganz schnell könnte Panda nach Deutschland reisen und bei Ihnen einziehen, kompl. durchgeimpft und auf Leishmaniose getestet. Wenn Sie eine Rundumbetreuung in den ersten Monaten garantieren können, Geduld und endlose Liebe für ein ganzes Hundeleben parat haben, dann bewerben Sie sich bei uns. Wenn Sie wissen, dass ein Junghund viel Arbeit macht, noch nicht stubenrein ist und alles noch fürs Leben lernen muss, dann sind Sie bei uns genau richtig. Da bei uns eine Kastrationspflicht seitens der Adoptanten nach Geschlechtsreife besteht, sollten Sie auch über die finanziellen Mittel verfügen.

Weniger…

Vicky, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 12.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1 Jahr (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


Vicky ist ein Hund mit bestem Charakter! Aber auch sie wurde zum Opfer von skrupellosen Menschen... Vicky, eine Zuckermaus mit eigentlich sonnigem Gemüt und traurigen Kulleraugen, die noch auf der Suche nach dem Sinn des Lebens ist. Auch sie ist ein Wegwerfhund, herrenlos und nach Obdach flehend, wurde sie in Südspanien vom Hundefänger geschnappt und unseren Tierschützern übergeben. Sie wurde in die Auffangstation gebracht, aber dort ist die Maus total verloren und unterfordert. Vicky ist noch ganz jung , hat ihr Leben eigentlich noch vor sich, darum kann dies nur eine Übergangslösung sein, bis wir liebe Adoptanten für die herzige Maus gefunden haben.  Sie ist ein bildschönes Hündchen, kinderlieb, wesensfest, verschmust und sehr menschenbezogen, natürlich verträglich mit ihren Artgenossen! Der Jack-Russell-Terriermischling wurde im Dezember 2016 in Andalusien geboren, mit nur knapp über 7 kg bei 44 cm Schulterhöhe ist sie ein ganz handliches Fellnäschen! Altersgemäß ist Vicky natürlich bewegungsfreudig und verspielt, wie alle jungen Hunde in diesem Alter nix für Stubenhocker! Jedoch ist dieser Hund ganz sicher nicht überdreht oder nervig, sondern ganz normal in seiner Aktivität.  Wenn Vicky einen so mit ihren hoffnungsvollen Äuglein anguckt, möchte man sie am liebsten in die Arme schließen und nie wieder los lassen. Sind Sie auf der Suche nach einer gestrandeten Seele, die alles verloren hat, die unschuldig in Not geraten ist, und die so gerne endlich glücklich wäre? Möchten Sie das Happy End der kinderfreundlichen Vicky werden? Dann bewerben Sie sich schnellstens bei uns..... Bei Ankunft in Deutschland ist das goldige Herzchen kompl. durchgeimpft, kastriert und hat einen Mittelmeertest im Gepäck!

Weniger…

Mora, Hündin (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 31.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Jahre (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de


Dieses goldige, ca. 5-jährige Jack-Russell Mischlingsmädel haben wir Mora genannt, auch sie war einer jener namenlosen Hunde, Müll der spanischen Gesellschaft! Mora saß in der Tötungsstation, und das nur, weil sie verantwortungslose Besitzer hatte, die schnell die Lust an ihrem Spielzeug verloren haben. Wie man unschwer erkennen kann, hat Mora vor kurzem Welpen bekommen, und das sicher nicht das erste Mal. Nun wurde sie ersetzt und hat ihre Schuldigkeit getan, also nix wie weg mit dem unnötigen Ballast. Unbarmherzig tickte Moras Todesuhr, und ihr Ende war schon fest beschlossen. Quasi in letzter Minute konnten unsere Tierschutzkollegen das liebevolle Herzchen mit dem flehenden Blick, der einen mitten ins Herz trifft, retten. Wir haben Mora fest versprochen, dass wir sie nicht im Stich lassen, und somit hat auch sie ihr “Ticket aus der Hölle” bekommen, der Weg in unsere Auffangstation war frei! Das süße Fellnäschen macht trotz aller schlechter Erlebnisse noch gute Miene zu einem üblen Spiel und freut sich über jegliche Aufmerksamkeit. Mora ist rundum nett und absolut familientauglich, zudem jenseits der Flegeljahre. Sie hofft nun so sehnsüchtig darauf, bald ein liebevolles Zuhause bei Menschen mit Verantwortung zu finden, die sie niemals mehr im Stich lassen, und Mora den Himmel auf Erden schenken! Mit ihren 36 cm Schulterhöhe und leichten 6 kg ist die kleine Motte ein recht handliches Hündchen, das auch gut auf jedem Sofa Platz hat. Ganz schnell könnte Mora nach Deutschland reisen und bei Ihnen einziehen, gerne kann auch schon ein netter, bereits vorhandener Hund im neuen Zuhause sein, denn die Kleine kommt mit Artgenossen gut aus. Vielleicht möchten gerade SIE dieses Zuckerschnütchen wieder glücklich machen?! Mora ist bei ihrer Ankunft kompl. geimpft, kastriert, gechipt und entwurmt. Wollen Sie Ihr Leben mit dem kleinen Schatz teilen, und möchten Sie Mora beweisen, dass jeder neue Tag nur noch schön und sorgenfrei ist?

Weniger…

Linchen, Hündin (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 31.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 5 Jahre (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 0170 8443162 oder 09270 9153986 (NUR werktags von 8.30-9.30 Uhr und 19.30-20.30 Uhr)
E-Mail: Kuschelhunde@t-online.de

Dieses total goldige Parson-Russell-Mischlingsmädel (ca. 30 cm SH bei knapp über 6 kg) wurde in allerletzter Sekunde von Tierschützern aus einer span. Tötungsstation befreit, auch bei Linchen hat das "Ticket aus der Hölle" ein Hundeleben gerettet. Die kleine Maus wurde lt. Impfausweis Anfang 2013 geboren und ist ein richtig netter, gutmütiger Vierbeiner, der gerade am Abgrund des Lebens steht. Seine herzlosen Besitzer haben das Fellnäschen entsorgt wie ein altes Möbelstück, so wie es leider vielen Tieren in südlichen Ländern ergeht. Alles über ihre Vergangenheit werden wir wie immer nie erfahren, doch wir bemühen uns, dass die Zukunft nur noch schön wird…. Nun ist die kleine Zaubermaus ganz traurig und versteht die Welt nicht mehr, ihr Zuhause ist derzeit eine trostlose Auffangstation in Andalusien. Warum muss sie das alles ertragen, einsam hinter Gittern, ohne Liebe, so gut wie kein Auslauf, eingesperrt in einer tristen Auffangstation leben, wo es kein Entrinnen gibt. Wir haben Linchen versprochen, dass wir für sie ein liebevolles Heim bei verantwortungsvollen Menschen hier in Deutschland suchen werden, denn in Spanien hat sie keine Perspektiven mehr. Linchen kann mit bestem Charakter aufwarten, sie ist sehr menschenbezogen, absolut familientauglich und natürlich mit Artgenossen verträglich. Wir brauchen nun Russellfans mit viel Zeit, die unserem noch sehr verzweifelten Linchen ganz viel Geborgenheit geben möchten. Das total verschmuste, herzige Mädel jenseits der Flegeljahre und den traurigen Äuglein ist kompl. durchgeimpft, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet! Linchen könnte schon bald ihre Reise ins Glück antreten. Wenn SIE der kleinen Motte beweisen wollen, dass nicht alle Menschen schlecht sind, und dass die Zukunft nur noch schön sein wird, dann melden Sie sich bei uns.

Weniger…

Poldi, Rüde (kastriert)

(Eingestellt/aktualisiert am 31.12.2017)

Mehr…

Alter: ca. 1,5 Jahre (Stand Dezember 2017)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Spanien/Ubeda
Telefon: 09221-6056071 oder 0151-22109272 (montags-freitags 17.00 - 20.00 Uhr)
E-Mail: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de


Poldi, ein kleiner süßer Hundemann, der ca. im Juni 2016 geboren wurde und jetzt grausam sein Leben lassen sollte. Der kleine Mann versteht die Welt nicht mehr. In der Tötungsstation von Linares/Südspanien wurde er einfach entsorgt und sollte sterben. So selbstverständlich war dies für seine Besitzer und so schrecklich für den kleinen Poldi. Gott sei Dank konnte den putzigen Knirps ein „Ticket aus der Hölle“ vor diesem schlimmen Schicksal bewahren und auch Poldi durfte in unsere Auffangstation reisen, wo er nun Tag für Tag auf ein Wunder hofft. Der ca. 27 cm kleine Poldi ist ein freundliches und nettes Kerlchen, der jedoch noch etwas schüchtern und zurückhaltend ist. Wer weiß, was er bis jetzt erleben musste. Mit Artgenossen hat er keine Schwierigkeiten. Glücklich und zufrieden ist Poldi mit dieser ungewohnten Situation nicht. Eingesperrt in einem einsamen und kalten Zwinger, umgeben von sooo vielen anderen armen Seelen, die alle auf das gleiche hoffen wie er. Möchten Sie unser Herzchen wieder glücklich machen und die Freude am Leben zurückgeben? Dann melden Sie sich bei uns. Poldi hat sein Köfferchen schnell gepackt und könnte schon bald komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen.

Weniger…

Pepe, Rüde

(eingestellt/aktualisiert 02.01.2018)

Mehr…

Alter: 11.12.2012
Ansprechpartner: C. Annecke
Aufenthaltsort: Nähe Magdeburg
Telefonnummer: 01749862120
E-Mail-Anschrift: connyannecke79@gmail.com

Wir müssen unseren Pepe schweren Herzens in andere liebevolle Hände abgeben. Wir haben aufgrund unserer Berufstätigkeiten zu wenig Zeit für ihn. Pepe ist ein 5jähriger Jack Russel/Beaglemischling. Er ist sehr kinderlieb, ist auch mit Kindern aufgewachsen. Katzen findet er sehr interessant, will immer mit ihnen spielen. Leider beruht das nur selten auf Gegenseitigkeit. Mit anderen Rüden ist er sehr verträglich. Er büchst auch mal gern aus, deshalb sollte das Grundstück gut gesichert sein. Spazieren gehen ohne Leine ist leider so gut wie unmöglich. Er ist dann erstmal weg. Aber das kann mit viel Zeit und Training mit Sicherheit abtrainiert werden. Pepe ist ansonsten durch und durch Familienhund und total verschmust. Wir würden uns wirklich freuen, wenn sich eine liebevolle Familie mit viel Zeit für ihn findet.

Weniger…