Zuhause gesucht

 

Hier finden Sie die Schützlinge, die - aus welchen Gründen auch immer - einen neuen Wirkungskreis suchen. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die zu den einzelnen Tieren genannten Ansprechpartner Ihre Anfragen beantworten können. Kontaktieren Sie bitte ausschließlich diese.

Darauf hinweisen möchten wir noch, dass wir die Seite nun in reinrassige Tiere und in Mischlinge unterteilt haben. Bitte sehen Sie sich deswegen die gesamte Seite an!


Reinrassige Hunde:

NOTFALL! Jack Russell, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 04.02.2022)

Mehr…

Alter: gebo. 18.09.2010
Ansprechpartner: M. Konieczny-Schroer
Aufenthaltsort: 47665 Sonsbeck
Telefon: 0 172 57 96 441
E-Mail: schroermartina@arcor.de

Der Hund ist gechipt, entwurmt und geimpft. Er liebt lange Spaziergänge, kann allerdings, aufgrund von Jagdverhalten, nicht freilaufen. Bei uns hat er einen großen, eingezäunten Garten. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.

Weniger…

Billy, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 04.01.2022)

Mehr…

Alter: geboren April 2019
Ansprechpartner: Grund zur Hoffnung e.V.
Aufenthaltsort: 61184 Karben
E-Mail: verenaalbert@hotmail.com
Telefon: 0176-20752489

Unsere niedliche Billy (geb. ca. April 2019) hat vor kurzem ihren zweiten Geburtstag „gefeiert“, wobei von feiern eher keine Rede sein kann. Wir haben aber die große Hoffnung, dass sie ihren dritten Geburtstag nicht mehr im Tierheim verbringen muss, denn… Billy ist zwar immer noch ängstlich, aber sie hat Fortschritte gemacht. Vor kurzem hat ein Hund in ihrem Auslauf Medikamente bekommen und wir haben die tägliche Gelegenheit genutzt, jedem Hund in ihrem Auslauf ein Leckerli zukommen zu lassen. Billy fing an, näher zu kommen, denn da gab es etwas Leckeres. Nach einigen Tagen hat sie uns sogar verhalten aus der Hand gefressen, aber immer noch im Fluchtmodus. Trotzdem ist es ein großer Fortschritt für die kleine Hündin und zeigt uns, dass Potential in ihr steckt, das es zu „heben“ gilt. Billy ist neugierig. Sie beobachtet genau, was um sie herum passiert, ob in den anderen Ausläufen oder wenn wir uns oben auf dem Balkon befinden. Sie zeigt Interesse und das ist eine gute Voraussetzung für weitere Entwicklung! Wenn wir vorsichtig auf Billy zugehen und ihr Zeit geben, schnappt sie nicht mehr nach uns. Sie hat verstanden, dass von uns keine Gefahr ausgeht und traut sich schon ein wenig vor. Und so wollten wir es wagen, Billy an Halsband und Leine mit nach draußen zu nehmen. Dort erstarrte sie aber noch, denn nun war alles fremd und neu. Mit Geduld und Einfühlungsvermögen wird man Billy aber auf ein schönes Hundeleben vorbereiten können. Sie wird sich nicht in rasender Geschwindigkeit entwickeln, sie wird Zeit benötigen und die sollte man ihr zugestehen. Was Billy wahnsinnig gerne mag ist, an warmen Tagen in ihrem Wassertrog zu plantschen. Sie steigt mit ihren Vorderfüßchen in den Trog und buddelt wie wild im kühlen Nass! Wichtig zu erwähnen ist noch, dass Billy vermutlich eine Staupe-Infektion überlebt hat, denn sie zeigt einen Nerventick, der in Stresssituationen wieder etwas stärker wird. Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte ausreisen, wenn sie einen ruhigen, kinderlosen Haushalt in einer ländlichen Gegend findet.
Billy vor dem Tierheim:https://youtu.be/Rvo3TaR7Fyc
Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/paten-gesucht/billy/

Weniger…

Archie, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 28.07.2020)

Mehr…

Alter: geboren 14.04.2014
Ansprechpartner: Tierschutz Südpfalz e.V.
Aufenthaltsort: 76829 Landau
Telefon: 06341 62658
E-Mail: info@tierheim-landau.de

Archie wurde aufgrund seines ausgeprägten Territorialverhaltens und seiner Ressourcenproblematik bei uns im Tierheim abgegeben. Trotz diesen Problematiken ist Archie ein sehr aktiver und gelehriger Hund, welcher für Futter gerne arbeitet und kooperiert. Er lernt sehr schnell, und kann bereits einige Tricks. Auch Wanderungen oder Joggingrunden sind für den wendigen kleinen Kerl kein Problem. Wichtig für Archie ist eine feste Bezugsperson, die weiß, was sie tut und ihm kein Fehlverhalten durchgehen lässt, dann funktioniert er gut. Er schmust gerne und geht auch offen auf Fremde Menschen zu, seine Problematik offenbart sich eher im eigenen Zuhause, speziell bei seinen Liege- und Ruheplätzen. Wir haben mit ihm aus diesem Grund ausgiebig das Tragen eines Maulkorbes trainiert, den Archie auch gut annimmt und der für Trainingszwecke genutzt werden sollte. Wir suchen vorzugsweise eine hundeerfahrene Einzelperson oder ein Pärchen ohne Kinder, welche in der Lage sind konsequent und adäquat mit ihm an seinem Fehlverhalten zu arbeiten. Aufgrund seines ausgeprägten Jagdtriebes sollten sich im neuen Zuhause keine weiteren Tiere befinden. Archie kann mehrere Stunden alleine bleiben. Die Möglichkeit ihn bei Besuch zu separieren wäre wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Grundgehorsam und Leinenführigkeit sind vorhanden, jedoch würden wir den Besuch einer seriösen Hundeschule anraten oder einen professionellen Hundetrainer zurate ziehen.

Weniger…

Lucky, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 06.10.2021)

Mehr…

Alter: Geboren 2012
Ansprechpartner: K. Golz
Aufenthaltsort: Rabel
Telefon: Keine ANgabe
E-Mail: katrin_golz@yahoo.de

Lucky ist ein Rüde, im Sommer 2012 geboren, kastriert, regelmäßig entwurmt und -entfloht. Er ist immer noch verspielt, würde sich über einen Garten und lange Spaziergänge freuen, an der Leine ist er aber auch mal etwas aufmüpfig. Zurzeit befindet er sich in der Nähe von Kappeln/Ostsee in 24376 Rabel. Gerne kann er besichtigt werden.

 

Weniger…

Lilli, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 28.07.2020)

Mehr…

Alter: geboren 19.04.2006

Ansprechpartner: Tierheim Garmisch-Partenkirchen / N. Kühne

Aufenthaltsort: Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821/55967

E-Mail: info@tierheim-garmisch.de

Lilli ist uns am 23.11.15 übereignet worden. Die Besitzerin konnte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern. Sie hat in ihrem bisherigen Leben leider weder Konsequenz noch klare Strukturen kennenlernen dürfen. Unangemessenes Verhalten wurde stattdessen belohnt, um Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Die Beschreibung der Vorbesitzerin: "Jeder Fremde und Familienmitglieder die versuchen sich in ihrem häuslichen Umfeld zu nähern oder anzuleinen läuft Gefahr gebissen zu werden. Die Situationen waren meist im Zusammenhang mit ihrer Box, auf dem Sofa im Auto oder am Futternapf. Auch außerhalb ihres Territoriums zeigt sie Aggressionsverhalten wie z. B. bei Joggern und Radfahrern. Auch Katzen und Kleintiere sind ein Problem. Andererseits wurde uns auch mitgeteilt, solang man nichts von ihr wolle, zeigt sie sich ihr bekannten und unbekannten Menschen weder Aggressiv noch anderweitig Verhaltensauffällig. Ganz im Gegenteil sogar, hier lernt man eine freundliche und verschmuste Hündin kennen." Solches Verhalten deutet darauf hin, dass sie keine Regeln kennengelernt hat und so die Führungsrolle selbst in die „Pfote“ nahm. Sicherlich hat man aber auch ihre Hundepersönlichkeit nicht erkannt und ihre Bedürfnisse ignoriert. Wir haben im Tierheim dann auch den Hund kennengelernt, den man bei dieser Beschreibung erwartet: Lilli hat offenbar nie konsequente Regeln kennengelernt und Menschen, die für sie eine klare Führungsrolle übernommen haben und an denen sie sich orientieren konnte. Stattdessen haben „ihre Menschen“ alles getan, um alles so zu gestalten, wie sie es wollte, denn sie hatte gelernt, mit Knurren und Beißen die Führung selbst zu übernehmen. Mit dieser Chef-Rolle konnte die kleine Terrierdame aber niemals klarkommen. Unangemessenes Verhalten wurde stattdessen belohnt um Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. Für Lilli suchen wir selbstbewußte, aber auch sensible Menschen, die sie nicht weiter verhätscheln („der arme Hund soll es jetzt schön haben...) sondern ihr klare Regeln aufzeigen, ihr Orientierung geben und ihr das Gefühl vermitteln, dass sie sich auf ihre Menschen verlassen kann. Parson Jack Russel sind agile und lernfreudige Hunde, die man auch gut geistig fordern kann („Intelligenz-Spiele“ zum Beispiel). Genauso wichtig sind aber auch Zeiten der Ruhe, in denen Lilli lernen kann, dass sie sich auch einmal entspannen darf. Geduld und Ausdauer werden sicherlich notwendig sein, um Lilli zu formen, aber wir sind uns sicher, daß es sich lohnt...!

Weniger…

Odie, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 01.08.2020))

Mehr…

Alter: geboren 06.09.2010

Ansprechpartner: Tierschutzverein Wiesbaden u. Umgebung e. V.

Aufenthaltsort: Tierheim Wiesbaden

Telefon: 0611 702564

E-Mail: hunde-info@tierheim-wiesbaden.de

Odie wurde als Welpe vom Tierheim vermittelt und kam nun hierher zurück, da seine Besitzer auf Grund von Trennung und Jobwechsel nicht mehr die erforderliche Zeit für den Rüden aufbringen können. Odie begegnet ihm fremden Menschen zurückhaltend und braucht etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen und sie nicht mehr als Bedrohung wahrzunehmen. Gleiches gilt für Artgenossen, daher möchte Odie wieder als Einzelhund in seinem neuen, kinderlosen Zuhause leben. Er kann bis zu fünf Stunden alleine bleiben und hat die Hundeschule besucht, wo er nicht nur die Grundkommandos, sondern auch einige Tricks gelernt hat. Wir suchen nun für den kleinen Rüden eine neue Bleibe bei hundeerfahrenen Menschen, die Odie durch konsequente Führung die notwendige Sicherheit vermitteln.

Weniger…

Rocky, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 27.04.2021)

Mehr…

Alter: 9 Jahre alt
Ansprechpartner: D. Böttcher
Aufenthatlsort: Postleitzhal 38723
Telefon: 01705291022
E-Mail: Boettcher-David@web.de

Nach der Scheidung mit meiner Ex hat sie sich entschieden ihn zu behalten. Nachdem sie Schwanger wurder wollte sie den Hund leider los werden und hat sogar gedroht ihn ins Tierheim zu stecken weshalb ich ihn genommen hab. Aber da ich voll Arbeite und in einer Mietswohnung lebe habe ich probleme ihn bei mir zu halten da er nicht alleine bleiben kann es aber leider muss. Auch wenn es mir das herz zerbricht da ich ihn sehr liebe. Erist sehr liebevoll, Aktiv, kuschlig, verdammt schlau und kann auch sehr ruhig sein und ist ein sehr toller Hund bis auf seine macken. Er verträgt sich selten mit anderen Hunden, Jagt alle anderen Tiere, mit zu kleinen kindern kommt er nicht klar ( Ab ca. 5 Jahren kein problem), kann nicht alleine bleiben (bellt und bei längerer Zeit pinkelt er), und hat einen dollen beschützerinstinkt fast schon wie ein Hirtenhund, bei fahrrad fahrern (alles andere was rollen hat) sollte man auf ihn acht geben. ich hoffe schnell jemanden zu finden der mir und besonders ihn helfen kann.

Weniger…

Fibi, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 23.11.2020)

Mehr…

Alter: geboren 01.03.2016
Ansprechpartner: Tierheim Neumünster
Aufenthaltsort: 24537 Neumünster
Telefon: 0432153779
E-Mail: info@tierheim-nms.de

Die 4-jährige Terrier Hündin Fibi ist unglücklich im Tierheim. Sie leidet sehr unter dem Stress und sucht am liebsten ein Zuhause als Einzelhund ohne Kleinkinder und Katzen. Erfahrungen im Umgang mit Terriern ist erwünscht. Im Tierheim zeigt sie sich schnell überfordert. Wenn sie sich bedrängt fühlt, zeigt sie schnell mal Ihre Zähne und benutzt diese im Notfall auch. Fibi muss erst mal lernen was „Ruhe und Entspannung“ bedeutet. Mit ausreichend Bewegung und Kopfarbeit, freut sie sich sicher auf ein ruhiges Plätzchen im Haus zum Ausruhen. Im Tierheim nimmt sie jede Bewegung wahr und kommt kaum zur Ruhe. Leider zeigt sie im Tierheim auch schon Verhaltens Auffälligkeiten wie schwanzjagen, wenn es ihr zu viel wird. Wer hat ein warmes Plätzchen für die noch junge Terrier Hündin und hat Lust ihr eine passende Aufgabe im Leben zu geben?

Weniger…

Charly, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 01.11.2021)

Mehr…

Alter: geboren 2008
Ansprechpartner: Wedeln ohne Grenzen e.V.
Aufenthaltsort: Winsen Luhe
Telefon: 0176 89092043
E-Mail: info@fellnasen-hotel.de

Charly lebt derzeit in unserer Hundepension. Er ist ein frecher, fröhlicher Kerl und wohnt mit drei anderen Hunden zusammen. Am liebsten mag er kleine Hunde und freut sich riesig über Jack Russel Freunde. Charly ist stubenrein, fährt gerne Auto und kennt Spaziergänge. Er hatte leider mit seinem vorherigen Zuhause nicht viel Glück. Wir gehen davon aus, dass er misshandelt wurde. Er braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen, gleichzeitig braucht er aber auch klare Regeln und authentische Menschen. Tierarztbesuche sind nicht so sein Ding…. Charly ist vom Charakter ruhig und kein Supersportler. Er sucht ein eher ruhiges Zuhause, gerne mit Garten.

Weniger…

Archie, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 03.11.2021)

Mehr…

Alter: geboren 14.04.2014
Ansprechpartner: Barbara Ernst/Tierschutzverein Südpfalz e.V
Aufenthaltsort: 76829 Landau/Pfalz
Telefon: 06341/62658
E-Mail: info@tierheim-landau.de

Archie wurde aufgrund seines ausgeprägten Territorialverhaltens und seiner Ressourcenproblematik bei uns im Tierheim abgegeben. Trotz diesen Problematiken ist Archie ein sehr aktiver und gelehriger Hund, welcher für Futter gerne arbeitet und kooperiert. Er lernt sehr schnell, und kann bereits einige Tricks. Auch Wanderungen oder Joggingrunden sind für den wendigen kleinen Kerl kein Problem. Wichtig für Archie ist eine feste Bezugsperson, die weiß, was sie tut und ihm kein Fehlverhalten durchgehen lässt, dann funktioniert er gut. Er schmust gerne und geht auch offen auf Fremde Menschen zu, seine Problematik offenbart sich eher im eigenen Zuhause, speziell bei seinen Liege- und Ruheplätzen. Wir haben mit ihm aus diesem Grund ausgiebig das Tragen eines Maulkorbes trainiert, den Archie auch gut annimmt und der für Trainingszwecke genutzt werden sollte. Wir suchen vorzugsweise eine hundeerfahrene Einzelperson oder ein Pärchen ohne Kinder, welche in der Lage sind konsequent und adäquat mit ihm an seinem Fehlverhalten zu arbeiten. Aufgrund seines ausgeprägten Jagdtriebes sollten sich im neuen Zuhause keine weiteren Tiere befinden. Archie kann mehrere Stunden alleine bleiben. Die Möglichkeit ihn bei Besuch zu separieren wäre wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Grundgehorsam und Leinenführigkeit sind vorhanden, jedoch würden wir den Besuch einer seriösen Hundeschule anraten oder einen professionellen Hundetrainer zurate ziehen.

Weniger…

Rocky, Rüde (kastriert!)

(einstellt/aktualisiert am 11.04.2022)

Mehr…

Alter: geboren 03.06.2020
Ansprechpartner: Irena Ledavski
Aufenthaltsort: 81373 München
Telefon: 0176-83065974
E-Mail: lekavskiirena@gmail.com

Was Rocky braucht:
Gerne würde wir ihn an jemanden mit Garten vermittelt, da er ein naturliebender kleiner Kerl ist, der viel Freiraum benötigt.
Wir denken, dass er mit weiteren Hunden im Haushalt ausgeglichener und glücklicher wäre.
Da ihm Kinder suspekt sind (bzw. er vor ihnen Angst hat), und er mit Katzen und anderen Lebewesen nicht so viel Erfahrung hat, sollten keine Kinder in Planung sein oder auch im Haushalt leben.
Er ist für Menschen geeignet, die Hundeerfahrung haben und konsequent sind.
Problematik:
Wir trennen uns von ihm, da er leider meinen Freund nicht akzeptiert. Er zeigt mittlerweile seine Aggression ihm gegenüber zu deutlich, mit in die Füße beißen. Er kommt von einem Bauernhof, aus einem nicht geplanten Wurf (Deutschland). Dementsprechend haben wir feststellen müssen, dass er Menschen weniger versteht als Hunde. Hier bedarf es noch viel Fingerspitzengefühl und Geduld. Ich glaube seine Aggression kommt von seiner Ängstlichkeit, bei welcher wir ihm, aus fehlender Erfahrung, leider nicht helfen konnten.
Wie Rocky ist:
Er ist meine große Liebe. Witzig und quirlig. Immer Lust auf ein Abenteuer. Ohne Leine hört und geht er sogar besser als mit Leine. Hier ist es kein Problem im Wald ohne Leine zu laufen. Solange kein Eichhörnchen vorbeispringt, geht er niemals stiften. Er geht auch regelmäßig zur Betreuung, dort zeigt er nicht das gleiche Verhalten, wie bei uns. Hier versteht er sich mit den Hunden und mit den Menschen, und hat viel Spaß.
Key Facts über Rocky:
Kastriert, gechipt und entwurmt. Er kriegt regelmäßig Milbentabletten. Er war beim Welpenkurs und auch beim Training. Rocky beherrscht viele Befehle und kann mittlerweile auch bei Fuß laufen, noch nicht zu lang, aber er lernt wirklich gerne und schnell.
Er reist gerne und ohne Probleme auch mehrere Stunden (in seinem Reisekorb). Kann allein bleiben und bellt dabei nicht, stubenrein, hat noch nie etwas kaputt gemacht. Ist auf die Box gewöhnt.
Es können auch gerne Probetagen oder Wochen vereinbart werden, um zu sehen, ob es passt.

Weniger…

Cora, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 12.04.2022)

Mehr…

Alter: geboren 2008
Ansprechpartner: Tierschutzverein Kirchheimbolanden
Aufenthaltsort: Tierheim Kirchheimbolanden
Telefon: 06352 740033
E-Mail: info@tierheim-kirchheimbolanden.de

Unsere "kleine" Dame ist ca. 2008 geboren und sucht ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen!
Cora kam zu uns weil ihr Besitzer leider verstorben ist.
Sie war seine Prinzessin mit allen Freiheiten.
Bei uns zeigt sie sich sehr unsicher und man bekommt dann auch die hinteren Backenzähne zu sehen. Anfassen in Räumlichkeiten ist zur Zeit ein No Go! "Im Freien" lässt sie sich erst ausgehfertig machen (Geschirr und Leine anlegen) und beim spazieren gehen zeigt sich Cora dann von einer etwas anderen Seite.
Sie liebt es sich im Gras zu welzen und zu sonnen. Bisher zeigt sich Cora beim spazieren gehen freundlich anderen Hunden gegenüber - sie ignoriert sie einfach

Unsere Cora ist zwar klein, aber definitiv kein Schoßhund und sehr agil.
Daher wünschen wir uns für ihr neues Zuhause Menschen, die Erfahrung, viel Geduld und Zeit haben und sich aktiv mit ihr beschäftigen.

Weniger…

Flecki, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 25.04.2022)

Mehr…

Alter: 4 Jahre alt
Ansprechpartner: Caroline Hillesheim
Aufenthaltsort: 59399 Offen
Telefon: 0172-88 12 14 2
E-Mail caroline.hillesheim@gmx.de

Hallo ich bin Flecki, bin 4 Jahre alt und suche dringend ein neues Zuhause. Ich bin ein lebensfreudiger kastrierter Jack Russel Rüde.
Ich kann etwas alleine bleiben.
Meine jetzige Mama lässt mir aber immer gerne was da, damit es nicht ganz so langweilig/schwierig ist. Kauartikel, Kong, Schleckmatte oder etwas zum Zotteln.
Ich bin aber auch nie lange alleine. Ich liebe Kinder, aber keine anderen Haustiere.
Ich fühl mich einfach dabei nicht wohl. Genau aus diesem Grund suche ich dringend eine neue Familie, wo ich endlich sesshaft werden kann. Da ich es jetzt schon 2x hinter mir habe.
Ich bin sehr gelehrig und bringe auch eine gute Erziehung mit.
Allerdings legt meine Mama sehr viel Wert darauf, dass das neue Zuhause weiter Positiv mit mir arbeitet, und etwas Erfahrung mitbringt.
Da ich schnell Stress habe und dann in ein zu hohes Erregungslevel gerate solltes du dich etwas mit den Thema auskennen. Um mich dabei zu unterstützen.
Ich kann viel auf Kommando/ Signal die mir dabei helfen können, du musst nur bereit sein diese mit anzuwenden.
Mit Hundebegegnungen Tu ich mich auch schwer, besonders weil ich keine guten Erfahrungen gemacht habe, aber auch hier wie oben beschrieben, hat mein Mensch mir Signale beigebracht.
Wenn du es erstmeinst und mir ein liebevolles zu Hause geben möchtest kann dir meine Mama in einem Gespräch mehr dazu sagen.

Weniger…

Mimi, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 23.05.2022)

Mehr…

Alter: 1,5 Jahre alt
Ansprechpartner: G. Guarini
Aufenthaltsort: Babenhausen
Telefon: 01727601400
E-Mail: guagiu@hotmail.de   

Mimi ist eine sehr quirlige Jack Russel Dame die, wenn sie andere Hund erstmal kennt, sehr verspielt ist. So verhält es sich auch mit anderen Menschen.
Wir hoffen sehr, daß sie über Ihre Plattform in gute Hände kommt. Bei Rückfragen, können Sie mich gerne anrufen.

Weniger…

Lilly, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 25.05.2022)

Mehr…

Alter: 11 Jahre alt
Ansprechpartner: Frau Barth
Aufenthaltsort: Raum Großefehn (Ostfriesland)
E-Mail: lopolica@web.de

Die kleine Lilly (11 Jahre, 3,5 kg) sucht ein neues Zuhause

Vor einigen Wochen nahmen wir die kleine Lilly in einem sehr schlechten Zustand bei uns auf. Lilly war sehr abgemagert, sodass man ihre Knochen am ganzen Körper sehen konnte. Besonders die Wirbelsäule und die Hüftknochen waren deutlich zu erkennen.

Lilly wurde umgehend einem Tierarzt vorgestellt und es kam die Überraschung: Lilly ist soweit gesund.

Das heißt, Lilly musste hungern…

Es wurde lediglich ein Vitaminmangel festgestellt, welcher durch die Mangelernährung zustande kam. Dieser konnte über die Ernährung behoben werden. Außerdem mussten die Zähne komplett saniert werden. Zudem neigt Lilly bei Aufregung dazu Pipi in die Wohnung zu machen. Hierfür bekommt sie Medikamente, welche sie bestenfalls lebenslang einnehmen sollte. Diese sind für ihre Größe sehr kostengünstig und leicht mit ihrem Futter zu verabreichen. Ob dies Folge einer vergangenen Kastration ist oder an ihrem Alter liegt ist unklar.

Lilly ist ein absoluter Schatz und hängt sehr an ihrem Menschen. Beim Tierarzt war sie sehr geduldig. Auch hat sie mittlerweile gut zugelegt und Muskulatur aufgebaut. Mit anderen Hunden versteht sie sich blendend. Sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden jeder Größe. Auch Pferde durfte sie kennenlernen. Wie sie auf Katzen reagiert konnten wir noch nicht testen.

Lilly ist mit ihren 11 Jahren noch sehr mobil und möchte immer mit dabei sein. Sie fährt brav im Auto mit und liegt auch gerne in der Sonne, während Frauchen die Gartenarbeit erledigt. Wenn man sie ruft dreht sie sofort um und freut sich über Aufmerksamkeit. Außerdem ist Lilly sehr verfressen wodurch man schnell Pluspunkte sammeln kann.

Alleine bleiben möchte Lilly leider sehr ungern. Das ist auch der Grund, weshalb Lilly leider nicht bleiben kann. Wir finden das soll sie auch nicht mehr müssen, nach so einer traurigen Geschichte darf sie auch ihre Ansprüche stellen.

Wir wünschen uns für Lilly einen Platz, bei dem sie immer mit dabei sein darf oder immer jemand Zuhause ist. Vielleicht bei einem rüstigen Rentnerpaar oder einer ruhigen Familie. Auch andere Hunde wären schön, aber kein Muss.

Da Lilly sehr wachsam ist und auch mal anschlägt wäre ein Haus mit Garten, Hof oder außerhalb sinnvoll.

Wer möchte Lilly kennenlernen und ihr ein paar schöne letzte Jahre schenken?

Weniger…

Pauli, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 27.05.2022)

Mehr…

Alter: geboren am 01.09.2015
Ansprechpartner: Sebastian Wirzberger
Aufenthaltsort: 12489
Telefon: 01729565099
E-Mail: sebastian@wirzberger.org

Unser Jack-Russel Rüde Pauli sucht leider ein neues zu Hause. Wir haben den lieben Kerl selber aus einer Notsituation heraus übernommen. Leider können wir ihn nicht selber behalten. Wir merken, dass Beruf und Alltag nicht mit den Bedürfnissen von Pauli auf Dauer zu vereinbaren sind.
Pauli ist ein lieber unkastrierter Rüde. Er ist bei Sympathie ist verträglich mit anderen Hunden, auch mit den meisten Rüden. Sein Jagdtrieb ist gering ausgeprägt, der Spieltrieb umso mehr. Er ist rassetypisch aktiv und aufmerksam. Er steht mit seien 6 Jahren voll im Leben und liebt Menschen groß wie klein. Es fällt ihm leicht sich auf Fremde einzulassen. Katzen respektiert er und kann mit ihnen leben. Er ist ungeheuer lernfähig und immer mit Feuereifer bei der Sache.
Wir würden uns freuen, wenn er einen neuen Besitzer mit idealerweise Garten finden könnte und eventuell mit Hundegesellschaft. Wir wünschen uns von Herzen, dass er ein wunderbares zu Hause bekommt. Bitte meldet Euch.

Weniger…

Mischlinge:

Nottolino, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 31.01.2022)

Mehr…

Alter: 11 Jahre alt
Ansprechpartner: Hunde brauchen HIlfe e.V.
Aufenthaltsort: 95632 Wunsiedel
Telefon: 09232/91180
E-Mail: astrid@w-kunz.de

Unser 29cm kleiner Terriermischling Nottolino durfte nach so langem Warten nun endlich das italienische Tierheim verlassen und auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Lt. Impfpass ist er 11 Jahre alt, wir denken aber, er könnte auch schon 1-2 Jahre älter sein, aber man weiss es nicht. Nottolino wurde in Italien auf der Straße gefunden und hatte einen Dammbruch im Afterbereich. Vielleicht war den Besitzern eine OP zu viel und dann entsorgt man lieber den Hund auf der Straße .....egal, Nottlolino wurde gefunden, erfolgreich operiert und gleich mit kastriert und nun tapst er schmerzfrei durchs Leben. Nottolino zeigt sich auf seiner Pflegestelle als kleiner Schmuser und Freukeks, genießt sein warmes Hundekörbchen und mit der Stubenreinheit klappt es nach 2 Tagen schon ganz gut. Seine Hobby's sind auf alle Fälle fressen, knuddeln und schlafen. Da er aber leider doch etwas zu viel auf den Rippen hat, muss der kleine Mann nun erst einmal wenigstens 1kg langsam abspecken, damit seine kurzen Beinchen nicht so viel Gewicht mit sich rumtragen müssen. Nottolino gehört jetzt mit Sicherheit nicht zur Kategorie putzig und ist der schön. aber Schönheit kommt ja bekanntlich von innen und wir hoffen so sehr, das es Menschen gibt, die auch einen Hund "schön" finden, der seine Lebensfreude einfach nur durch Wedeln und Schmusen zum Ausdruck bringt. Notto's Zuhause sollte relativ ebenerdig sein, 2-3 Stufen sind kein Problem, aber er könnte jetzt nicht mit seinen kurzen Beinchen in einen 2. Stock laufen. Ein eingezäunter Garten wäre klasse, dann könnte er im Sommer mit außen liegen und die Sonne genießen. Nottolino braucht Menschen die sanft mit ihm umgehen, er baut schnell Vertrauen zu seinen Bezugspersonen auf, aber diese Zeit sollte man ihm auch zustehen. Er hört schon etwas schlechter, schaut aber immer wo man ist und macht das ganz klasse. Wir hoffen so sehr, das sich passende Menschen für ihn melden, damit er die restlichen Jahre noch behütet genießen kann. Wer einmal einen alten Hund hatte, der weiss, wieviel gerade solche Hunde geben können.

Weniger…

Toni, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 28.07.2020)

Mehr…

Alter: geboren 2014
Ansprechpartner: Tierschutzverein Plauen und Umgebung e.V.
Aufenthaltsort: 08538 Krebes, Tierheim Kandelhof
Telefon: 037433/5442
E-Mail: info@tierheim-kandelhof.de

Toni ist ein aktiver, kleiner Zeitgenosse, der uns Menschen freundlich begrüßt. Gerne würde man sich sofort zu ihm setzen, um ihn zu streicheln, zu knuddeln und mit ihm zu schmusen. Doch halt, Toni hat ein stattliches Selbstbewußtsein und sucht sich die Menschen selber aus, die ihm besonders nahe kommen dürfen. Hat man aber Tonis Vertrauen gewonnen, ihm gezeigt, dass er uns nicht bewachen und verteitigen muss, dann läßt Toni auch liebevolle Berührungen zu. Für Toni suchen wie hundeerfahrene, sportliche, aktive Zweibeiner, die den Wirbelwind körperlich und auch geistig gut auslasten können. In der Erziehung sollte man viel Geduld und Verständnis, aber auch liebevolle Konsequenz walten lassen. Toni benötigt eine beherzte Führung, wo ihm auch Grenzen aufgezeigt werden. Kinder sollten zu Tonis neuer Familie nicht gehören. Auch Seinesgleichen und Kleintiere mag er nur begrenzt. Am allerliebsten wäre Toni deshalb ein Platz an Ihrer Seite, ganz ohne "Nebenbuhler" . Ansonsten ist Toni für fast jeden Spaß zu haben, er ist sehr intelligent und auch an der Leine läuft er sehr gut; gerne auch sehr ausdauernd. Toni ist kastriert, gechipt und geimpft und natürlich auch stubenrein. Wir hoffen, für unser robustes Kerlchen schon bald eine Familie zu finden, die sich gerne und viel mit dem Hund beschäftigen möchte. So wird Toni in kurzer Zeit zu einem ausgeglichenen, kleinen Freund werden und Ihnen nicht mehr von der Seite weichen. Wenn Sie Toni gerne persönlich kennenlernen möchten, besuchen Sie uns im Tierheim. Ein bisschen Zeit sollten Sie aber am Anfang mitbringen. Denn Tonis Vertrauen muss man sich zunächst erarbeiten ..... . Toni & wir freuen uns auf Sie.

Weniger…

Nino, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 28.07.2020)

Mehr…

Alter: geboren am 12.09.2008
Ansprechpartner: Tierheim Hannover
Aufenthaltsort: Hannover
Telefon: 0511 / 973 398 - 0
E-Mail: info@tierheim-hannover.de

Nino wurde bei uns abgegeben, weil er seine Halter gebissen hat. Nino zeigt sich oft unsicher und hat ein terriertypisches Temperament. Er will seinen Kopf durchsetzen, wenn nötig auch mit beißen. Er ist nach Sympathie mit anderen Hunden verträglich. Nino sucht hundeerfahrene Halter, die sich von ihm nicht beeindrucken lassen und ihm seine Grenzen aufzeigen. Sonst zeigt er sich freundlich gegenüber Menschen. Für Familien mit Kindern ist Nino nicht geeignet. Er kann wahrscheinlich noch nicht so gut alleine bleiben. Terrierliebhaber werden aber sicher Freude an ihm haben. Nino hatte am rechten Vorderbein einen Mastzellentumor, der entfernt wurde.

Weniger…

Kara, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 15.04.2022)

Mehr…

Alter: geboren ca. 12/2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V./ S. ihm
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
E-Mail: silke-stefan@vergessene-pfoten.de

Kara und Molly wurden am 18.12.2021 geboren und sind inzwischen zu aktiven Junghunden herangewachsen, für die es nun Zeit wird, eigene Wege zu gehen. Sie sind äußerst menschenbezogen, sehr verschmust und agil. Molly und Kara besitzen einige Energierserven. Natürlich steht im neuen Zuhause auch noch die komplette Erziehung auf dem Programm, denn außer Spielen, an Ohren ziehen und Spielzeug in Einzelteile zerlegen haben Kara und Molly noch nicht viel gelernt. Wenn Sie gerne einem Welpen ein liebevolles Zuhause schenken möchten und Sie Freude an Erziehung, langen Spaziergängen und einem temperamentvollen Freund fürs Leben haben, freuen wir uns auf Ihre ernsthafte Anfrage!

Weniger…

Furkan, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 10.04.2021)

Mehr…

Alter:geboren ca. 02/2014
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / O. Prosvetova
Aufenthaltsort: Andújar, Spanien
Telefon: Kontaktaufnahme bitte per E-Mail
E-Mail: o.prosvetova@vergessene-pfoten.de

Furkan, unser älterer Junge, hat schon einiges mitgemacht. Um das zu wissen, muss man seine Vorgeschichte nicht kennen, es reicht, ihn anzusehen. Mitgenommen sieht er aus und müde. Wie Furkans bisheriges Leben verlaufen ist, kann er uns leider nicht erzählen, aber klar ist, dass er das liebevollste und schönste Zuhause dieser Welt verdient hat. ♥ Gefunden wurde Furkan gemeinsam mit Hande, die möglicherweise seine Tochter ist, auf einem Feld etwas außerhalb von Andújar. Einer Frau fielen die beiden herrenlosen Hunde auf, die sich ihr sofort anschlossen und offensichtlich auf der Suche nach etwas Essbarem waren. Sie fragte uns um Hilfe und brachte Furkan und Hande ins Refugio. Aufgrund seiner etwas angegriffenen Erscheinung machten wir sofort einen Bluttest und dieser ergab leider, dass Furkan an Leishmaniose erkrankt ist. Er wird bereits medikamentös behandelt und es geht ihm so weit gut. Die ersten Tage im Refugio waren für Furkan eine große Herausforderung. Die Umstellung war für ihn nicht leicht und er war sehr ängstlich unseren spanischen Kollegen gegenüber. Inzwischen ist er deutlich entspannter geworden und vertraut den Helfern vor Ort. Mit den anderen Hunden versteht er sich ebenfalls bestens. Furkan hat ein ganz großes Herz und ist im Umgang ausgesprochen nett und freundlich. Er scheint einfach nur unendlich froh zu sein, in Sicherheit zu sein, versorgt zu werden und Menschen um sich herum zu haben, die es gut mit ihm meinen. Wir suchen für unseren freundlichen Furkan Menschen, die ihn lieben, seinen tollen Charakter schätzen und ihm ein Zuhause schenken, in dem er nie wieder Angst haben muss. Nie mehr soll Furkan sein Herz verschenken und enttäuscht werden. Nie mehr soll er leiden müssen und verlassen werden. Es wird Zeit für gemütliche, aber ausgedehnte Spaziergänge, lange Kuschelstunden auf dem Sofa und ganz viel Liebe. Möchten Sie unserem tollen Furkan ein Zuhause für die Ewigkeit schenken? Dann melden Sie sich bei uns!

Update 15.03.2021

Die Behandlung gegen die Leishmaniose verträgt unser kleiner (großer) Furkan gut. Er macht einen fitten und aktiven Eindruck. Dennoch wissen wir nicht, wie es mit seiner Krankheit weitergeht. Wir hoffen natürlich, dass es ihm bald noch besser geht.

Aufgrund seines Alters und der Krankheit ist es für Furkan umso wichtiger, dass er ganz schnell eine eigene Familie findet, in der er sich wohlfühlt und die nötige Ruhe bekommt, um sich vollständig zu erholen.

Wir hoffen sehr, für Furkan diese Familie schnell zu finden!

Weniger…

Maluma, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 27.07.2021)

Mehr…

Alter: geboren ca. 07/2019
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / S. Mihm
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
E-Mail: silke-stefan@vergessene-pfoten.de

Selena und Maluma lebten bis vor kurzem in einer Familie in Andújar, die die Lust an ihren Haustieren verloren und die beiden Hunde unter einem Vorwand bei uns abgegeben haben. Wir sind froh, dass Selena und Maluma nun bei uns sind, dann so können wir dafür sorgen, dass sie Familien finden, die es ernst mit ihnen meinen und sie nicht noch einmal im Stich lassen. Als Maluma zu uns kam, war er zunächst etwas schüchtern, doch er lebte sich innerhalb weniger Tage ein und fand schnell heraus, dass unsere spanischen Kollegen immer Zeit für eine Streicheleinheit auf dem Weg haben. Inzwischen genießt Maluma also die Vorzüge des Lebens im Refugio und verbringt den Tag gemeinsam mit Iker im Auslauf, wo die beiden nach Herzenslust buddeln, toben und sich sonnen können. Wir wünschen uns, dass Malumas Leben ab jetzt nur noch bergauf geht und er ein Zuhause findet, in dem man ihn als Bodeguero mit seinen Rasseeigenschaften und seinem freundlichen Wesen und seiner Agilität schätzt. Wenn Sie denken, dass Maluma genau der richtige Lebensbegleiter auf vier Pfoten für Sie ist, dann freut sich seine Vermittlerin Silke Mihm auf Ihre E-Mail!

Weniger…

Polly, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 29.09.2021)

Mehr…

Alter: 3 Jahre alt
Ansprechparnter: M. Meyn
Aufenthaltsort: Uelzen
Telefon: keine Angaben
E-Mail: Cehemax@gmx.de  

Wir suchen für unsere fast 3jährige Jack-Russell Mix Hündin polly (* 14.11.2018, derzeit noch unkastriert) ein neues liebevolles und dauerhaftes Zuhause, in dem sie leben, toben, spielen und alt werden darf. Polly ist eine Hündin, die es leider nie gelernt hat, alleine zu bleiben. Wir haben sie Anfang 2019 als Welpe zu uns geholt und uns damals bewusst für einen Hund entschieden. Verkauft wurde sie uns als „Yorkshire Chihuahua“ Mix. Wie sich herausstellte, ist sie jedoch ganz klar sowohl optisch als auch charakterlich ein Jack. 2020 bekamen wir ungeplant erneut Nachwuchs, der den Alltag nochmal völlig auf den Kopf gestellt und alles verändert hat. In knapp 1,5 Jahren zuhause (Elternzeit und Corona) war Polly nunmehr unzertrennlich. Alleine bleiben war und ist quasi unmöglich. Diverse Trainings haben bisher nicht zum Erfolg geführt. Wenn sie alleine ist, was natürlich manchmal unumgänglich ist, reagiert sie mit lautstarkem und anhaltendem Bellen. Mittlerweile ist es so schlimm, dass sich unsere Nachbarn dadurch stark gestört fühlen. Zudem hat Polly einen sehr starken Bewegungsdrang. Sie liebt es am Fahrrad zu laufen, zu toben, Ball zu spielen etc. und ist gefühlt unermüdlich. Nach kurzer Pause ist sie wieder topfit und steht in den Startlöchern. Ihrem Pensum sind wir (aus verschiedensten Gründen) nicht gewachsen und können ihr leider nicht wirklich gerecht werden. Charakterlich ist sie eine ganz Liebe. Sie schmust und kuschelt für ihr Leben gerne. Unsere Katze akzeptiert sie (die Katze war allerdings vor Polly da), auf andere Katzen reagiert sie oftmals „aggressiv“ und verbellt diese. Sie ist sehr clever und lernt Neues schnell. Zudem ist sie sehr kinderlieb und rücksichtsvoll. Wir wünschen uns für Polly ein Zuhause, in dem überwiegend oder idealerweise immer jmd zuhause ist, d.h. ein Zuhause, in dem sie, wenn überhaupt nur kurz bzw. sehr selten alleine wäre. Zudem müsste ihre neue Familie oder ihr neues Frauchen oder Herrchen auch sehr agil und fit sein, denn Bewegung (nicht nur spazieren gehen!) braucht sie. Sie liebt es sich auszupowern und einfach Gas zu geben. Polly ist im wahrsten Sinne eine Rakete. Auf Artgenossen reagiert sie ganz unterschiedlich. Mittlerweile haben wir den Eindruck dass wir (und nicht sie) das „Problem“ sind. Polly hat derzeit einen Hundesitter, der sich rührend um sie kümmert (während der Arbeitszeit). Bei ihm läuft sie so gut wie nie an der Leine. Er hat bisher noch nie „aggressives“ oder komisches Verhalten im Miteinander mit Artgenossen festgestellt. Wenn wir mit ihr gehen und sie angeleint ist, kommt es schon hin und wieder zu Begegnungen, die nicht motivieren sie abzuleinen. Dies kann aber auch unserer Unsicherheit geschuldet sein. Denn der Hund merkt ja, was am anderen Ende der Leine „Phase“ ist. Auch unser Hundesitter, der sehr Hunde erfahren ist, sagt, dass Polly einfach sehr die Nähe ihrer Menschen sucht und einfordert. Ohne sie fühlt sie sich verloren. Auch ein anderer Hund (also in Hundegesellschaft) lenkt sie nicht ab. Im Großen und Ganzen ist Polly ein echt toller Hund, der aber durchaus kein Anfänger Hund und sehr anspruchsvoll ist. Wer die nötige Zeit, Geduld, Konsequenz und die Bereitschaft sich täglich miteinander zu bewegen (laufen oder Rad fahren) mitbringt, findet in Polly eine tolle Weggefährtin. Wir geben sie natürlich nur schweren Herzens ab und auch nur an liebevolle Menschen und nach einer entsprechenden Kennenlernzeit. Am Anfang wäre es zB denkbar, dass gemeinsame Spaziergänge stattfinden und Polly nach einiger Zeit zB auch mal tageweise mit ins potenzielle neue Zuhause geht. Einen harten „Cut“ in Form von vorbeikommen und mitnehmen wird es definitiv nicht geben. Uns liegt das Wohl von Polly sehr am Herzen. Wir bitten darum, dass uns nur ernst gemeinte Anfragen erreichen.

Weniger…

Roque, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 03.05.2022)

Mehr…

Alter: ca.2,5 Jahre (Stand Mai 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Verurteilt zu lebenslänglich? Für Menschen ist dieser Gedanke unerträglich, doch wer so ein Urteil erhält, der hat meist ein schlimmes Verbrechen begangen. Roque wurde nun auch zu lebenslänglich verurteilt, Gott sei Dank bekam er nicht die Todesstrafe, denn er hat ja absolut gar nichts verbrochen. Seine Besitzer haben dieses Urteil kaltherzig gefällt, denn sie haben ihr Haustier, wie so viele Menschen in südlichen Ländern, einfach zum Teufel gejagt. In der Regel enden solche Hunde in der Tötungsstation, doch Roque hatte einen Funken Glück im Unglück. Er wurde von Tierschützern in Obhut genommen und in das städtische Tierheim nach Ubeda/Andalusien gebracht! Nun sieht jeder Tag gleich trist aus, 23 Stunden Zwingerhaltung, keine Streichelhände und kein Ende in Sicht...
Aber mit Ihrer Hilfe ist es möglich, das Schicksal von dem ca. Oktober 2019 geborenen, sehr traurigen Roque zum Guten umzukehren. Wenn er ein Zuhause in Deutschland in Aussicht hätte, könnte der total nette, freundliche, familientaugliche Hundebub ganz schnell sein Gefängnis schon für immer verlassen.
Sein Köfferchen ist bereits gepackt, es fehlt nur noch die Fahrkarte ins Glück. Roque ist bei seiner Ankunft kompl. durchgeimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Vielleicht haben Sie sich jetzt in den putzigen, absolut anhänglichen Charmebolzen verliebt und sind hin und weg. Der Bodeguero-Andaluz-Mischling (ca. 39 cm SH bei 11 kg) ist sehr menschenbezogen, total gutmütig, verträglich mit Artgenossen und möchte soooooo gerne sein Herz verschenken. Aber diesmal muss es für immer sein.... Suchen Sie einen treuen Freund fürs Leben? Schauen Sie mal ganz tief in die diese hoffnungsvollen Augen, sie sprechen mehr als tausend Worte…..
Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!

Weniger…

Rio, Rüde

(eingestlelt/aktualisiert am 19.02.2022)

Mehr…

Alter: ca.1 Jahr (Stand Februar 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Das ist Rio! Auch dieser Hund kommt von einer Rettung aus der Perrera in Linares (Südspanien), er stand auf der Todesliste ganz oben, in ein paar Tagen wäre sein junges Leben völlig sinnlos und grausam zu Ende gegangen.... Doch ein "Ticket aus der Hölle” hat ihm eine 2. Chance ermöglicht, und das vermeintliche Ende wird nur der Anfang in eine neue, bessere Zukunft werden. Da hat man sich wohl wieder kopflos einen kleinen, hilflosen Welpen angeschafft und nicht weiter darüber nachgedacht, dass ein Hund so um die 15 Jahre alt werden kann, und ein Jungspund Beschäftigung sowie Erziehung braucht. Und wenn man dann keine Lust mehr auf sein Haustier hat, dann landen in südlichen Ländern die Hunde meist auf der Straße oder in den Tötungen.
Dass Rios Leben nicht immer einfach war, wird man auch für immer sehen, ein Stückchen vom seinem rechten Ohr fehlt. Wir gehen davon aus, dass er von einem anderen Hund verletzt wurde. Der kleine Kerl war nach seiner Rettung mit seinen Nerven völlig fertig und verzweifelt, aber er schöpft nun wieder Hoffnung, denn Rio hat einen ungebrochenen Lebenswillen, er ist trotz allem, was ihm an Schrecklichem widerfahren ist, ein Menschenfreund geblieben und bereit sein kleines Herzchen erneut zu verschenken. Wie es sich anfühlt, verlassen, ungeliebt und mutterseelenalleine zu sein, den sicheren Tod vor Augen zu haben, das musste Rio schon spüren, nun soll er erfahren, dass es auch Geborgenheit und Zuverlässigkeit, Unbeschwertheit und Glück gibt!
Nun suchen wir für diesen goldigen Jack-Russell-Terrier (39 cm Schulterhöhe bei 6 kg) verantwortungsvolle Rassekenner mit ganz viel Zeit, die dem erst 1-jährigen Buben endlich ein liebevolles Zuhause schenken möchten und ihn nie mehr im Stich lassen. Das Fellnäschen zeigt sich total anhänglich, verschmust und mit Artgenossen verträglich. Ganz kleine Kinder sollten nicht im Haushalt sein, aber vernünftige hundeerfahrene, einfühlsame Kids ab mindestens 10 Jahren könnten wir uns vorstellen. Aber zu sagen ist, dass wir leider nichts über seine Vergangenheit wissen, ob er Kinder kennt und wie er bisher gelebt hat bleibt uns verborgen. Auch jetzt ist er bis zu seiner Ausreise nach Deutschland in einer Auffangstation mit Zwingerhaltung untergebracht!
Kenner dieser Rasse wissen, dass Jungspunde wie er schon Power haben und nichts für Langeweiler sind. Haben Sie viel Zeit, gehen Sie gerne spazieren und suchen Sie was zum Kuscheln? Wenn Sie sich jetzt in den süßen Rio verliebt haben, dann bewerben Sie sich bei uns, ganz schnell könnte dieser wunderschöne Rüde nach Deutschland reisen! Bei seiner Ankunft ist Rio kompl. durchgeimpft, kastriert und hat einen Mittelmeertest (welcher bereits negativ ausgefallen ist) im Gepäck!

Weniger…

Yvonne, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 03.04.2022)

Mehr…

Alter: geboren ca. 10/2021
Ansprechpartner: Engel für Tiere / P. Korte
Aufenthaltsort: Rumänien
E-Mail: nc-steinbpe10@netcologne.de

Yvonne geb. ca 10/21 gechipt, geimpft lebt in einem Rumänischen Tierheim. Sie ist ein fröhlicher , aktiver Welpe, sie lebt im Rudel ist daher gut sozialisiert. Yvonne hat ein Problem: sie kann nicht fressen wenn der Napf auf dem Boden steht, dann erbricht sie wieder alles. Daher hat man eine Futterstation gebaut mit der super klar kommt. Sie hat dann keine Probleme Nassfutter zu fressen. Gerne schicke ich ein Video. Nun stellt sich mir die Frage, hat Yvonne eine Chance ausserhalb des Tierheims in Rumänien. Wer gibt ihr eine Chance auf ein tolles Hundeleben? Es gibt auch Röntgenbilder die ich gerne zur Verfügung stelle.

Weniger…

Luna, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 22.11.2021)

Mehr…

Name: Luna
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: ca.8 Jahre (Stand November 2020)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Gesucht werden Menschen mit großen Herzen und ländlicher Umgebung, die einen ruhigen, ausgeglichenen, freundlichen, lernwilligen, katzenverträglichen Hund jenseits der Flegeljahre suchen. Das ist Luna, bisher wurde sie als Gebärmaschine missbraucht, und nun ist sie nutzlos geworden, ihr ehemaliger Besitzer hat sie entsorgt. Die wahrscheinlich reinrassige Bodeguero-Andaluz Hündin wurde im Februar 2013 geboren und lebt in Spanien momentan bei Pflegeeltern, dies erspart Luna wenigstens die trostlose Auffangstation mit Zwingerhaltung. Auf Dauer kann sie da leider nicht bleiben, denn es gibt viele neue Notfellchen, und deshalb suchen wir nun ein neues Zuhause für Luna in Deutschland.
Luna wird als sehr angenehmes, ruhiges Hündchen beschrieben, das toll an der Leine laufen kann. Sie lebt mit anderen Hunden zusammen, ist aber gerade wenn es bei Artgenossen um Futter geht, sehr energisch, will nichts teilen! Sie liebt Kinder und Katzen, ist absolut familientauglich, aber vor Fremden, die auf sie zukommen und sie fixieren, hat sie erstmal großen Respekt, die werden dann verbellt! Wenn sie die Leute kennengelernt hat, dann ist es kein Problem mehr!
Luna würde sich so sehr freuen, wenn sie endlich mal aufrichtig geliebt werden würde und nicht nur als Mittel zum Zweck angesehen wird. Welpen wird sie nun nie mehr bekommen, und wir finden, sie hat es jetzt verdient, dass sie eine tolle Familie für immer bekommt! Bei derzeit wohlgenährten 12 kg und 47 cm gehört sie auf jeden Fall zu den noch handlichen Hunden. Luna sitzt auf gepackten Koffern und könnte ganz schnell nach Deutschland reisen, dann komplett durchgeimpft, kastriert mit einem Mittelmeercheck im Gepäck!
Wer diese Rasse kennt, der weiß sie auch zu schätzen. Bodegueros sind die spanische Variante des Jack-Russells, jedoch viel ausgeglichener, quasi ein Jack-Russell light, aber trotzdem nichts für Stubenhocker! Er ist ein äußerst anpassungsfähiger Hund, absolut familientauglich, schon bewegungsfreudig, aber wenn er sich ordentlich ausgetobt hat, ist er in der Regel im Haus ein liebes Schmusetier, das auch stundenlang schlafen kann. Was diese Hunde von vielen anderen Terrier-Rassen unterscheidet, ist die sanfte Art. Der Bodeguero ist für gewöhnlich kein Kläffer.
Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist.

Weniger…

Caty, Hündin (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 19.02.2022)

Mehr…

Alter: ca.1 Jahr (Stand Februar 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Das ist unsere traurige Caty, noch ein Hundekind, doch hatte auch sie schon den sicheren Tod vor Augen. Die Tierärzte in Spanien haben ein Geburtsdatum von Mitte 2021 geschätzt, sie wurde in Andalusien geboren, bei derzeit 5,2 kg und einer Schulterhöhe von ca. 34 cm ist der Bodeguero-Andaluz-Mischling ein total handliches Fellnäschen, das sicher noch ein wenig, aber nicht mehr so wahnsinnig viel wachsen wird. Wir sind uns eigentlich sicher, dass auch Caty ein Zuhause hatte, bevor man sie in der Tötungsstation entsorgt hat. Wir gehen davon aus, dass sie von Menschen vor einigen Monaten als ganz kleiner Welpe angeschafft wurde und jetzt, wo sie in die Flegeljahre kommt, war man wohl überfordert. Das ist leider kein Einzelfall und kommt viel zu oft vor, wenn man sich vorab keine Gedanken über Hundehaltung macht und nur einen zuckersüßen, noch recht hilflosen Welpen sieht, der dann, wenn er erwachsen wird, auf jeden Fall auch Ansprüche hat und natürlich Erziehung sowie ausreichend Beschäftigung einfordert. Und nun? Klar, da gibt es doch die Perreras in Spanien, da kann man seinen tierischen Ballast unkompliziert und ohne langes Erklären entsorgen. Dass in 21 Tagen dann die Todesspritze folgt, das nehmen diese skrupellosen Leute aber gerne in Kauf.
Vielleicht war Caty für kurze Zeit ein glücklicher Hund, wovon aber jetzt nicht mehr die Rede sein kann. Gerade noch rechtzeitig konnten wir die Kleine durch ein "Ticket aus der Hölle" vor der Euthanasie retten und haben sie in unsere Auffangstation nach Linares bringen lassen. Dort wird sie nun für die Ausreise nach Deutschland vorbereitet, d. h. komplett durchgeimpft, entwurmt und gechipt. Catys Test auf Mittelmeerkrankheiten fiel durchweg negativ aus, das Blutbild ist unauffällig, somit ist also erstmal alles in bester Ordnung.
Das sehr menschenbezogene, freundliche, aufgeweckte, mit Artgenossen verträgliche Herzchen kann einfach nicht begreifen, dass sie hier die meiste Zeit in einem kargen Zwinger ausharren muss, wo sie doch viel lieber in einem gemütlichen Körbchen bei verantwortungsvollen Menschen leben, über Wiesen flitzen und Streicheleinheiten genießen würde! Der süßen Maus haben wir fest versprochen, dass der Traum von einer lieben, verantwortungsvollen Familie mit ganz viel Zeit bald in Erfüllung geht, aber dazu brauchen wir Ihre Hilfe. Bald könnte das goldige Hundemädel nach Deutschland reisen. Vielleicht warten ja dann genau SIE auf die kleine Motte, und sie darf bei Ihnen zukünftig das Leben unbeschwert und für immer genießen. Wollen Sie Catys Schutzengel werden?
Wer diese Bodegueros kennt, der weiß sie auch zu schätzen. Sie sind die spanische Variante des Jack-Russells, jedoch viel ausgeglichener, quasi ein Jack-Russell light, aber trotzdem nichts für Stubenhocker! Er ist ein äußerst anpassungsfähiger Hund, absolut familientauglich, schon bewegungsfreudig, aber wenn er sich ordentlich ausgetobt hat, ist er in der Regel im Haus ein liebes Schmusetier, das auch stundenlang schlafen kann. Was diese Hunde von vielen anderen Terrier-Rassen unterscheidet, ist die sanfte Art. Der Bodeguero ist für gewöhnlich kein Kläffer.

Weniger…

Molly, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 15.04.2022)

Mehr…

Alter: geboren ca. 12/2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V./ S. ihm
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
E-Mail: silke-stefan@vergessene-pfoten.de

Kara und Molly wurden am 18.12.2021 geboren und sind inzwischen zu aktiven Junghunden herangewachsen, für die es nun Zeit wird, eigene Wege zu gehen. Sie sind äußerst menschenbezogen, sehr verschmust und agil. Molly und Kara besitzen einige Energierserven. Natürlich steht im neuen Zuhause auch noch die komplette Erziehung auf dem Programm, denn außer Spielen, an Ohren ziehen und Spielzeug in Einzelteile zerlegen haben Kara und Molly noch nicht viel gelernt. Wenn Sie gerne einem Welpen ein liebevolles Zuhause schenken möchten und Sie Freude an Erziehung, langen Spaziergängen und einem temperamentvollen Freund fürs Leben haben, freuen wir uns auf Ihre ernsthafte Anfrage!

Weniger…

Martin, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 03.05.2022)

Mehr…

Alter: ca.6 Monate (Stand Mai 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Hundebaby Martin wurde vermutlich im Dezember mit weiteren Geschwistern in Südspanien geboren. Als sie der Mutter entwöhnt waren, hat man sie herzlos ausgesetzt! In südlichen Ländern sind die Menschen oft verantwortungslos im Umgang mit Tieren, es gibt viele Hündinnen, die ungewollt trächtig werden, und dementsprechend gibt es auch viele Welpen, die niemand haben möchte. Die 3 streunten hilflos umher, und Gott sei Dank wurden unsere Tierschutzkollegen informiert, die die Kleinen dann in der Auffangstation untergebracht haben.
Der kleine Martin und seine Brüder erhofften sich so viel vom Leben, doch bis jetzt sieht alles nicht so gut aus, denn auch diese unschuldigen Wesen sind Wegwerfprodukte der spanischen Gesellschaft und von nun an heimatlos. Ihr Zuhause ist ein spartanisches Tierheim mit Zwingerhaltung für verlorene Hundeseelen, wo sie natürlich gar nicht gut aufgehoben sind, aber besser als draußen auf der Straße.
Nun brauchen wir gaaanz dringend eine liebevolle, verantwortungsvolle Familie, damit dieser kleine, anhängliche, goldige Schatz auf jeden Fall ein glücklicher, unbeschwerter Hund werden kann. Martin verzaubert jedes Menschenherz im Nu, man sollte ihm nur die Zeit lassen, alles in Ruhe kennenzulernen. Der Zwerg ist sehr menschenbezogen, aber am Anfang etwas schüchtern und vorsichtig, neugierig aufs Leben, und wie jeder Hund in diesem Alter auch zu jeder Schandtat bereit! Wir haben ihm versprochen, dass wir ein tolles Zuhause bei uns in Deutschland finden werden, wo er den Himmel auf Erden erlebt. Wenn Sie viel Zeit haben und wissen, dass ein Jungspund die ersten Monate eine Rundumbetreuung braucht, dann wäre der niedliche Wonneproppen doch ein guter Begleiter. Wir gehen davon aus, dass Martin ausgewachsen höchstens mittelgroßer Hund werden wird, denn er ist viel zierlicher als seine Brüder. Mit seiner derzeitigen Schulterhöhe von 30 cm bei 3,7 kg wird er aber schon noch wachsen und gedeihen. Seine Eltern sind wie so oft unbekannt, aber wir vermuten auch anhand der Fellfärbung, dass ein Bodeguero-Andaluz mit im Spiel gewesen sein muss.
Der Prachtbursche könnte ganz schnell nach Deutschland reisen und dann kompl. durchgeimpft und auf Leishmaniose getestet bei Ihnen einziehen.
Melden Sie sich bitte nur, wenn Sie eine Rundumbetreuung in den ersten Monaten garantieren können, Geduld und endlose Liebe für ein ganzes Hundeleben parat haben. Wenn Sie wissen, dass ein Welpe viel Arbeit macht, noch nicht stubenrein ist und alles noch fürs Leben lernen muss, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Weniger…

Simba, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 19.02.2022)

Mehr…

Alter: ca.2 Jahre (Stand Februar 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


„Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.“
(Hildegard von Bingen)
Simba kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir nur schriftliche Anfragen per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Der kleine Schatz ist derzeit so traurig und verloren in dieser für Tiere oft so kaltherzigen Welt! Auch Simba hatte sicher eine Familie, wo er sich vielleicht sogar auch mal wohlgefühlt hat. Ob er es dort gut hatte oder eher nicht, das werden wir nie erfahren, jedoch zeigt sein Verhalten, dass er mit Menschen nicht besonders schlechte Erfahrungen gemacht hat. Aber Simbas Besitzer waren herzlos, einst als putziger Welpe angeschafft, hatten sie ihn schnell satt, und auch dieses freundliche Bübchen wurde dann zum Müll der spanischen Gesellschaft erklärt. Er sollte, wie noch weitere seiner Leidensgenossen, in einer andalusischen Tötungsstation das Ende finden, weil er von seinen Menschen für immer im Stich gelassen wurde. Uns ist Simba aber nicht egal, wir haben ihn gerettet und so hat Simba auch sein "Ticket aus der Hölle" gesponsert bekommen, das ihm eine 2. Chance auf ein glückliches Leben ermöglicht! Momentan wartet der niedliche Terrier in unserer Auffangstation in Linares und ist auf der Suche nach Jackifans aus Deutschland, die ihn niemals mehr im Stich lassen und es diesmal ernst mit ihm meinen! Die jetzige Unterbringung ist natürlich keine Dauerlösung, man kann unter diesen Umständen keinem Vierbeiner auch nur ansatzweise gerecht werden. Leider haben unsere spanischen Tierschützer nur ganz wenig Zeit für jeden einzelnen Hund, so dass der traurige, sehr menschenbezogene Bursche jetzt sehr viel Seelenschmerz hat. Da wir nicht wissen, ob Simba kleine Kinder kennt, suchen wir ausschließlich ein Zuhause ohne, bzw. mit größeren hundeerfahrenen Kids. Mit seinen Artgenossen hat das hübsche Kerlchen keine Probleme. Wenn Sie das Happy End und die verheißungsvolle Zukunft von Simba werden wollen, dann bewerben Sie sich bei uns, der im Mai 2020 geborene, handliche Hundebub (36 cm Schulterhöhe bei 8 kg) könnte schon bald bei Ihnen einziehen, kompl. durchgeimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Weniger…

Abril, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 21.03.2022)

Mehr…

Alter: geboren ca. 9/2019
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / T. Held
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
E-Mail: t.held@vergessene-pfoten.de 

Unsere schüchterne Abril lebte gemeinsam mit Soraya auf der Straße. Die zwei Hündinnen waren sehr ängstlich und dem Mann, der sie entdeckte, gelang es nur mit viel Geduld, beide einzufangen. Da sich insbesondere Abril auch im Refugio weiterhin als beinahe panisch zeigte, zogen beide Hündinnen zur Pflege zu unserer spanischen Tierschutzkollegin Mary, wo sie bis zu ihrer Vermittlung bleiben werden.

Zu Mary hat Abril inzwischen Vertrauen gefasst und sie lässt sich von ihr sogar anfassen, bei allen fremden Menschen und Umwelteindrücken ist sie hingegen sofort wieder sehr ängstlich. Ein Spaziergang außerhalb des Gartens ist so beispielsweise noch nicht möglich.

Die kleine Maus benötigt unbedingt ein ruhiges Zuhause bei kompetenten und verständnisvollen Menschen, die wissen, wie sie einem solchen Hund Schritt für Schritt den Weg in ein möglichst angstfreies Leben ebnen können. Mindestens ein weiterer entspannter Hund wäre ebenfalls ideal.

Bei Abril wurde Leishmaniose diagnostiziert, deren Behandlung bereits begonnen hat. Auch wenn die Leishmaniose nicht heilbar ist, sollte dies kein Grund sein, die kleine Hündin nicht zu adoptieren, denn die Krankheit ist schon lange kein Todesurteil mehr, kann der Hund doch – ist er medikamentös gut eingestellt und weiß man ein paar Dinge zu beachten – ein langes und gesundes Leben führen. (Einen Überblick über die Mittelmeerkrankheiten finden Sie auf unserer Homepage, gerne können Sie aber auch mit Ihren Fragen direkt an uns herantreten.)

Sobald Abril sich besser eingelebt hat und weniger gestresst ist, würden wir sie gerne mit einer neuartigen „Leishmanioseimpfung“ behandeln, bei der aus den Kniekehlenganglien (Nervenknoten) des Patienten Flüssigkeit entnommen wird, welche dann in ein bestimmtes Labor geschickt wird, das aus dieser Flüssigkeit Fresszellen isoliert, die gegen die Leishmanien kämpfen sollen. Diese Zellen werden mit einer Flüssigkeit, die leishmaniosespezifische Antigene enthält, vermischt. So entsteht der sogenannte „Impfstoff“ für jeden Patienten individuell. Der Impfstoff aktiviert dann das Immunsystem und kann den Parasiten (die Leishmanien) erkennen und töten. Normalerweise verstecken die Leishmanien sich, aber durch diesen Impfstoff werden sie für das Immunsystem sichtbar und können von den Zellen aufgespürt und gefressen werden. Dies ist eine immunmodulierende Behandlung, die nicht toxisch (giftig) ist, sondern dadurch, dass es ein „Eigenimpfstoff“ ist, das Immunsystem optimal aktiviert und dem Körper genau sagt, gegen was und wie er kämpfen muss. Die Forschung ergab positive Ergebnisse in über 95 % der Fälle.

Wenn Sie vor den Herausforderungen "sehr unsicherer Hund" und "Leishmaniose" nicht zurückschrecken, sind Sie der Sechser im Lotto für unsere kleine Abril und wir freuen uns sehr über Ihre E-Mail! Bitte zögern Sie auch nicht, uns bei Nachfragen zu kontaktieren.

Weniger…

Bimba, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 02.05.2022)

Mehr…

Alter: geb. 10./2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / E. Jaros
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
Telefon: 0172 / 36 84 848
E-Mail: e.jaros@vergessene-pfoten.de

Unsere kleine Soraya hat im Oktober vergangenen Jahres in Obhut unserer lieben Mary sieben wundervollen Welpen das Leben geschenkt. Inzwischen sind aus den kleinen, hilflosen Welpen quirlige Junghunde geworden, die nun ins Refugio umgezogen sind, um ihr nächstes Lebenskapitel aufzuschlagen und in eigene Familien zu ziehen. Drei der Welpen haben bereits in Spanien ein neues Zuhause gefunden, während Bimba, Lima, Milu und Momo ihr Glück in Deutschland finden möchten.

Die Bodegueromischlinge sind allesamt freundliche Hunde, die im allerersten Moment etwas zurückhaltend sind, dann jedoch schnell auftauen und neugierig sind. Da sie oft auf zwei Beinen aufgereiht am Zaun stehen, haben sie bei uns den Kosenamen "Die Erdmännchen" erhalten. Die vier stecken altersentsprechend voller Energie, haben diverse Flausen im Kopf und freuen sich auf viel Erziehung und passende Auslastung.

Als Bodegueromischlinge ist zu erwarten, dass Bimba, Lima, Milu und Momo Jagdtrieb entwickeln und möglicherweise außerhalb eines eingezäunten Geländes nicht abgeleint werden können.

Wenn Sie bereit sind für die wunderschöne, aber bestimmt auch herausfordernde Zeit mit einem jungen Hund, der schließlich Ihr treuer Lebensbegleiter wird, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Selbstverständlich beraten Sie unsere Vermittlerinnen auch gerne bei möglichen Fragen.

Weniger…

Herbie, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 03.05.2022)

Mehr…

Alter: ca.6 Monate (Stand Mai 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de

Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Hundebaby Herbie wurde vermutlich im Dezember mit weiteren Geschwistern in Südspanien geboren. Als sie der Mutter entwöhnt waren, hat man sie herzlos ausgesetzt! In südlichen Ländern sind die Menschen oft verantwortungslos im Umgang mit Tieren, es gibt viele Hündinnen, die ungewollt trächtig werden, und dementsprechend gibt es auch viele Welpen, die niemand haben möchte. Die 3 streunten hilflos umher, und Gott sei Dank wurden unsere Tierschutzkollegen informiert, die die Kleinen dann in der Auffangstation untergebracht haben.
Der kleine Herbie und seine Brüder erhofften sich so viel vom Leben, doch bis jetzt sieht alles nicht so gut aus, denn auch diese unschuldigen Wesen sind Wegwerfprodukte der spanischen Gesellschaft und von nun an heimatlos. Ihr Zuhause ist ein spartanisches Tierheim mit Zwingerhaltung für verlorene Hundeseelen, wo sie natürlich gar nicht gut aufgehoben sind, aber besser als draußen auf der Straße.
Nun brauchen wir gaaanz dringend eine liebevolle, verantwortungsvolle Familie, damit dieser kleine, anhängliche, goldige Schatz auf jeden Fall ein glücklicher, unbeschwerter Hund werden kann. Herbie verzaubert jedes Menschenherz im Nu, man sollte ihm nur die Zeit lassen, alles in Ruhe kennenzulernen. Der Zwerg ist sehr menschenbezogen, aber am Anfang etwas schüchtern und vorsichtig, neugierig aufs Leben, und wie jeder Hund in diesem Alter auch zu jeder Schandtat bereit! Wir haben ihm versprochen, dass wir ein tolles Zuhause bei uns in Deutschland finden werden, wo er den Himmel auf Erden erlebt. Wenn Sie viel Zeit haben und wissen, dass ein Jungspund die ersten Monate eine Rundumbetreuung braucht, dann wäre der niedliche Wonneproppen doch ein guter Begleiter. Wir gehen davon aus, dass Herbie ausgewachsen ein mittelgroßer Hund werden wird. Mit seiner derzeitigen Schulterhöhe von 30 cm bei 5,3 kg wird er noch wachsen und gedeihen. Seine Eltern sind wie so oft unbekannt, aber wir vermuten auch anhand der Fellfärbung, dass ein Bodeguero-Andaluz mit im Spiel gewesen sein muss.
Der Prachtbursche könnte ganz schnell nach Deutschland reisen und dann kompl. durchgeimpft und auf Leishmaniose getestet bei Ihnen einziehen.
Melden Sie sich bitte nur, wenn Sie eine Rundumbetreuung in den ersten Monaten garantieren können, Geduld und endlose Liebe für ein ganzes Hundeleben parat haben. Wenn Sie wissen, dass ein Welpe viel Arbeit macht, noch nicht stubenrein ist und alles noch fürs Leben lernen muss, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Weniger…

Momo, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 02.05.2022)

Mehr…

Alter: geb. 10./2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / E. Jaros
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
Telefon: 0172 / 36 84 848
E-Mail: e.jaros@vergessene-pfoten.de

Unsere kleine Soraya hat im Oktober vergangenen Jahres in Obhut unserer lieben Mary sieben wundervollen Welpen das Leben geschenkt. Inzwischen sind aus den kleinen, hilflosen Welpen quirlige Junghunde geworden, die nun ins Refugio umgezogen sind, um ihr nächstes Lebenskapitel aufzuschlagen und in eigene Familien zu ziehen. Drei der Welpen haben bereits in Spanien ein neues Zuhause gefunden, während Bimba, Lima, Milu und Momo ihr Glück in Deutschland finden möchten.

Die Bodegueromischlinge sind allesamt freundliche Hunde, die im allerersten Moment etwas zurückhaltend sind, dann jedoch schnell auftauen und neugierig sind. Da sie oft auf zwei Beinen aufgereiht am Zaun stehen, haben sie bei uns den Kosenamen "Die Erdmännchen" erhalten. Die vier stecken altersentsprechend voller Energie, haben diverse Flausen im Kopf und freuen sich auf viel Erziehung und passende Auslastung.

Als Bodegueromischlinge ist zu erwarten, dass Bimba, Lima, Milu und Momo Jagdtrieb entwickeln und möglicherweise außerhalb eines eingezäunten Geländes nicht abgeleint werden können.

Wenn Sie bereit sind für die wunderschöne, aber bestimmt auch herausfordernde Zeit mit einem jungen Hund, der schließlich Ihr treuer Lebensbegleiter wird, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Selbstverständlich beraten Sie unsere Vermittlerinnen auch gerne bei möglichen Fragen.

Weniger…

Lima, Hündin

(eingestellt/aktualisiert am 02.05.2022)

Mehr…

Alter: geb. 10./2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / O. Prosvetova
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
E-Mail: o.prosvetova@vergessene-pfoten.de

Unsere kleine Soraya hat im Oktober vergangenen Jahres in Obhut unserer lieben Mary sieben wundervollen Welpen das Leben geschenkt. Inzwischen sind aus den kleinen, hilflosen Welpen quirlige Junghunde geworden, die nun ins Refugio umgezogen sind, um ihr nächstes Lebenskapitel aufzuschlagen und in eigene Familien zu ziehen. Drei der Welpen haben bereits in Spanien ein neues Zuhause gefunden, während Bimba, Lima, Milu und Momo ihr Glück in Deutschland finden möchten.

Die Bodegueromischlinge sind allesamt freundliche Hunde, die im allerersten Moment etwas zurückhaltend sind, dann jedoch schnell auftauen und neugierig sind. Da sie oft auf zwei Beinen aufgereiht am Zaun stehen, haben sie bei uns den Kosenamen "Die Erdmännchen" erhalten. Die vier stecken altersentsprechend voller Energie, haben diverse Flausen im Kopf und freuen sich auf viel Erziehung und passende Auslastung.

Als Bodegueromischlinge ist zu erwarten, dass Bimba, Lima, Milu und Momo Jagdtrieb entwickeln und möglicherweise außerhalb eines eingezäunten Geländes nicht abgeleint werden können.

Wenn Sie bereit sind für die wunderschöne, aber bestimmt auch herausfordernde Zeit mit einem jungen Hund, der schließlich Ihr treuer Lebensbegleiter wird, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Selbstverständlich beraten Sie unsere Vermittlerinnen auch gerne bei möglichen Fragen.

Weniger…

Milu, Rüde

^

(eingestellt/aktualisiert am 02.05.2022)

Mehr…

Alter: geb. 10./2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / M. Schwarzenberg
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
Telefon: 0172 / 64 65 286
E-Mail: m.schwarzenberg@vergessene-pfoten.de

Unsere kleine Soraya hat im Oktober vergangenen Jahres in Obhut unserer lieben Mary sieben wundervollen Welpen das Leben geschenkt. Inzwischen sind aus den kleinen, hilflosen Welpen quirlige Junghunde geworden, die nun ins Refugio umgezogen sind, um ihr nächstes Lebenskapitel aufzuschlagen und in eigene Familien zu ziehen. Drei der Welpen haben bereits in Spanien ein neues Zuhause gefunden, während Bimba, Lima, Milu und Momo ihr Glück in Deutschland finden möchten.

Die Bodegueromischlinge sind allesamt freundliche Hunde, die im allerersten Moment etwas zurückhaltend sind, dann jedoch schnell auftauen und neugierig sind. Da sie oft auf zwei Beinen aufgereiht am Zaun stehen, haben sie bei uns den Kosenamen "Die Erdmännchen" erhalten. Die vier stecken altersentsprechend voller Energie, haben diverse Flausen im Kopf und freuen sich auf viel Erziehung und passende Auslastung.

Als Bodegueromischlinge ist zu erwarten, dass Bimba, Lima, Milu und Momo Jagdtrieb entwickeln und möglicherweise außerhalb eines eingezäunten Geländes nicht abgeleint werden können.

Wenn Sie bereit sind für die wunderschöne, aber bestimmt auch herausfordernde Zeit mit einem jungen Hund, der schließlich Ihr treuer Lebensbegleiter wird, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Selbstverständlich beraten Sie unsere Vermittlerinnen auch gerne bei möglichen Fragen.

 

Weniger…

Willy, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 02.05.2022)

Mehr…

Alter: geb. 04/2021
Ansprechpartner: Vergessene Pfoten e.V. / T. Held
Aufenthaltsort: Spanien / Andújar
E-Mail: t.held@vergessene-pfoten.de

„Hey Leute,

super, dass Ihr endlich da seid, ich LANGWEILE MICH HIER ZU TODE! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie es hier zugeht. Die Helfer sind wirklich klasse, aber mal ehrlich, wieso haben sie nicht den ganzen Tag Zeit, um 1. ausgiebig mit mir zu schmusen 2. ausgiebig mit mir zu spielen und mich 3. am besten direkt mit nach Hause zu nehmen?!

Ich wusste, Ihr würdet mich verstehen, höchste Zeit also, dass ich meine Koffer packe und zu Euch reise, damit unser Abenteuer endlich beginnen kann. Mein bisheriges Leben war nämlich nicht besonders erwähnenswert, ich wurde ausgesetzt und einfach mir selbst überlassen. Ich bin ganz lange herumgelaufen und hatte am Ende solchen Hunger…

Zum Glück wurde ich gerettet und ins Refugio gebracht, hier muss ich mir wenigstens keine Sorgen mehr darüber machen zu verhungern. Aber ein wenig langweilig ist mir schon, ein Tierheim ist eben doch nicht so gut wie ein richtiges Zuhause.

Wie Ihr eventuell schon bemerkt habt, bin ich ein Hund mit viel Energie, der so richtig Lust darauf hat, lange Spaziergänge zu machen, viel zu lernen und gaanz viel zu kuscheln. Als ich vor zwei Wochen Besuch von einigen Teammitgliedern aus Deutschland hatte, bin ich fast in sie hineingekrochen, so gerne wollte ich gestreichelt werden. Falls Ihr also einen Hund zum gemeinsamen Kuscheln auf dem Sofa sucht – hier bin ich!

Ich habe auch noch mehr Qualitäten: Ich bin verträglich mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, ich bin immer gut gelaunt, verspielt, freundlich und neugierig. Versprochen, mit mir könnt Ihr so richtig Spaß haben!

Also los, ran an die Tastatur, schreibt meiner Vermittlerin schnell eine nette E-Mail, dann kann ich vielleicht schon ganz bald auf Eurem Sofa liegen!

Hoffnungsvoll ♥
Euer Willy“

Weniger…

Pascual, Rüde

(eingestellt/aktualisiert am 03.05.2022)

Mehr…

Alter: ca.6 Monate (Stand Mai 2022)
Ansprechpartner: Franz von Assisi Hundenothilfe
Aufenthaltsort: Ubeda, Spanien
E-Mail: Andrea.Horn@hunde-ohne-lobby.de


Dieser Hund kommt ausschließlich in Nordbayern aus Spanien an, wo auch eine Abholung erfolgen muss. Bitte melden Sie sich nur, wenn dies Ihrerseits möglich ist. Da die Vorstellung und Vermittlung der Hunde mit enorm viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist, können wir leider NUR SCHRIFTLICHE ANFRAGEN per Mail mit einer informativen Beschreibung Ihrer Lebenssituation beantworten, z. B. wer zur Familie gehört, wie Sie wohnen und wie der Tagesablauf unter der Woche aussieht. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Hundebaby Pascual wurde vermutlich im Dezember 2021 mit weiteren Geschwistern in Südspanien geboren. Als sie der Mutter entwöhnt waren, hat man sie herzlos ausgesetzt! In südlichen Ländern sind die Menschen oft verantwortungslos im Umgang mit Tieren, es gibt viele Hündinnen, die ungewollt trächtig werden, und dementsprechend gibt es auch viele Welpen, die niemand haben möchte. Die 3 streunten hilflos umher, und Gott sei Dank wurden unsere Tierschutzkollegen informiert, die die Kleinen dann in der Auffangstation untergebracht haben.
Der kleine Pascual und seine Brüder erhofften sich so viel vom Leben, doch bis jetzt sieht alles nicht so gut aus, denn auch diese unschuldigen Wesen sind Wegwerfprodukte der spanischen Gesellschaft und von nun an heimatlos. Ihr Zuhause ist ein spartanisches Tierheim mit Zwingerhaltung für verlorene Hundeseelen, wo sie natürlich gar nicht gut aufgehoben sind, aber besser als draußen auf der Straße.
Nun brauchen wir gaaanz dringend eine liebevolle, verantwortungsvolle Familie, damit dieser kleine, anhängliche, goldige Schatz auf jeden Fall ein glücklicher, unbeschwerter Hund werden kann. Pascual verzaubert jedes Menschenherz im Nu, man sollte ihm nur die Zeit lassen, alles in Ruhe kennenzulernen. Der Zwerg ist sehr menschenbezogen, aber am Anfang etwas schüchtern und vorsichtig, neugierig aufs Leben, und wie jeder Hund in diesem Alter auch zu jeder Schandtat bereit! Wir haben ihm versprochen, dass wir ein tolles Zuhause bei uns in Deutschland finden werden, wo er den Himmel auf Erden erlebt. Wenn Sie viel Zeit haben und wissen, dass ein Jungspund die ersten Monate eine Rundumbetreuung braucht, dann wäre der niedliche Wonneproppen doch ein guter Begleiter. Wir gehen davon aus, dass Pascual ausgewachsen ein mittelgroßer Hund werden wird. Mit seiner derzeitigen Schulterhöhe von 29 cm bei 5,5 kg wird er noch wachsen und gedeihen. Seine Eltern sind wie so oft unbekannt, aber wir vermuten auch anhand der Fellfärbung, dass ein Bodeguero-Andaluz mit im Spiel gewesen sein muss.
Der Prachtbursche könnte ganz schnell nach Deutschland reisen und dann kompl. durchgeimpft und auf Leishmaniose getestet bei Ihnen einziehen.
Melden Sie sich bitte nur, wenn Sie eine Rundumbetreuung in den ersten Monaten garantieren können, Geduld und endlose Liebe für ein ganzes Hundeleben parat haben. Wenn Sie wissen, dass ein Welpe viel Arbeit macht, noch nicht stubenrein ist und alles noch fürs Leben lernen muss, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Weniger…

Eugen, Rüde (kastriert)

(eingestellt/aktualisiert am 27.05.2022)

Mehr…

Alter: 3 Jahre alt
Ansprechpartner: S. Otto
Aufenthaltsort: 29499 Zernien
Telefon: 0172-2772029
E-Mail: ottowilkening@t-online.de

Kleiner Eugen sucht das große Glück

Eugen, 3 Jahre jung, konnte aus einem polnischen Tierheim nach Deutschland reisen und befindet sich seit Kurzem auf einer Pflegestelle im Wendland.

Es gibt nur Bestes über ihn zu sagen:

Eugen ist ein fröhlicher, freundlicher und aufgeweckter Rüde der bisher einen völlig unkomplizierten Eindruck macht.
Mit Hündinnen und Rüden auf seiner Pflegestelle zeigt er sich absolut verträglich, einzig unkastrierte Rüden mag er nicht.
Eine Vermittlung zu einem Hunde-Kumpel wäre natürlich schön!

Zu seinem Jagdverhalten kann noch nichts gesagt werden.

Eugen fehlt leider ein Auge, was ihm zugestossen ist wissen wir nicht.
Er scheint dadurch jedoch in keiner Weise beeinträchtigt zu sein.

Eugen ist selbstverständlich geimpft, kastriert und gechipt.
Es sind keine Erkrankungen bekannt.

Wenn Sie Eugen kennenlernen möchten freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Weniger…